#Link11: The Friday One

Vereinsfußball, alter Freund: Willkommen zurück! Es war ziemlich öde ohne dich. Und auch wenn an diesem Wochenende vor allem einige Trainer im Fokus stehen werden – die Link11 behält wie immer das große Ganze im Blick. Spieltag!

blogundpresseschau

1.  Francisco Copado raucht nicht mehr, spielt aber immer noch Fußball. Inzwischen ist der 41-jährige Ex-Profi beim TSV Moosach in der Bezirksliga gelandet. Eine Spurensuche mit der Süddeutschen Zeitung.

2. Fla, Flu, Botafogo: Rio de Janeiro beheimatet einige weltbekannte Fußballvereine. Der Bangu Atlético Clube – meist nur Bangú genannt – dürfte allerdings trotz bewegter Geschichte nur Insidern ein Begriff sein. Zeit das zu ändern, findet Babagol.net (Englisch).

3. Marco Stein fasst auf 120Minuten.net die jüngere Vergangenheit des österreichischen Fußballs in bemerkenswerter Ausführlichkeit zusammen. Longread nennt man das wohl.

4. Der VfB Stuttgart ist für seine hervorragende Jugendarbeit bekannt und mit Berkay Özcan klopft momentan das nächste große Talent an die Eingangspforte der Bundesliga. Sport1.de hat den 17-Jährigen porträtiert.

5. Auf Twitter gab es ein kleines Nachbeben in der Fehde zwischen dem FC St. Pauli und Bild-Chef Kai Diekmann. Passen Sie gut auf sich auf.

6. 160.000 EUR Prämie, ohne eine Minute gespielt zu haben. Geht nicht? Geht, wie Fussball-Geld.de beweist.

7. Noch mal Geld: Die BBC hat ihre jährliche Ticketpreis-Studie “Price of Football” veröffentlicht (Englisch).

8. Saarkasmus-Rolf (groß!) ist einer der wenigen Allesfahrer des 1. FC Saarbrücken und betreibt zudem ein eigenes, kleines Vereinsmuseum. Der FCS-Fanclub Bierwölfe (auch nicht gerade klein) hat ihn besucht.

9. Entfern mir mal die Flasche Bier, Flasche Bier, sonst streik ich hier: Shkodran Mustafi – Gerstensaft 0:1 (SZ).

10. 

»Arbeiten gegangen sind wir ja nie. Wir haben am Tag zwei- bis dreimal trainiert, da blieb dafür gar keine Zeit.«

Das Neue Deutschland erzählt die Geschichte der professionellen Amateure in der DDR-Oberliga.

11. Die Kalender des Weltfußballs sind nur alle vier Jahre für ein paar Wochen synchron und die Spielstärken von 209 Nationalmannschaften daher schwer zu vergleichen. Die FIFA-Weltrangliste versucht es trotzdem und das ist vielen Journalisten natürlich ein Dorn im Auge. Wer will schon das Monopol auf nicht beweisbare Rankings (“Die 32,5 einflussreichsten Menschen der Kasseler Stadtgeschichte”) verlieren, die sich zudem wunderbar als Klickstrecke und Kreativpausenfüller eignen?

Dass die belgischen Pommeslutscher in der am 5. November erscheinenden Ausgabe unsere Weltmeister-#DieMannschaft als Nr. 1 ablösen werden, scheint für #DieWelt-Fußballchef Lars Wallrodt das Fass nun endgültig zum Überlaufen zu bringen.

Geburtstagskind des Tages

Wer hat heute Geburtstag? Einfach in die Kommentare posten! (Auflösung von gestern: Niko Kovač wurde 44)

Meist geklickter Link gestern
Festgehalten!

Field Reporter

»Als ich Bellaria in der vierten Liga trainiert habe, bin ich einmal in die Kabine gekommen, als ein Spieler gesagt hat: “Der Trainer macht Sachen mit uns, die ich weder in der Serie A noch in der Serie B machen musste. Entweder ist er ein Genie oder ein Verrückter.” Ich habe ihm geantwortet: “Ich hoffe, Ersteres.”«

Trainerlegende Arrigo Sacchi im Interview mit ballesterer/Der Standard.

Mixed Zone
Hamburg: Die Sorgen machen sich Uwe Seeler. + + + Metz: Ihre Arme werden nun ganz schweeeer (Twitter). + + + Stuttgart: Mr sott d’Äpfl ra do (Stuttgarter Zeitung). + + + Effes Neuland: Paderborn und Braunschweig (Twitter). + + + Noch mal Hamburg: Probleme mit dem Ausrüster beim FC St. Pauli (SPON). + + + Bristol: Groundhopping in England (Übersteiger). + + +

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

2 comments » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.