#Link11: Faustrecht, Politik im Fußball und eine unglaubliche Verwandlung

Weil wir gestern etwas verplant waren und Stephan in kürzester Zeit ein #Link11 basteln musste, haben wir es versäumt dem 1. Fußballclub des Welt, dem Sheffield FC zu gratulieren. Das holen wir hiermit nach und verweisen auf das Geburtstagsvideo.

blogundpresseschau

 

1. In der Europa League siegt Eintracht Frankfurt souverän gegen Tel Aviv – auch weil Stürmer Ben Haim binnen vier Minuten zwei Mal Hand spielte und Gelb-Rot sah. Eine im Fall der ersten Verwarnung äußerst diskutable Entscheidung. (Zusammenfassung: Sky bei YouTube, Handspiel: kabeleins; Spielberichte: FAZZeit) Die FR zeigt die überragende Choreo der Eintracht Fans. Noch besser zu sehen in diesem Fanvideo bei YouTube. Stefan Krieger (Blog-G) meint, dass der Sieg zu niedrig ausgefallen sei, sieht dennoch voller Zuversicht auf das nächste Bundesligaspiel, weil er die Statistik – aus seiner Sicht – richtig zu deuten weiß.

Der SC Freiburg kam vor eigenem Publikum nicht über ein 1-zu-1-Unentschieden gegen den portugiesischen Vertreter und bis gestern punktlosen GD Estoril Praia hinaus. (Zusammenfassung: Sky bei YouTube; Spielberichte: Zeit, Spiegel) Die weiteren Spiele im Überblick zeigt der Spiegel.

2. Oliver Fritsch (Zeit) schreibt, dass in Braunschweig das Faustrecht gelte. Eine Spurensuche in einem Fall, der “beispielhaft für den aktuellen Rechts-Links-Konflikt in der Fan-Szene” ist.

3. Auf dem Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes wurde bekannt, dass sich Deutschland für die Ausrichtung der EM 2024 bewirbt. (Zeit) Verkündet wurde die Bewerbung in Anwesenheit von UEFA-Präsident Michel Platini von Wolfgang Niersbach. Johannes Aumüller (SZ) lobt den DFB-Präsidenten für seine Arbeit nach innen, sieht aber wie Michael Ashelm gestern (#Link11, Rückennummer 7) noch große Baustellen.

Beim Bundestag wurde Birgit Prinz zur Ehrenspielführerin ernannt (DFB.de). Beckenbauer, Schmidt, Eilers und Hützen bekamen die Ehrenmitgliedschaft des DFB. (DFB.de) Außerdem stelte der DFB eine neue Imagekampagne für den Amateurfußball vor (DFB.de)

4. Passend zum Bundestag meint René Martens (Zeit), dass der DFB dringend Konkurrenz braucht. Einen “neuen, anderen, besseren Verband”. Schließlich habe es jahrzehntelang auch einen Kontrahenten für den DFB gegeben: den “Arbeiter-Turn- und Sportbund (ATSB), der in Konkurrenz zum DFB einen eigenen Spielbetrieb organisierte und sogar eine eigene Nationalmannschaft hatte.”

5. Der Millernton ist der Fußballpodcast des Übersteiger-Blogs. In Folge 4 blicken die St.Pauli-Fans über den Tellerrand hinaus. Themen sind – neben einem Rückblick auf die letzten Spiele des FC St.Pauli – das Blindenfußball Hallenmasters “Keep your mind wide Open” und die aktuellen Geschehnisse rund um #LampedusaHH. Dazu kommt noch ein Vertreter vom Carpe Diem Sandhausen vor dem Abendspiel gegen den SVS zu Wort. Knackige 186 Minuten

6. Bruno Metsu, französischer Fußballtrainer, erlag im Alter von nur 59 Jahren einem Krebsleiden. Philipp Eitzinger (ballverliebt) erinnert an einen seiner größten Momente: “Dem Viertelfinal-Einzug mit dem vor und auch nach seiner Ära international irrelevanten Team aus dem Senegal bei der WM-Endrunde 2002.”

7. Gestern äußerte sich der 1.FC Köln in einer Stellungnahme auf der vereinseigenen Homepage offiziell zu den Vorfällen beim Auswärtsspiel in Karlsruhe (siehe #Link11 vom 8.10. zu den Hintergründen). Der Verein sieht Fehlverhalten der Polizei vor allem in puncto Kommunikation, glaubt aber nicht, dass die Karlsruher Ordnungskräfte es auf die Kölner “abgesehen” hatten. Die Ereignisse von Karlsruhe ließen “es jedoch leider auch nicht zu, dass sich der 1. FC Köln vorbehaltlos und kollektiv vor die gesamte aktive Fanszene stellen kann.” Gewaltbereite Anhänger des FC seien schließlich nicht zu dulden. Das Ziel von Fans, Verein und Polizei müsse eine Deeskalation der Situation sein.

David Schmitz (effzeh.com) kann die Argumentation de Vereins in vielen Punkten nachvollziehen, schließlich befinde sich der Club in der schwierigsten osition, weil er es beiden Seiten recht machen müsse. Allerdings stellt er einige Fragen, die der 1.FC Köln unbeantwortet ließ und somit vielen Fans das Gefühl vermittelten, dass sie in der “Verlängerung verloren” hätten.

8. Am Wochenende treffen der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund in einem der wenigen “echten Derbys” aufeinander. Mathias (Web 0.4) schildert besondere Derbymomente. Andreas Bock (11 Freunde) nimmt dies zum Anlass, um an den Transfer von Andreas Möller zum Erzfeind zu erinnern.

Herr Lehman, Literaturensohn im Web 0.4, schildert Unglaublicheres. Die Verwandlung des Erwin Kollakowski. Ein Meisterwerk.

9. Fußball in der DDR gilt allgemein als Freiraum, der es den Fans ermöglichte sich auf den Rängen politisch zu äußern ohne dabei Konsequenzen befürchten zu müssen. Das Transparent Magazin fragt wie poltisch die Fankultur in Ostdeutschland bis zur Abschaffung der DDR-Oberliga wirklich war.

10. Das Wirtschaftsmagazin brandeins hat mit den Sportdirektoren Jens Todt (Karlsruher SC) und Rouven Schröder (SpVgg Greuther Fürth) über “Transferverhandlungen abseits des großen Fußballzirkus” gesprochen. Sehr lesenswert.

11. Was halten Bild.de-Leser eigentlich von Frauenfußball? Im Blog Vermeintliches findet hat die schlimmsten Blüten der Kommentarspalte unter einem Artikel über Mario Basler gesammelt.

Bandenwerbung

Nach der urlaubsbedingten Pause melden wir uns bei Collinas Erben mit einer ausführlichen Folge über das Phantomtor zurück und sind gespannt, ob die heilige Kuh geschlachtet wird. + + + Heute Abend startet der 10. Spieltag der Bundesliga mit der Partie VfB Stuttgart – 1.FC Nürnberg. Denkt an das Tippspiel!

Bester Link gestern:

Die meisten klickten sich gestern zur Eurosport-Geschichte über Kim Kallström, der beim Länderspiel Schweden – Deutschland ein autistisches Kind tröstete. Mehr Bilder hat 101 Great Goals.

Field Reporter

“Wenn wir uns bei der WM nicht sicher fühlen, kommen wir nicht nach Russland”

Yaya Touré stellt klare Forderungen an Russland vor der Ausrichtung der WM 2018. (SZ)

 

Mixed Zone: Beschiss? Donezk-Trainer Mircea Lucescu wittert nach dem Champions League Spiel gegen Bayer Leverkusen eine Verschwörung (RP) + + + Überraschungsmannschaft: René Maric (Spielverlagerung) über den AS Rom unter Trainer Rudi Garcia. + + + Überblick: Der Screensport mit den Ansetzungen für den heutigen Freitag. + + + Schlimme Erinnerungen: Mainz in Braunschweig. Das war nicht schön für die Mannschaft von Jürgen Klopp. (Sportschau) + + + Aufpasser: Die Eskapaden von Mario Balotelli sollen ein Ende haben. Dank eines Elitepolizisten. (FR) + + + Flipbook: Thierry Henrys stärkste Momente auf dem Fußballfeld (A Football Report) + + + Starkes Zeichen: Am Millerntor hängt jetzt eine Bande gegen Sexismus und Homophobie (St. Pauli NU*de) + + + Streik: Ende November / Anfang Dezember wird der Ball in Frankreichs höchsten Ligen aus Protest gegen die Reichensteuer nicht rollen. (Sportschau)

 

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

3 comments » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.