#Link11: Wer hat an der Uhr gedreht?

Hallo, ich bin heute Euer Vertretungslehrer. Kollege Reese macht einen auf Szabolcs Huszti und ist krank (gute Besserung an dieser Stelle). Wie gut, dass ich auf meinem Trip nach Las Vegas ein wenig Zeit habe. Heute auf dem Themenplan: Biologie+Geschichte (Ein Dino in der Relegation), Erdkunde (Berlin, Berlin, BVB und die Bayern fahren nach Berlin!) sowie Politikwissenschaften (Lizenzerteilung für Brause-PR-Vereine).

blogundpresseschau

1. 0:0 im Relegationshinspiel gegen Fürth (taktische Analyse bei spielverlagerung.de) – die HSV-Uhr tickt schon etwas langsamer (FAZ). Die Fürther hatten zwar Chancen auf ein besseres Ergebnis, haben aber in Hamburg den ersten Schritt Richtung Bundesliga-Rückkehr gemacht (nordbayern.de). Die Reaktionen beim HSV waren verräterisch, mehr als Durchhalteparolen scheint es nicht zu geben (FR). “Messias” Rafael van der Vaart ist zum Mitläufer geworden (t-online.de), Hoffnung macht Hakan Calhanoglu, der bei bundesliga.de verspricht: “Wir werden auswärts viel besser spielen”

Wer nach dem Guttmann-Fluch den Glauben an schlechte Omen eingetrichtert bekommen hat, dem sei gesagt: Die Uhr beim HSV ist bereits ausgefallen (SPOX). Die Zweitliga-Konkurrenz verspürt derweil nicht die allergrößte Lust auf den Bundesliga-Dino (WELT).

Update, 15 Uhr:

2. Heute Abend geht es um den 18. Startplatz in der geilsten, besten und schönsten 2. Liga aller Zeiten und der Welt. Gegenüber stehen sich Arminia Bielefeld und Darmstadt 98: Bei den Ostwestfalen verbreitet Trainer Norbert Meier Zuversicht (Rheinische Post), die “Lilien” hoffen dagegen auf die Erfüllung des Märchens (FR). Über Darmstadt 98 berichtet auch Uli Hesse äußerst lesenswert in seinem englischsprachigen ESPN-Blog.

3. Morgen steht das DFB-Pokal-Finale (elf Fakten dazu auf dfb.de) an. Die Bayern müssen dabei eventuell auf Bastian Schweinsteiger und Mario Mandzukic verzichten (WELT). Die Favoritenrolle liegt in der öffentlichen Wahrnehmung überraschend eher bei den Dortmundern. “Hey BVB, einfacher wird’s nicht…” kommentiert Eurosport, fehlpass.com schreibt gegen die bei einigen FCB-Anhängern präsente “Angst zu verlieren” an. Thomas Helmer sagt “Der BVB kann Bayern” (Reviersport), Steffen Simon sieht auch die Borussen im Vorteil (derwesten.de). Im Fokus steht im Endspiel sicherlich Robert Lewandowski, der sein letztes Spiel für den BVB vor dem Wechsel zu den Bayern bestreiten wird (bundesliga.de). Philipp Lahm meldet sich in einem SZ-Interview zu Wort und verteidigt Guardiolas Ballbesitz-Strategie (via miasanrot.de).

4. Eine wirklich große Sensation spielte sich abseits des Platzes ab: RB Leipzig erhält die Lizenz für die 2. Bundesliga (bundesliga.de). Der rotebrauseblogger schreibt über “das vorläufige Ende einer Farce”.

5. In Vorbereitung auf die WM gibt es viele Porträts über Teams und Spieler, Fakten und Wissenswertes. Sehr schön aufbereitet haben die “Men in Blazers” auf grantland.com das Wichtigste für die ersten Mannschaften. Schaut da besser öfters rein!

6. Das Geschäft mit Spielmanipulationen boomt – und auch die anstehende WM könnte davon betroffen sein (Tagesspiegel). Unter dem Titel “Das Milliardenspiel” gibt es dazu auch einen Beitrag beim Deutschlandfunk. Unterdessen gesteht FIFA-Boss Joseph Joseph Blatter ein, dass die WM-Vergabe an Katar ein Fehler war – aus einem speziellen Grund (SZ).

7. Kasper Hjulmand ist neuer Trainer bei Mainz 05. “Das neue Mainzer Superhirn” berichtet Sport1 über Tuchels Nachfolger. Die FAZ sieht Parallelen zu seinem Vorgänger und tauft den Neuen “Tuchel aus Dänemark”.

8. 5 Freunde im Abseits beschäftigen sich mit dem “Papiertiger 50+1 Regel” – und fragt sich: “Wäre es deshalb nicht sinnvoller eine Regel abzuschaffen […]? Oder ist ein Papiertiger am Ende besser als Investoren, die ‘wie die Heuschrecken’ über den Fußball herfallen?”

9. Im Krisenherd Ukraine geht der Spielbetrieb der Liga weiter – allerdings unter Ausschluss der Fans. Im 11Freunde-Interview gibt Eugen Bantysh, Mitglied von FSE (Football Supporters Europe) und Kenner der ukrainischen Fanszene, Auskunft über die verfahrene Situation.

10. “Das ist der Kloppo, der ist halt so” – die ZEIT sprach mit Sportpsychologe Werner Mickler Über das Thema Medienkompetenz bei deutschen Fußballtrainern.

11. Der 15-jährige Hachim Mastour könnte am Wochenende der jüngste Spieler in der Serie-A-Geschichte des AC Mailand werden. Der Guardian beschäftigt sich mit der Frage, wer mehr davon profitieren würde: Der Spieler oder der Klub.

 

Meist geklickter Link gestern:

Die Stellungnahme der Ultras Leverkusen zu ihrem homophoben Spruchband hat Euch brennend interessiert!

Field Reporter

Die Fürther haben […] sich einfach hinten reingestellt.

HSV-Stürmer Pierre-Michel Lasogga mit einer, wie sagt man das am besten, recht eigenwilligen Interpretation des gestrigen Relegationsspiels (via nordbayern.de)

Mixed Zone: +++ Ausgeschieden: U17-Junioren verpassen bei der EM das Halbfinale (SPOX) +++ Ausgestiegen: Bayern München beendet Vertrag mit Viagogo und gründet eigene Ticketplattform (fcb.de) +++ Podcast I: Meine Wenigkeit plus Christian Löer, Redakteur & Blogger beim Kölner Stadt-Anzeiger, waren zu Gast beim bockcast +++ Podcast II: Der Clubcast verarbeitet den Rekordabstieg und einiges mehr +++ Aufforderung: Hansa-Hools bitten Ultras Rapid zum Tanz (via Faszination Fankurve) +++ Favorisiert: Der 1. FFC Frankfurt bestreitet am Samstag im Müngersdorfer Stadion zu Köln das DFP-Pokalfinale der Frauen gegen die SGS Essen (Sportschau) +++ Beyond Maracana: Die achte Episode ist online (via Fritten, Fußball & Bier) +++ Auf Reisen: Kollege Ruben Schönenberger war in Japan und hat seine Eindruck zu “Papier” gebracht (rubensch.tumblr.com)

Rausschmeißer:

Das Team des glorreichen 1. FC Köln fliegt zur Mannschaftstour nach Las Vegas – und stellt hoffentlich nicht “Hangover” nach

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

1 comment » Write a comment

  1. @ 11. Der 15-jährige Hachim Mastour ….

    8 Monate sind seit diesem Bericht nun vergangen und Mastour hatte immer noch keinen Serie A Einsatz. Er saß in der laufenden Saison zwar schon ein paar Mal auf der Ersatzbank, Milan Trainer Inzaghi hatte ihn jedoch noch nicht eingewechselt. In der Jugendmannschaft von Milan durfte er jedoch schon einige Male ran und zauberte auch jedes Mal.
    Hoffentlich wird es bald soweit sein, dass Mastour sein Serie A Debüt geben darf.
    Forza Mastour! Forza Milan!

Leave a Reply

Required fields are marked *.