#Link11: Auftritt für das B-Team

Ein Maulwurf, ein Judas, ein verstorbenes Idol und Ver-vettelung der Bundesliga. Der Mimimi-Montag nimmt jetzt auch in der Link11 Gestalt an. Deswegen mache ich’s heute kurz – und schicke die B-Elf auf das Feld. Möge sie sich ähnlich tapfer schlagen wie die der Dortmunder im deutschen Old Firm / Clasico / Westsüdschlager. Und von Euch in den Kommentaren noch ergänzt werden!

blogundpresseschau

1. Man mag es kaum glauben, aber am 13. Spieltag der Bundesliga gab es neben BVB-FCB noch weitere acht Spiele. Einen Überblick über die Partie liefert – gewohnt zuverlässig – der kicker. Clubfans United ist unentschlossen, wie das Remis gegen Wolfsburg zu werten ist. Der Königsblog ist nach dem 3:3-Remis in Frankfurt keineswegs zufrieden. Goldmann Saxt sieht ein weiteres Stuttgarter Jahr im Mittelmaß – und wünscht sich von Coach Thomas Schneider mehr Mut zur Jugend. In Hannover beginnt nach der 1:3-Niederlage in Hamburg dagegen die Diskussion um Trainer Mirko Slomka (Tagesspiegel).

2. Nun zum Spitzenspiel: Die Bayern gewinnen 3:0 – und der Matchwinner sitzt nicht nur für SpiegelOnline auf der Bank. Auch Kollege Tobias Escher sieht bei den 11Freunden Guardiola als stillen Gewinner. Eine ausführliche taktische Analyse gibt es bei spielverlagerung. Ebenfalls mit viel Lob bedacht wird der Schiedsrichter der Partie: Die WELT attestiert Manuel Gräfe eine Topleistung. Any Given Weekend will “Nie wieder Clasico”, während Der Bayern Blog konstatiert: “Mit Blick auf das Meisterschaftsrennen sind diese 3 Punkte, die sich wie 6 auswirken und sich wie 9 anfühlen ohnehin ein ganz wichtiger Schritt.”

3. Spanische Verhältnisse? Ach iwo! Nach dem Sieg der Bayern und dem drohenden bajuwarischen Alleingang gilt das nächste Schlagwort: Ver-vettelung der Bundesliga (FAZ). Auch die SZ attestiert der deutschen Eliteklasse, auf dem Weg zur Alleinunterhaltung zu sein. Wenn da nur nicht dieser Maulwurf wäre, den die Münchner im eigenen, schön gepflegten Vorgarten jagen müssen (fussball.de).

4. “Ausgerechnet Götze” – diese Reporterphrase dürfte am Samstag Abend häufig zum Einsatz gekommen sein. Oliver Fritsch ist nach dessen Tor überrascht über die Reaktion des Dortmunder Publikums – und sieht Parallelen zu Marlon Brandos Auftritt in “Letzter Tango in Paris” (ZEIT). Wie sehr die Rückkehr des Abtrünnigen polarisiert, zeigt auch Malte Dürrs Blogeintrag. Der BVB-Anhänger schreibt Vater Götze Provokantes per Mail – und erhält überraschend Antwort.

5. Meisterschaft wohl weg, in der Champions Leageu vor dem Aus: Steht Borussia Dortmund vor dem Scheideweg? Wohin geht das Projekt BVB? Philipp May diskutiert beim Deutschlandfunk mit Rafael Buschmann, Freddie Röckenhaus und Manni Breuckmann. Reinhard Rauball bleibt jedenfalls für weitere drei Jahre Präsident des mittlerweile wieder schuldenfreien Clubs (derwesten.de).

6. Der 1. FC Union Berlin spricht Klartext – und verurteilt den Einsatz der Polizei rund um das Gastspiel beim 1. FC Kaiserslautern scharf. (offizielle Homepage)

7. Walter Frosch ist gestorben. Der Ex-Profi des 1. FC Kaiserslautern und des FC St. Pauli wurde durch sein raues Auftreten auf dem Platz und seinen markigen Sprüchen zur absoluten Kultfigur (Rheinische Post). Legendär sein Auftritt beim Field-Interview, das auf Youtube mittlerweile über zwei Millionen mal geklickt wurde.

8. Ultras – das leidige Thema. Die Stehplatzhelden versuchen sich an einer Kritik des Stadionauftritts dieser Subkultur.

9. Die HSV-Struktur ist nicht erst seit gestern in der Diskussion. hsv-arena.net war bei einer Diskussionsrunde rund um HSVPlus zu Gast.

10. Enfant terrible Joey Barton bloggt über die Zukunft der englischen Nationalmannschaft. Der streitbare Spieler sieht durch die mangelnde Nachwuchsförderung in der Premier League schlechte Karten für den Weltmeister von 1966. (joeybarton.com)

11. Apropos “Three Lions”: Zum 60. Jahrestag der englischen “Schockniederlage” gegen die Ungarn präsentiert ballverliebt.tv das Spiel in voller Länge. 

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

2 comments » Write a comment

  1. Ich schaue ja gerne hier vorbei und die Links sind auch normalerweise durchweg interessant, aber den zum Blogbeitrag mit der Pöbelmail an Götzes Vater hättet ihr euch wirklich schenken können.
    Selten so einen peinlichen, niveaulosen, pseudoironischen Quark gelesen.

Leave a Reply

Required fields are marked *.