#Link11: War was?

Das Europa-League-Finale also. Gestern um diese Zeit wusste ich noch nicht, dass es noch am selben Tag stattfinden würde. Zu egal scheint es in der fußballerischen Wertschätzung zu sein. Erst die obligatorischen Vorberichte im Laufe des Tages brachten einen auf den Gedanken, dass das Finale eines Europapokals anstehen könnte. Der Rest war wie immer: Benfica trat an und verlor. Dieses Spiel soll aber nur zwei der 11 Plätze annehmen, denn nach dem Saisonfinale, vor der Relegation, vor der WM und vor der nächsten Saisonvorbereitung gibt es allerlei Interessantes zu lesen. Viel Spaß!

blogundpresseschau

 

1. Sevilla schlug Benfica im Elfmeterschießen. Philipp Eitzinger (Ballverliebt) hat das Spiel analysiert. Einen Spielbericht bietet die FAZ, Sevillas Anführer Ivan Rakitic war schon vor dem Spiel Thema bei 11Freunde.

2. Im Vorfeld des Spiels hat außerdem Stadioncheck das ausufernde Interesse am Europapokalfinale auf den Punkt gebracht. Den Fluch von Béla Guttmann hat Alex Raack für 11Freunde aufgearbeitet. Für die kommende Saison hat sich mit dem SV Grödig ein österreichischer Dorfklub qualifiziert. Frithjof Bublitz (Welt) stellt den Klub aus der Untersberg-Arena (4.128 Plätze) vor.

3. Joachim Löw hat am gestrigen Mittwoch von seinem Recht gebraucht gemacht, der FIFA einen anderen Kader zu melden als der Öffentlichkeit auf der Pressekonferenz in der vergangenen Woche: Christoph Kramer ersetzt André Hahn. Außerdem bleiben Leon Goretzka, Marcell Jansen und Max Meyer nur auf Abruf im Kader, reisen aber nicht mit ins Trainingslager nach Südtirol. Die SZ fasst die Änderungen und die Gründe dafür zusammen. Die ZEIT gibt für jeden Spieler das Können, das Nicht-Können und die Couch-Wahrscheinlichkeit an. Für Michael Horeni (FAZ) ist der sich mehrfach ändernde WM-Kader Ausdruck der Entscheidungsschwäche Joachim Löws. Tobias Rabe (FAZ) wirft derweil einen Blick auf die Auswahl Kameruns.

4. Der Hamburger SV muss heute Abend versuchen, den Abstieg in die zweite Liga zu verhindern. Gegendenball stellt Überlegungen zur Partie an. Carsten Ebers (SZ) rückt Lasogga in den Vordergrund. Das Rautenradio fiebert mit einem Gesprächsgast von der Gegenseite dem Spiel entgegen. Die Jungle World hat vorab Kommentare gesammelt.

5. Die SG Eintracht Frankfurt verliert zum Saisonende ihren derzeitigen Trainer sowie mehrere Leistungsträger. Für die FAZ schildert ein Autorentrio die aktuelle Lage im Verein. Stichpunkte: Bruchhagens Rolle, Vereinsphilosophie und das Zustandekommen von Transfers.

6. Werder Bremen verliert nur einen Leistungsträger und behält seinen Trainer, kann sich aber derzeit nicht am Fußball und den Erfolgen des vergangenen Jahrzehnts messen lassen. Cordt Schnibben (Spiegel) mit einem umfangreichen Dossier über den »mysteriöse[n] Zerfall einer großen Mannschaft«.

7. Energie Cottbus hat sich aus der 2. Bundesliga verabschiedet. Christian Spiller (ZEIT) ist mit dem Verein fußballerisch aufgewachsen und zieht Bilanz: »Ich fuhr durch ganz Deutschland, ließ mich als Asi und Ossi beschimpfen und knutschte im Fanbus.«

8. Die jüngere Geschichte Bosniens und der Lebenslauf von Vedad Ibisevic sind eng verwoben. ESPN mit einem ausführlichen Porträt über den Torjäger und seine Mission mit der Nationalmannschaft Bosnien-Herzegowinas.

9. Ein Link des Mitleids, der Empathie, des Problembewusstseins. Ein Link, der aufhorchen lässt, der uns die Welt in den Augen eines Menschen sehen lässt, den Fußball einfach nicht interessiert. Man ersetze Fußball durch Archäologie und versuche mit dem Albtraum klar zu kommen: »How Football Sounds To People That Don’t Care«

10. Die Ultras Leverkusen nehmen Stellung zu ihrem kontroversen Banner aus dem Spiel gegen Werder Bremen. Ein Nachwuchsprofi befindet gegenüber der Deutschen Welle, die Homophobie auf den Rängen habe zugenommen.

11. Jonas Beckenkamp hat sich den klebrig-stinkenden Gerstensaft auf den Übungsleiterklamotten lange genug angesehen: Er wendet sich mit einer Polemik in der SZ gegen den Einheits-Lausbubenhumor, wider die moderne Bierdusche.

 

Meist geklickter Link gestern:
Der titelgebende Link war gestern der am häufigsten angeklickte: Damenbesuch. (Max Kruse bestreitet selbigen allerdings (RP))

 

Field Reporter

In den vergangenen Wochen habe ich nicht das Niveau erreicht, das mein Anspruch ist. Dafür kann ich kritisiert werden, damit habe ich kein Problem, ich höre mir die Meinungen anderer dazu gern an. Ich war ja selbst nicht zufrieden.

Jerome Boateng im Interview mit der WELT.

 

Mixed Zone:

#keinfussball: DFB gesteht gegenüber dem FC St. Pauli ein, dass das teilweise Überkleben des Schriftzuges »Kein Fussball den Faschisten« ein Fehler gewesen sei + + + Stammzellenspende statt Ligaspiel: Viertligaspieler bekämpft lieber Leukämie als den Abstieg (Reviersport) + + + Stadionumbau: Der FC Bayern macht Sitzschalen versenkbar (SZ) + + + Hopfner kein Platzhalter: Die SZ über die Rolle des amtierenden Präsidenten des FC Bayern + + + Promo-Tour in Indien: Die TSG Hoffenheim ist mit Fördermitteln der DFL nach Indien gereist (YouTube) + + + Fanfreundschaft: Liverpooler und Mönchengladbacher Anhänger bekräftigen ihre Verbundenheit (liverpoolfc.com) + + + Fernsehgeld in den USA: Die MLS hat ihre Übertragungsrechte für die nächsten Jahre geordnet (Sports Illustrated) + + + USA for Brazil: Die Men in Blazers bereiten sich auf die WM vor + + + Zum Ausgleich vom Feld: So lange ein gefoulter Spieler behandelt wird, solle auch der Foulende den Platz verlassen, fordert Pierluigi Collina (Focus) + + + Schiedsrichter im Abseits: eine 1LIVE-Reportage über Gewalt im Jugend- und Amateurfußball + + + Victor Orbán: Der ungarische Premierminister fördert den Fußball (taz) + + + Taktiktrends: Tobias Escher beschreibt einige Erkenntnisse der abgelaufenen Saison (11Freunde) + + + Füreinander sterben: Matthias Sammer greift vor dem Pokalfinale zum Pathos (dpa/FAZ) + + + Hat Luiz Felipe Scolari ein Steuerproblem?: Hinsichtlich dieser Frage gerate der brasilianische Trainer in »arge Bedrängnis«, so die dpa/FAZ + + +

 

Leave a Reply

Required fields are marked *.