#Link11: Friends Will Be Friends

Ich belebe die gute, alte Tradition der #Link11-Titel mit Musik wieder. Joachim Löw und Jürgen Klinsmann lassen ihre Freundschaft also heute für 90 Minuten ruhen. Das ist ganz im Sinne des alten Kreisliga-Mottos: “Freundschaftsspiele? Gibt es nicht! Auf dem Platz kenne ich nur Feinde” – und damit ist bei den meisten nicht nur der Gegner, sondern auch der Ball und der Platz gemeint. Genug des Ganzen – Anpfiff!blogundpresseschau

1. Deutschland gegen die USA I: Die wichtigsten Fragen beantwortet die Rheinische Post, die wichtigsten Fakten gibt es auf dfb.de. Den historischen Vergleich hat Mutti, der Libero am Start. “Recife ist ein perfekter Ort zum Scheitern”, mahnt t-online.de Jogis Jungs zur Vorsicht. In der spielverlagerung.de-Taktikvorschau für ZDFsport heißt es “Improvisation gegen Konzept”. Wie die DFB-Auswahl mit den heißen Temperaturen umgeht, erfahrt ihr im fc-koeln.de-Interview mit Fitnesstrainer Yann-Benjamin Kugel.

2. Deutschland gegen die USA II: Die Hoffnungen der Löw-Elf liegen auch auf Mesut Özil, dem “Freigeist in Ketten” (SpOn). Die taz fordert in ihrer Kolumne “Warum nicht die Besten?” und hofft auf einen fehlenden Geistesblitz beim Bundestrainer. Dessen Pendant Jürgen Klinsmann twittert ein Entschuldigungsschreiben, damit genügend US-Fans sein Team vor der Glotze unterstützen (Reviersport). Was von Löws Vorgänger beim DFB geblieben ist, schildert die SZ. Die Blumentopf-RAPortage zum Duell findet ihr bei Jogis Jungs.

3. Im anderen Spiel der Gruppe G glaubt Cristiano Ronaldo nicht an ein portugiesisches Wunder gegen Ghana (Berliner Zeitung). Die Belgier wollen im Duell gegen Südkorea den Deutschen im Achtelfinale aus dem Weg gehen (SPOX), Russland muss gegen Algerien vor der Heim-WM 2018 ein peinliches Aus in der Gruppenphase abwenden (dfb.de). Sollten die Afrikaner weiterkommen, käme nicht nur auf sie das “Problem” Ramadan zu. Es drohen Gesundheitsschäden, doch die FIFA verweist auf Studien, die das verneinen (Sportal).

4. Natürlich wurde auch gestern wieder gekickt: Der zuletzt hart kritisierte Xherdan Shaqiri schoss in der Gruppe E die Schweiz ins Achtelfinale (t-online.de), die ZEIT sah beim torlosen Parallelkick zwischen Frankreich und Ecuador “alle Übel dieser WM”. Eine Analyse zu dieser trostlosen Partie haben die Kollegen von spielverlagerung.de online.

5. In der Gruppe F behielt zuvor Argentinien vor allem dank Superstar Lionel Messi beim 3:2 über Nigeria seine weiße Weste. Auch der Verlierer erreichte das Achtelfinale (Sport1). Als “bestes Team der Gruppe” fährt Bosnien nach Hause – zum Abschluss gab es ein 3:1 über den Iran (RP). Bei der taz dichtet lesenswert eine Islamwissenschaftlerin über den Innenzustand des Landes und die Nationalmannschaft.

6. Allgemeines zur WM: Das Video mit dem blindtauben Brasilianer, der das Eröffnungsspiel anhand von “Hands on”-Technik beschrieben bekommt, kennt ihr sicherlich alle. limpingchicken.com erzählt die Geschichte dahinter. “Das hier ist unsere WM – oder?” lautet eine Reportage von ecke:sócrates aus Belo Horizonte. “Die Erkenntnis […]: Die Studenten in Belo Horizonte sind wütend. Aber sie schaffen es zur Halbzeit der WM nicht, ihre Wut auf die Straße zu bringen.” Über die Spitznamen brasilianischer Fußballer bloggt die ZEIT, weiterhin äußerst empfehlenswert sind die Fünfzeiler der doppelfünf alias Heinz Kamke und Sascha Rebiger zur WM.

7. Luis Suarez & die Schiedsrichter sind weiterhin ein großes Thema. ESPN hat ein großes Spezial zum “serial winner” aus Uruguay. Warum wir zu Beißern werden, erklärt Motherboard. Okwonga.com erklärt Suarez zum perfekten Maskottchen dieser WM. Adam Gopnik fordert in seinem Blog beim New Yorker eine Regeländerung in Sachen Elfmeter. Das Wall Street Journal hat eine Grafik zusammengestellt, die die Spieler “verletzt” auf dem Rasen verbringen.

8. Brian Cummings, Englisch-Professor, doziert auf the-tls.co.uk über Pelé, Cruyff, Best, Maradona, Zidane – und den antiken Sportheroen Pindar. Äußert interessant!

9. “Aktion Leder – der Fußballkrieg der Stasi” – die Reportage, wie die DDR den Fußballsieg über den Klassenfeind BRD plante und gleichzeitig zu verhindern versuchte, dass die eigenen Jungs im Westen bleiben, ist in der ZDFMediathek abrufbar.

10. Vom Stadion auf die Straße – hinzundkunzt.de schildert die Karriere des obdachlosen Ex-Profis Hristo Toshev.

11. Wie teuer sind eigentlich Dauerkarten in der 1. und 2. Bundesliga? Der Übersteiger-Blog hat den Preisvergleich gemacht. schwatzgelb.de hat die aktuellen Eintrittspreise beim BVB mit denen vor 15 Jahren verglichen und kommt zu dem Urteil: Borussia ist den Fans lieb – und teuer!

Bandenwerbung:

Eine neue Episode von Collinas Erben ist unter dem Titel “Bisschen Profischiedsrichter” online. Alex stand gestern auch n-tv Rede und Antwort zu den Schiedsrichterleistungen und Luis Suarez.

Meist geklickter Link gestern:

Der dritte Streich des Luis Suarez hatte es Euch auch in 8bit angetan!

Field Reporter

Ich wäre gerne zu meiner aktiven Zeit Weltmeister geworden. Daran hatte ich mal eine ganze Weile zu knabbern.

Ex-Nationalspieler Wolfgang Weber, Torschütze im WM-Finale 1966, brauchte lange, um die Niederlage dank Wembley-Tor zu verarbeiten. Heute wird er 70 – alles Gute auch an dieser Stelle! (via Köln.Sport)

Mixed Zone: +++ Ciao Ciro: Der beim Pokalfinale lebensgefährlich verletzte Neapel-Fan ist seinen Verletzungen erlegen (altravita.com) +++ Nachruf: Der ehemalige Bundesligaspieler und – trainer Werner Biskup ist gestorben (NDR) +++ Sauer: DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat kein Verständnis für die FIFA-Sperre von Franz Beckenbauer (Sport1) +++ Abschied: Japans Trainer Alberto Zaccheroni tritt nach dem Vorrunden-Aus zurück (kicker) +++ Gegenrede: In Abgeblogged nimmt sich Eurosport die Ronaldo-Basher vor +++ Pechmarie: Brasiliens Fans machen sich über Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger lustig und hoffen, dass sein Fluch die Selecao nicht trifft (Telegraph) +++ Ende: Der FC St. Pauli schafft das so genannte “St.Pauli”-Modell ab (Faszination Fankurve) +++ Verantwortung: Zinedine Zidane wird Trainer der Reserve von Real Madrid (ksta.de) +++ Springer Again: Ein weiterer Beitrag von Halbangst zur 1530-Blog-Diskussion +++

Rausschmeißer: Ezequiel Lavezzi hatte wohl nicht so richtig Bock auf die Anweisungen seines Trainers Alejandro Sabella – und bespritzt ihn einfach mit Wasser (via Vine)

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

Leave a Reply

Required fields are marked *.