#Link11: Hedefinize ulaştınız

Gestern machten die Fenster dicht auf dem Rechner des Kollegen, weshalb die #Link11 gestern leider ausfallen musste. Heute vertrauen wir auf Obst und wünschen gute Unterhaltung und Information mit der #Link11 vom 5.November 2015.

blogundpresseschau

1. Schorsch Aigner, der Mann, der Franz Beckenbauer war, verspricht Aufklärung. Heute Abend im Ersten.

Warum »The Real Firlefranz« in der ganzen Steuercausa rund um die berühmten 6,7 Millionen nicht zu den Beschuldigten gehört, erklären Hans Leyendecker und Klaus Ott (SZ). Die Skandalmillionen könnten allerdings SPD und CDU auf die Füße fallen. Dies zeigen Recherchen von Hans-Martin Tillack und Johannes Röhrig (stern).

2. Derweil sind die Tage von Wolfgang Niersbach als DFB-Präsident nach den Durchsuchungen der Frankfurter Staatsanwaltschaft wohl gezählt – meinen Michael Horeni (FAZ) und Oliver Fritsch (Zeit). Auch Peter Ahrens (Spiegel) legt sich in seinem Kommentar fest: »Echte Erneuerung kann es mit dem 64-Jährigen nicht geben.«

Michael Ashelm (FAZ) berichtet von einem merkwürdigen Auftritt Theo Zwanzigers, der sich nach den Durchsuchungen in seinem Haus mit weißer Weste dastehen sieht. Wolfgang Niersbach hüllt sich in Schweigen. (FAZ)

Kollege Endreas Müller sammelt alles zur DFB-Skandal in einem Dossier.

3. In der Champions League hat der FC Bayern den FC Arsenal mit 5:1 besiegt. Roland Wiedemann (11 Freunde) bricht den Stab über Mesut Özil. Pep Guardiola konnte nach Meinung von Saskia Aleythe (SZ) noch nicht ganz zufrieden sein, denn die Münchner haben wieder nicht 100% Ballbesitz erreicht. Auch Arjen Robben schaute grimmig drein (SZ).

Was die Bayern ausmacht, hat Prof. Dr. Daniel Memmert für Goal zusammengeschrieben. Wichtigste Erkenntnis für mich: 40% der Treffer im Fußball resultieren aus Zufällen.

4. Stephan Reich und Anton Löffelmeier (11 Freunde) erinnern an einen ehemaligen Präsidenten von Bayern München, dessen Amtszeit tragisch endete, weil Angelo Knorr homosexuell war. 

5. Bayer Leverkusen musste sich in Rom dem Ex-Club von Rudi Völler geschlagen geben. Der Leverkusener Sportdirektor erinnerte sich vor der Rückkehr an alte Wirkungsstätte an Anrufe von Francesco Totti und Franco Baldini. (kicker) Nach dem Spiel blieb Völler ungewohnt ruhig. Und das obwohl sein Trainer »hanebüchene Personal- und Taktik-Entscheidungen« (RP) getroffen hatte.

Geburtstagskind des Tages

Wer hat heute Geburtstag? Einfach in die Kommentare posten! (Auflösung von vorgestern:Andrzej Juskowiak wurde 45. Gestern hätten wir gern Marcell Jansen gefeiert. Machen wir dann vielleicht nächstes Jahr an seinem 31.Geburtstag.)

6. In England liegt die Wiege des Fußballs. Kilian Trottier (Zeit) hat sie besucht und wundert sich, dass sie so heruntergekommen ist. Ein Hamburger Marketingmensch möchte das ändern und das Spielfeld begradigen und die Geschichte des ältesten Fußballclubs der Welt auch mit Hilfe aus Katar erzählen.

7. In der 2.Liga wurde Oliver Kreuzer neuer Sportchef bei 1860 München. (SZ) Markus Schäflein und Philipp Schneider (SZ) erklären, warum für sie der Zeitpunkt der Verpflichtung »kurios« ist.

8. Cem Efe, Trainer von Viertligist Babelsberg 03, hat sich nach dem Spiel gegen den FSV Zwickau Luft gemacht. (YouTube) Im Interview mit Christian Spiller (Zeit) spricht er über Reaktionen auf seinen Auftritt, Rassismus im Ostfußball und persönliche Erfahrungen:

»Ich habe im Osten gespielt und die Leute dachten anfangs, ich könnte kein Deutsch, als sie mich beim Einkaufen gesehen haben. Später haben sie mich geliebt und ich sie auch.«

Der FSV Zwickau hat eine Presseerklärung zu den Vorfällen veröffentlicht. (mdr) Man habe sich »in Babelsberg nicht wirklich als willkommene Gäste gefühlt«.

9. Beck is back. Also im Sinne von »zurück«. Der ehemalige Stuttgarter und Hoffenheimer mutiert in der Süper Lig zum »Posterboy« und findet bei seinem neuen Verein Beşiktaş Istanbul zu alter Stärke zurück. Auch dank Mario Gomez. (SZ)

10. Beck profitiert davon, dass die Position des Außenverteidigers reformiert wird. Ist zumindest eine von fünf Thesen von Constantin Eckner zu den Veränderungen im modernen Fußball.

11. Gestern jährte sich zum 25. Mal der Tod des 18 Jahren alten Fußballfans Mike Polley. Sören Kohlhuber (Zeit) über den »letzten deutschen Fußballtoten«.

Meist geklickter Link gestern
Der 11.Spieltag in 11 GIFs.

Field Reporter

»Meine Stärken liegen im taktischen und technischen Bereich. Zudem kann ich aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen den Spielern dabei helfen, mit Rückschlägen umzugehen. Davon hat es in der Hinrunde für die Mannschaft bekanntlich viele gegeben. Man muss lernen, trotzdem wieder aufzustehen, positiv in die Zukunft zu blicken und sein Leben anzupacken.«

Julian Nagelsmann, designierter Trainer von 1899 Hoffenheim, im Gespräch mit 11 Freunde über den Weg in den Trainerberuf und Vorbilder.

Mixed Zone
Schmerzen: André Hahn über seine Verletzung. (FAZ)  + + + Erfolglos: Vedad Ibisevic bleibt vier Spiele gesperrt. (Tagesspiegel) + + + Kurstreiber: Wie Transfergerüchte um Aubameyang den Börsenkurs des BVB anheizen. (Der Aktionär) + + + Entschuldigung: Barcelona entschuldigt sich für Halloween-Scherz. (kicker) + + + Rezension: Der Zebrastreifenblog über ein Ratgeberbuch für Trainer. + + + Polyvalenz: Warum Neven Subotic beim BVB nicht spielt. (schwatzgelb) + + + Forum: Spielverlagerung bietet neuen Raum für Taktikdiskussionen. + + + Radioreportagen: Eine Diskussion über Veränderungen seit der Erfindung vor 90 Jahren und über die Zukunft der Fußballreportagen. (Deutschlandradio Kultur) + + + Ermüdungsbruch: Im Reklamierarm von Manuel Neuer. (Mutti, der Libero)

Unsere Partner:















Share on Facebook1Tweet about this on TwitterShare on Google+0

1 comment » Write a comment

  1. Da wird wohl der Herr Pelé Geburtstag haben. Herzlichen Glückwunsch!

    Vielen Dank, einmal mehr, für die ebenso zeitaufwändige wie lohnenswerte #Link11.

Leave a Reply

Required fields are marked *.