#Link11: Wembley liegt nun in Berlin

Das deutsche Pokalfinale bot zwar wenig Spektakel, dafür war es ein technisch und taktisch hochklassiges Spiel. Man könnte über vieles diskutieren: über Peps Mut, das ganze System und das halbe Team umzuwerfen, über Dortmunds starke Defensive und ihre nicht ganz so starke Offensive. Oder aber man redet sich den Mund fusselig über eine knappe Schiedsrichterentscheidung, über die es eigentlich nicht mehr zu sagen gibt als “War knapp, aber drin”. Zumindest startet jetzt die Debatte über die Torlinientechnologie wieder so richtig durch.

blogundpresseschau

1. Der FC Bayern setzt sich gegen Borussia Dortmund mit 2:0 nach Verlängerung durch und ist deutscher Pokalsieger 2013/14. Der große Sieger heiße Pep Guardiola, meint Thomas Hummels (Süddeutsche). DerBayernblog analysiert wie immer das Geschehene. Rene Maric (Spielverlagerung) analysiert das Spiel aus einem taktischen Blickwinkel. Meine Analyse gibt es bei Welt Online. Miasanrot feiert Javi Martinez als den besten Bayern-Spieler. Lars Wallrodt (Welt Online) sah einen wankenden FC Bayern und hofft, dass der kommende Meisterkampf wieder spannender wird. Daniel Berg (DerWesten) berichtet vom BVB und sah eine niedergeschlagene Mannschaft. Mats Hummels kündigt an, der BVB werde wiederkommen (s. Reviersport).

2. Pokalfinale, Schiedsrichterleistung: Oliver Beck (Welt Online) meint, Klopp sollte nicht den Schiedsrichter, sondern die DFL kritisieren. Christian Spiller (Zeit Online) fragt sich, wann die Schiedsrichter endlich in den Streik treten. DFL-Präsident Raubell befürwortet derweil eine neue Debatte über die Torlinientechnologie (siehe u.a. Süddeutsche).

3. Der Bundesliga-Dino bleibt Bundesliga-Dino. Mit einem 1:1 entscheidet der Hamburger SV die Relegation gegen Fürth für sich. Der Fürther Flachpass ärgert sich über die verpasste Chance und die Relegation an sich. HSV-Blog 140+ stellt fest: “Wir dürfen weitermurksen!” Saskia Aleythe (Süddeutsche) sah HSV-Spieler, denen der Druck deutlich anzumerken war. Martin Beils (RP-Online) meint: Gut, dass der HSV drin bleibt! Oliver Fritsch (Zeit Online) stellt sich die Frage, ob die kommende Saison der Hamburger besser wird. Auch Ralf Lorenzen (ZDF Sport) blickt in die Zukunft, und zwar auf die HSV-Mitgliederversammlung am 25. Mai.

4. Atletico Madrid feiert die spanische Meisterschaft dank eines 1:1 gegen den FC Barcelona. Rene Maric (Spielverlagerung) analysiert Simeones Meisterstück. Miguel Gutiérrez (Spiegel Online) sieht das Ende des spanischen “Zweiparteiensystems”. Barcelona-Coach Martino tritt indes zurück (s. Sportal). In England gewann der FC Arsenal derweil den ersten Titel nach neun Jahren (s. u.a. Spiegel Online).

5. Valentin Stocker gehört zu den gestandenden Spielern des Schweizer Vorzeigeklubs FC Basel. Dies ist auch nicht VfB-Manager Fredi Bobic entgangen und so wollte er Stocker verpflichten. Blöd nur, dass er sein Angebot an den falschen Berater geschickt hat. So wechselt der Spieler nun zur Hertha. Die ganze Geschichte hat Uwe Bremer (Berliner Morgenpost).

6. Heinz Kamke (angedacht) packt anlässlich des neuen VfB-Trainers einen alten Text aus.

7. Die DFB-Elf trainiert derweil fleißig für die WM. Lars Gartenschläger (Welt Online) hat Miro Klose getroffen und mit ihm über einen Fitnesszustand gesprochen.

8. Vor der WM beschäftigt die brasilianische Sicherheitslage die Gemüter fast noch mehr als die eigentliche WM. Ole Schulz (taz) sprach nun mit einem brasilianischen Aktivisten, der meint: Selbst ein WM-Sieg der Brasilianer werde die Gemüter nicht beruhigen.

9. Der rotebrauseblogger nennt es einen “liebgewonnenen Begleiter”: die Lizenzdebatte um den RB Leipzig. Nun wurde die Lizenz erteilt und der rotebrauseblogger erklärt, was das bedeutet. Der Sportinsider fasst noch einmal die Leipziger Fußballgeschichte zusammen, von DDR-Zeiten bis heute. Die 5 Freunde im Abseits beschäftigen sich passend dazu in einem sachlichen Artikel mit der 50+1 Regel.

10. Andrej Reisin (Publikative.org) übt sich in Medienkritik: Er argumentiert, die hiesigen Zeitungen behandelten den Fall um Antonio Speziale einseitig. Dieser wurde in Italien zu acht Jahren Haft verurteilt, allerdings sei der Prozess umstritten gewesen. Hierzulande werde der Fall aber nur dazu genutzt, solidarisierende Fußballfans zu kritisieren.

11. Zum Schluss noch etwas zum Auflockern: 15 “Geheimnisse” des Fußballs (11Freunde).

 

Meist geklickter Link am Wochenende:

Die zweite Liga hat bekommen, was sie wollte: Noch am Freitag habt ihr wie wild einen Artikel der Welt angeklickt, der erklärt, wieso die zweite Liga den HSV nicht will.

Field Reporter

Ich bin nicht sein Feind. Aber er und ich sind sehr unterschiedliche Menschen. Wir haben völlig unterschiedliche Auffassungen von Respekt, Loyalität und Vertrauen

Harald Strutz genehmigt Thomas Tuchel ein Jahr unbezahlten Urlaub und tritt noch einmal nach (s. RP-Online).

 

Mixed Zone:

Dichter und Denker: Die Stehplatzhelden veröffentlichen weitere WM-Hymnen. + + + Vergangenheit: Neureich-Bimbeshausen erinnert an den Hoffenheim’schen Abstiegskampf der vergangenen Saison und das entscheidende Spiel gegen den BVB. + + + Relegation, Teil 2: Darmstadt gibt sich vor dem Rückspiel gegen Bielefeld fast auf, schreibt die Sportschau. + + + Fair Play Mode: Um Beleidigungen und Gekreische der Eltern zu minimieren, führt der Niederrheinische Fußballverband einen “Fair Play Modus” ein. Sport Inside wird heute Abend berichten. + + + Unfall: In Spanien stürzt bei einem Fußballspiel ein Zaun, 60 Leute werden verletzt (s. u.a. Spiegel Online). + + + Die Jugend: Der SC Freiburg feiert den U19-Pokalsieg. Sie setzten sich im Elfmeterschießen gegen Schalke durch (s. u.a. Ruhrnachrichten). + + + Entlassung: Murat Yakin darf in Basel nicht weitermachen. Florin Clalüna (NZZ) erklärt, wieso nicht.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

1 comment » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.