#Link11: Ich hab in Katar noch nie einen schlafen gesehen

Für alles rund um die FIFA verweise ich erneut gern auf Jens Weinreich, der handelnde und im Hintergrund tätige Personen, Dokumente, Machenschaften und Vorwürfe kennt wie wohl kaum ein anderer deutscher Journalist. Sein Blog hält über wesentliche Neuentdeckungen auf dem Laufenden – der Titel »Was vom Tage übrig bleibt« lässt erahnen, warum vieles, womit die großen Zeitungen ihre Seiten füllen, dort nicht festgehalten wird.

blogundpresseschau

1. Einen Überblick der Ungereimtheiten von WM-Vergabe zu WM-Vergabe liefert Oliver Fritsch in der ZEIT, die SZ trennt ein paar Fakten von Spekulationen. Im Rampenlicht stehen derzeit vor allem die folgenden Personen: Enthüller Andrew Jennings (Washington Post), Übergangsleiter Domenico Scala (SZ), Kronzeuge Chuck Blazer (FAZ) und natürlich Patron Sepp Blatter (Thomas Kistner, SZ).

2. Was hält die FIFA von Einzelpersonen abgesehen an der Macht? Natürlich auch der DFB, seine Sponsoren und die deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender, befindet Michael Ashelm in der FAZ. Unterm Strich sind es vor allem die Fernsehrechte und damit wir alle als Zuschauer, die den Markt dafür am Leben erhalten, wie Axel Hansen (ZEIT) unterstreicht.

Der frühere Sposoring-Chef von VISA legt bei Mumbrella.com.au dar, weshalb er jedem Sponsor dringend davon abraten würde, sich jetzt von der FIFA zu lösen. Endreas Müller nimmt eine besonders nüchterne Rolle ein und hält der FIFA vor, sie habe vor lauter Korruption deutlich weniger erfolgreich gewirtschaftet, als es in ihrer hervorgehobenen Rolle angesichts des deutlich größeren Wachstums bei UEFA und Premier League möglich gewesen wäre.

3. Eine FIFA-Weltmeisterschaft findet derzeit weitgehend unbemerkt in Neuseeland statt: Die der U20-Junioren. Nach zwei Siegen gegen Fidschi und Usbekistan ist die deutsche Auswahl (u.a. mit den Bundesligaprofis Brandt und Stendera) bereits sicher eine Runde weiter. Ein Spielbericht der letzten Partie findet sich bei Spox, ein Gespräch mit Marc Stendera auf DFB.de.

4. Noch nicht begonnen hat dagegen die FIFA-Weltmeisterschaft der Frauen. Sie findet auf Kunstrasen in Kanada statt und beginnt aus deutscher Sicht in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Philipp Eitzinger (Ballverliebt) bereitet mit einem umfassenden Vorbericht auf die Rahmenbedingungen und die Mannschaften des Turniers vor.

5. Morgen findet in Berlin das Finale der Champions League zwischen Juventus und Barcelona statt. Wie die Turiner taktisch vorgehen, wird von Grup14.com analyisert. Auf Seiten der Katalanen stehen mit Messi, Neymar und Suarez drei außerordentlich gute Stürmer, die Sebastian Stier im Tagesspiegel würdigt. Dahinter wirkt der »Herrscher über Raum und Zeit hinter Messi und Co«: Sergio Busquets. Constantin Eckner (11Freunde) stellt ihn vor. Ob der FC Barcelona trotz großer Spieler und großer Erfolge vor dem Zerfall steht, bespricht Florian Haupt in der Welt.

6. Ausgeglichenheit und Qualität der Finalmannschaften über die Jahre finden sich in einem Diagramm von Omar Chaudhuri (Twitter). Prosaischer ist der Rückblick auf die Austragungen des Landesmeisterpokals, die Scott Murray für den Guardian verfasst hat. Bei ESPN hat Emanuele Colombo einige Szenen der Champions-League-Saison als GIFs aufbereitet.

7. Schon am letzten Wochenende gab es in Berlin entscheidende Spiele: Neben dem Finale im DFB-Juniorenpokal spielte Tennis Borussia um den Aufstieg in die Oberliga, außerdem gewann der VfL Wolfsburg erstmals den DFB-Pokal der Senioren. Einen Bericht vom Wochenendausflug nach Berlin mit Besuch der beiden letzteren Spiele hat der Übersteiger verfasst.

8. Eine Hymne auf der Acht:

Er stieß Schindler von sich. Und als dieser einfach nicht ablassen wollte, setzte Kircher ihm auch noch unmissverständlich die Faust auf die Brust und fixierte ihn mit einem Blick, der so finster und kalt war, dass sich wohl selbst der Terminator und der Undertaker bibbernd in den Armen gelegen hätten. Ein Blick, der sagte: »Es reicht! Mir. Meinen Kollegen. Dem Fußball.«

Benjamin Kuhlhoff (11Freunde) schrieb ein Loblied auf Knut Kirchers Spielleitung im Rückspiel der Relegation zwischen zweiter und dritter Liga (1860 München – Holstein Kiel).

9. Aktives Abseits blickt zurück: Was wäre, wenn es die Relegation nie gegeben hätte? Was wäre uns erspart, was verwehrt geblieben? Wer wäre gekommen, wer wäre gegangen? Eine subjektive Auswahl von Leverkusen 1982 bis Hamburg 2015.

10. Beim Abstiegsendspiel zwischen Hannover und Freiburg bliebt die Relegation schließlich beiden Vereinen erspart. Der Wochenendrebell war diesmal nur mit seiner Tochter beim Spiel der Grünen gegen die Roten. Sein Bericht deckt sowohl die moralischen Bedenken beim Besuch eines entscheidenden Spiels als Unbeteiligter als auch neue Entwicklungen in der Wochenendrebellenfamilie ab.

11. In der ARD hat Olli Dittrich seine lose Reihe von Parodien erfolgreicher Fernsehformate fortgesetzt. Nach dem Frühstücksfernsehen und dem Talkgespräch nahm er sich diesmal der Enthüllungsreportage an. Dabei enthüllt er Schorsch Aigner, einen Mann, der über Jahrzehnte als Franz Beckenbauers Doppelgänger fungierte und an vielen Stationen seiner Karriere beteiligt war. Die Sendung ist in der ARD-Mediathek abrufbar.

Meist geklickter Link gestern
angedacht – »Ungeschriebene Oden«

Bandenwerbung
Bei »Collinas Erben« ist die Saisonabschlussfolge erschienen: »CE69 – Das schwarze Trikot«.

Field Reporter

Welche Party war besser: »La Septima« nach 32 Jahren ohne Titel in Madrid oder die Entladung im Jahr nach dem »Finale dahoam« in München?
Kein Mensch kann sich vorstellen, wie es ist, in einem offenen PKW durch Madrid zu fahren, wenn einem zwei Millionen Menschen vom Straßenrand zujubeln. Der Jubel am »Plaza de Cibeles« und anschließend mit 100 000 Menschen im Bernabeu, das war unbeschreiblich. Man kommt sich vor wie im Film.
Wie geht der Realist Jupp Heynckes mit so einer Situation um?
Nüchtern.

Mit Tim Jürgens (11Freunde) spricht Jupp Heynckes über die Champions League.

Mixed Zone
Dresden: Die Dritte Liga spielt in der kommenden Saison mit acht Klubs aus den neuen Bundesländern. Die Tabelle der sechs bisherigen Ostklubs untereinander bei Ballsalat + + + Fürth: holt Kumbela (SpVgg) + + + Hoffenheim: verpflichtet Schär (achtzehn99) + + + Düsseldorf: verstärkt sich mit Julian Koch (Fortuna 95) + + + Paderborn: kündigt nach Fanprotesten Korrekturen bei den Ticketpreisen an (Westfalenblatt) + + + Bundesliga: Die Endtabelle nach 2-Punkte-Regel (Trainer Baade) + + + München: Mit der Zukunft von 1860 befasst sich die SZ + + + München: Der FC Bayern begrüßt zur Saisoneröffnung diesmal Real Madrid, Tottenham und den AC Mailand (kicker) + + + Waging: Lorant schafft Klassenerhalt in der Nachspielzeit der Relegation (SZ) + + + Niederlande: Die Eredivisie-Saison im taktischen Rückblick bei Spielverlagerung + + +

Unsere Partner:















Share on Facebook3Tweet about this on TwitterShare on Google+1

Leave a Reply

Required fields are marked *.