#Link11: Unverantwortliches Gerede auf Kreisklassenniveau

Der 13. Spieltag der Bundesliga ist absolviert, der 5. Spieltag der Champions League steht an. Ein ganz normaler Dienstag mit Rainer Wendt, Tim Wiese und einem Maulwurf, versteckt in den Untiefen der Mixed Zone: die #Link11.

blogundpresseschau

1. Der vorletzte Vorrundenspieltag der Champions League steht an. Schalke 04 wird bei den bislang sieglosen rumänischen Vertretern von Steaua Bukarest antreten. Dabei ist die Vorberichterstattung von Fragen dominiert: »Wohin mit Boateng?« (FAZ), »Kommt Giefer?« (Frankfurter Rundschau), »Höhenflug oder Bruchlandung?« (NZZ).

2. Zur gleichen Zeit (heute, 20:45) trifft die Dortmunder Borussia auf den SSC Neapel. Für den BVB geht es dabei um viel: Mit einer Niederlage wäre der Achtelfinaleinzug schon unmöglich, mit einem Unentscheiden unwahrscheinlich. Einfach werde dies nicht, »Klopp muss zaubern«, titelt die ZEIT. Wie Marco Reus ihm dabei helfen kann, hat footballradar.co.uk analysiert. Nur Pferde und Fußball erinnert kurz daran, um wen es sich beim heutigen Gegner handelt.

3. Am morgigen Abend werden dann auch der FC Bayern und Bayer Leverkusen wieder in die Königsklasse eingreifen. Der FC Bayern, dessen samstägliches Spitzenspiel von Manuel Gräfe vorzüglich geleitet wurde (11Freunde), scheint zumindest medial noch vollauf mit der Suche nach Jürgen Grabowski beschäftigt zu sein. Bayer Leverkusen aber steht vor seinem ersten Livespiel im frei empfangbaren Fernsehen seit Langem: einige Notizen von Stefan Klüttermann (Rheinische Post).

4. Die Kritik von Union Berlin am Verhalten der Polizei im weiteren Rahmen des Zweitligaspiels in Kaiserslautern blieb nicht unbeantwortet. Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Polizeigewerkschaft, nannte die Stellungnahme des Vereins »unverantwortliches Gerede auf Kreisklassenniveau« (FAZ). Fast zwei Stunden Gerede hat in diesem Zusammenhang auch der Unioner Textilvergehen-Podcast zu verantworten.

5. Ein Instrument zur Maßregelung im fußballerischen Umfeld ist das Stadionverbot, dessen Rahmenbedingungen zum 1. Januar abgeändert werden. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte hat an der Umgestaltung der Richtlinien mitgearbeitet und erhofft sich in einer Pressemitteilung (PDF) eine differenziertere Berichterstattung über die Änderungen.

6. Der Hannoversche Sportverein 96 hat seit September nicht mehr gewonnen. Der kicker spricht von einer Krise und liefert die »Gründe« direkt mit (– der aufmerksame Leser wird sich an einen Blogbeitrag von Trainer Baade erinnern). Jörg Marwedel nennt Slomkas Situation »ungemütlicher als je zuvor« und die Neue Presse spricht von einem »Trainer auf Bewährung«.

7. Der andere, nördlichere HSV hat sich sportlich gefangen und so befassen sich seine Fans mit Grundlegenderem: Auf der Mitgliederversammlung im Januar soll die zukünftige Ausrichtung des Vereins abgestimmt werden. Ned Fuller und der linke Läufer machen sich frühzeitig Gedanken.

8. In Katar soll 2022 die Fußball-Weltmeisterschaft stattfinden. Die Stehplatzhelden fragen sich: Warum eigentlich? Womöglich aufgrund der Einflussnahme deutscher und französischer Politiker, berichtet Thomas Kistner für die SZ. Dass auch die Nutzung des WM-Stadions in Manaus (Brasilien, 2014) noch nicht vollends geklärt ist, kann einem Beitrag von Sport Inside entnommen werden.

9. Vor 60 Jahren, am 25. November 1953, gewann die ungarische Fußballnationalmannschaft im Wembley-Stadion gegen England. Die 11Freunde befassen sich mit der Rahmenhandlung, Rene Maric für Spielverlagerung mit den taktischen Finessen der Fünfziger Jahre (bebildert!).

10. Zusammenhänge zwischen Fußballfans und Rassismus sind in Deutschland keine Seltenheit. Der Runde Tisch gegen Rechts in Aachen möchte besonderes Augenmerk auf das Umfeld der Alemannia legen (Aachener Nachrichten). In Sevilla dagegen werden rassistische Äußerungen ignoriert, das Problem in Spanien generell totgeschwiegen, so Florian Haupt auf taz.de.

11. Zwei taktische Artikel zum Abschluss: Auf abseits.at wird das Pressing von Christian Streichs Freiburger Buben untersucht. Aus einer Kooperation der Blau-Weißen Taktikecke mit Spielverlagerung.de ging eine Analyse des Zweitligaduells zwischen Bielefeld und Bochum hervor.

 

Field Reporter

Ich bin immer noch einer der besten Torhüter der Bundesliga. Höchstens zwei bis drei Spiele würde ich benötigen, um wieder der Alte zu sein

Ein Mann von 100 Kilo, trainiert täglich und hängt sich rein: Tim Wiese im Interview mit dem kicker.

Mixed Zone: Unerwünscht: Mutti der Libero weiß: Der Mundschmiss des FC Bayern kommt aus Tschechien + + + Unprofessionell: Am südöstlichen Rande Europas ereignet sich Eigentümliches auf den Spielberichtsbögen, berichtet Endreas Müller + + + Unerfüllend: Der vierte Offizielle hinterfragt seine Bloggertätigkeit + + + Unbejubelt: Durch Mario Götze hat es ein zwei Jahre alter Artikel bei 11Freunde auf die Startseite geschafft + + + Union: Der Wochenendrebell an der alten Försterei + + Ungesund 1: Spielen trotz Verletzung ist gefährlich (Independent.ie) + + + Ungesund 2: Auch die Anhänger verlierender Fußballklubs leben gefährlich (WELT) + + + Unsere Mütter, unsere Väter: Die Schwierigkeiten von Sportlern mit berühmten Eltern (Sport Inside)

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

1 comment » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.