Die Blog- & Presseschau für Dienstag, den 05.03.2013

In der Bundesliga geht es laut Raphael Honigstein (Guardian) nur noch darum, wer den vierten Platz belegt und damit “das Ticket zu einer Playoff-Niederlage in der Ukraine” löst. Zeit, sich den bisher verdrängten Vereinen zu widmen. Werder Bremen beispielsweise.

Scheinbar haben viele Menschen das Interesse an einem Verein verloren, der seit Jahren dieselben Fehler immer wieder macht. Dass Werder Bremen die zweitschlechteste Abwehr der Liga hat, dürfte nur jene Menschen überraschen, die in den vergangenen Jahren auf dem Mars gelebt haben.

Nicht einmal der Trainer lässt sich richtig anzählen. Zum Runden Leder meint, Thomas Schaaf wird schon selbst kündigen müssen, um jemals seinen Job zu verlieren. Moritz Pfefferkorn (Abenteuer Fußball) sieht vor allem ein katastrophales Defensivverhalten beim Klub von der Weser. Kai Butterweck (Indirekter Freistoß) hat eine Presseschau zu den Bremern angelegt.

Zitat des Tages

The world will stop to watch this tie.

Jose Mourinho über das Champions-League-Duell seiner Madrilenen gegen Manchester United (BBC). Nicht weniger martialisch äußerte sich Sir Alex Ferguson, der auf die Frage, wie er Ronaldo stoppen wolle, antwortete (Telegraph):

I’ve got a plan. It’s called a machete. Plan B is the machine gun!

Champions League

In der Tat ist das Duell zwischen Madrid und Manchester das bestimmende Thema des Tages. Phil McNulty (BBC) fasst alle Themen und Aufreger rund um die Partie zusammen. Michael Cox (Guardian) hat ein taktisches Preview für das Spiel United erstellt.

Neben Ronaldo stehen zwei Newcomer im Fokus: Madrids Verteidiger Raphaël Varane sei ein kommender Weltstar und könnte der wichtigste Mann in der Partie werden, sagt Sid Lowe (Guardian). Anja Schramm (Die Welt) sieht Shinji Kagawa endlich angekommen in Manchester und meint, er könne eine große Rolle in der Zukunft spielen.

Jonathan Wilson (Guardian) befasst sich mit der aus deutscher Sicht interessanteren Partie: Borussia Dortmund gegen Shakhtar Donezk. Daniel Theweleit (Frankfurter Rundschau) meint, ganz Europa sei fasziniert von den Dortmundern.

Frank Hellmann (Frankfurter Rundschau) sucht das Erfolgsgeheimnis der Mannschaft aus Donezk. Frank van der Velden (Sportschau) hat es scheinbar gefunden: Er lobt in seinem Porträt die Ruhe des Trainers Mircea Lucescu.

Jürgen Klopp scheint derweil ein neues Hobby gefunden zu haben. Manch einer sammelt Modelleisenbahnen, Klopp kritisiert die Medien. So auch vor dem Spiel gegen Donezk. Goal.com berichtet.

National

Der Bayernblog.wordpress.com hat jede Menge Statistiken ausgewertet und stellt fest: Mario Gomez ist der torgefährlichste Bayer seit Gerd Müller. Breitnigge sah am Wochenende einen FC Bayern München in 1B-Formation mit nur 50% Einsatz.

Web04 lobt Julian Draxler für seine herausragende Leistung. Indes beschäftigt sich Manfred Hendriock (DerWesten) mit der Suche nach einem neuen Schalke-Coach. Eine Spur führt ihn nach Frankfurt.

Karsten Kellermann (RP Online) sieht einen stark verjüngten Kader bei Borussia Mönchengladbach.

Bastian Reinhardt gibt beim Hamburger SV das Amt des Nachwuchskoordinators auf. Während an vielen Orten von einer einvernehmlichen Trennung die Rede ist (Hamburger Abendblatt), sieht Kai Schiller (Welt Online) interne Probleme zwischen Arnesen und Reinhardt.

Im Kommentar der Woche kritisiert Patrick Völkner Mainz-Coach Thomas Tuchel für seine ewige Schiedsrichter-Nörgeleien. Er schaut sich die angeblichen Fehlentscheidungen genau an.

Daniel vom Hertha-Blog ärgert sich über das Verhalten von Ronny, der um einen neuen Vertrag pokert. Er erwartet mehr Demut von Fußballern im Allgemeinen und vom kleinen Bruder von Raffael im Speziellen.

Braunschweig hat das Montagsspiel der zweiten Bundesliga gegen den MSV Duisburg verloren, siehe Transfermarkt.de.

Peter Müller (DerWesten) porträtiert den Bundesliga-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer.

International

Sid Lowe (Guardian) sieht den FC Barcelona in einer Krise und meint, die zwei verlorenen Spiele gegen Real Madrid könnten der Saison von Barcelona eine negative Wendung verleihen.

In Österreich legt sich Peter Hyballa als Trainer von Sturm Graz mit allen an – Funktionären, Spielern und vor allem Journalisten. Letztere haben ihn in den vergangenen Wochen scharf kritisiert, was Gerald Gossmann (90minuten.at) zu einer bemerkenswerten Medienkritik hinreißt: “Wer Arschloch sagt, muss zweimal Arschloch sagen.”

Philipp Eitzinger (Ballverliebt) analysiert Spiele der amerikanischen MLS und konstatiert: “Den Mutigen gehört die Welt – den Einfallslosen nur Prügel.”

Ein Kessel Buntes

Wissenschaftler der Henley Business School haben ein statistisches Modell entwickelt, das anhand bestimmter Parameter auswertet, ob ein Trainer entlassen werden sollte oder nicht. Danny Lovatt (The Two Unfortunates) erklärt, wie das funktionieren soll.

Zum Runden Leder hat eine weitere Studie angeschaut. Die Deutsche Sporthochschule hat herausgefunden, dass Zuschauer fast gar nicht auf Trikot- oder Bandenwerbung achten.

Philipp Selldorf (Süddeutsche) betrachtet den Abschied von Michael Ballack und Thorsten Frings und stellt fest: Die früheren Helden des deutschen Fußballs sind “verschwunden im Kleingedruckten”.

Gareth Joswig (11Freunde) hat Holger und Veronika Tribian interviewt. Das Ehepaar hat drei Jahre lang das Stadion des MSV Duisburg als Modell nachgebaut.

Warum nicht einmal die Bundesliga live und unverschlüsselt im Netz schauen? Zumindest bei den Frauen funktioniert das. Markus Juchem (Womensoccer.de) hat eine Liste der kommenden Live-Spiele erstellt.

Mediathek

Eine neue Ausgabe des Blogspot360 ist online. Axel Goldmann (Der Vierte Offizielle), Jens Wangenheim (direkt-verwandelt.de) und Florian Neumann (Ned´s Blog) diskutieren mit Moderator Patrick Völkner über Jürgen Klopps fallende Sympathiewerte und den Abstiegskampf.

Bundesligafanatic bietet ebenfalls einen Podcast, bei dem ich regelmäßiger Gast bin. Wen meine Lothareske englische Aussprache nicht abschreckt, kann gerne reinhören.

Hausgemachtes

Wir haben das Torspiel zum 24. Spieltag ebenso im Angebot wie eine neue Textausgabe von Collinas Erben.

Rausschmeißer

Während Weltmeisterschaftsspielen steigt die Rate von Herzinfarkten um das 2,66fache, weiß A Football Report.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Leave a Reply

Required fields are marked *.