#Link11: Der Proceß

Topthema ist auch heute die FIFA. Die Nachrichten dazu haben politische und juristische Ausmaße, die einzuordnen ich mich nicht im Stande sehe. Ein Indiz dafür: Die Texte zur FIFA sind bei vielen Zeitungen nicht mehr unter »Sport« zu finden, werden von anderen Redaktionen verantwortet. Ich kann nur weitergeben, was sie dazu geschrieben haben. Was ich dagegen selbst einordnen kann, ist Folgendes:

Ohne bei Adam und Eva anfangen zu wollen – die Erde ist keine Scheibe, deswegen kann eine flache Karte nur ein verzerrtes Bild von ihr wiedergeben. Es gibt in der Kartografie verschiedene Konzepte, mit diesem Problem umzugehen. Die von der ARD benutzte Mercator-Projektion stellt Formen gut dar, verzerrt aber Flächen – Staaten am Äqauator sehen kleiner aus als solche nahe der Pole. Beispielsweise wirkt Madagaskar in der Mercator-Projektion nur etwa halb so groß wie die sichelförmige Insel nördlich Russlands (Nowaja Semlja), während das reale Größenverhältnis etwa 6:1 beträgt. Die Wikipedia hält zum Vergleich dieselbe Illustration auf Basis der Robinson-Projektion vor, die darauf angelegt ist, weder Flächen noch Entfernungen oder Formen allzu stark zu verzerren. Will man dagegen eine Grafik schaffen, auf der die Mitgliedsstaaten der UEFA möglichst groß und wichtig aussehen, ist die Mercator-Projektion der ARD geradezu ideal. Wollen wir hoffen, dass die restliche Berichterstattung ohne solche groben Verzerrungen auskommt.

blogundpresseschau

1. Jemand mußte Joseph B. verleumdet haben, denn ohne daß er etwas Böses getan hätte, sollte er eines Morgens als Präsident der FIFA abgewählt werden. Der über die FIFA stets gut informierte Journalist Jens Weinreich tickert »live aus Zürich: FIFA-Krönungsmesse für Kim Il-Blatter«. Dass es tatsächlich zur Abwahl kommt, scheint derzeit unwahrscheinlich. Für den Spiegel fasst Weinreich die Lage vor der heutigen Sitzung zusammen (Man achte auch auf die eingeblendete Karte). Die Tagesschau hat ein Multimedia-Dossier zum Thema erstellt.

2. In diesem Frühjahr pflegte B. die Abende in der Weise zu verbringen, daß er nach der Arbeit wenn dies noch möglich war – er saß meistens bis neun Uhr im Bureau – einen kleinen Spaziergang allein oder mit Bekannten machte und dann in eine Bierstube gieng, wo er an einem Stammtisch mit meist älteren Herrn gewöhnlich bis elf Uhr beisammensaß. Wolfram Eilenberger vergleicht die Stituation der Herrn mit der des SED-Politbüros 1989 (MDR). Die SZ hat die Figurenkonstellation einiger älterer Herren visualisiert, der Economist die Einnahmen und Ausgaben der FIFA. Der Deutschlandfunk beschreibt das »System Blatter« aus Familie und Finanzen.

Die New York Times schildert die Festnahme der Festgenommenen. dpa&FAZ fassen die Korruptionsfälle zusammen. Die FAZ hebt den entscheidenden Einfluss der FIFA-Sponsoren hervor, beleuchtet deren Haltung und hat weltweit Pressestimmen gesammelt.

3. Der HSV war telephonisch verständigt worden, daß am nächsten Montag eine kleine Untersuchung in seiner Angelegenheit stattfinden würde. Sein Schicksal ist bislang noch ungewiss. Das Relegations-Hinspiel gegen den KSC am gestrigen Abend endete 1:1. Hendrik Buchheister (Spiegel) über Selbst- und Fremdwahrnehmung der Hamburger Leistung.

4. Ralf Rangnick wartete während der letzten Wochen von Tag zu Tag auf eine neuerliche Verständigung, er konnte nicht glauben, daß man seinen Verzicht auf den Trainerposten wörtlich genommen hatte und als die erwartete Verständigung mit einem neuen Trainer wirklich nicht kam, nahm er an, er sei stillschweigend in das gleiche Haus für die gleiche Zeit wieder vorgeladen.
Um 11 Uhr hält RB Leipzig eine Pressekonferenz ab, auf der aller Voraussicht nach der bisherige Sportdirektor als neuer Cheftrainer präsentiert wird. Der Rotebrauseblogger ordnet diese Trainerwahl ein.

5. Als Thomas Schaaf an einem der letzten Abende den Korridor passierte, der sein Bureau von der Haupttreppe trennte – er gieng diesmal fast als der letzte nachhause, nur in der Expedition arbeiteten noch zwei Diener im kleinen Lichtfeld einer Glühlampe – hörte er hinter einer Tür, hinter der er immer nur eine Rumpelkammer vermutet hatte, ohne sie jemals selbst gesehen zu haben, Seufzer ausstoßen. Der Hessische Rundfunk hat das Seufzen des Aufsichtsrats hinter Schaafs Rücken ebenfalls vernommen. Sein Artikel enthält detaillierte Schilderungen, die ein alternatives, aber konsistentes Bild davon liefern, wie Konstellationen und Geschehnisse der letzten Wochen zu Schaafs Rücktritt geführt haben. Eintracht Inside analysiert die Analyse.

6. Eines Nachmittags – Robin D. war gerade vor dem Postabschluß sehr beschäftigt – drängte sich zwischen zwei Bloggern, die Schriftstücke hereintrugen D.’s Trainer Huub, ein kleiner Grundbesitzer vom Niederlande, ins Zimmer. In Teil zwei des VfB-Saisonrückblicks bei Goldmann saxt taucht er erstmals auf, bei der Dankesrede des Vertikalpass zum Klassenerhalt wird er schon lobend erwähnt.

7. An einem Wintervormittag – draußen fiel Schnee im trüben Licht – saß Jürgen K. trotz der frühen Stunde schon äußerst müde in seinem Bureau. Sein damaliger Entschluss, zum Saisonende beim BVB aufzuhören, hat den Fans im Stadion am letzten Samstag 80.000 gebrochene Herzen eingebracht – so hat Neverevertown seine Abschiedsvorstellung erlebt.

8. Endlich hatten sich die Fans wieder entschlossen, der Vereinsführung ihre Vertretung zu entziehn. Der Pariser Red Star FC wird mit dem Aufstieg in die zweite Liga erneut das angestammte, aber untaugliche Stade Bauer verlassen müssen – die Anhänger ziehen nicht mit. Frank Willmann (Tagesspiegel) war in Paris, unweit von Sacrè Couer.

9. Stefan Groenveld bekam den Auftrag, einem italienischen Geschäftsfreund der St. Paulianer, der für sie sehr wichtig war und sich zum ersten Mal in dieser Stadt aufhielt, einige Fotos von der Auswärtsfahrt zu zeigen. Seine Schilderungen und Bebilderungen des Sonderzuges nach Darmstadt am 34. Spieltag finden sich hier.

10. Am Vorabend des achtundzwanzigsten Mai – es war gegen sieben Uhr abends, die Zeit der Stille auf den Straßen – kamen zwei Mannschaften ins Magdeburger Stadion. Der ortsansässige FCM aus der Regionalliga Nordost traf auf den Meister der Regionalliga Südwest, die Offenbacher Kickers. Nicht nur der Modus der Qualifikation zur Dritten Liga wirkt fragwürdig, in der Benennung der Ligen (Nordost, Nord, West, Südwest, Bayern) manifestiert sich auch die Scheu vor der Himmelsrichtung Ost. Sollte Magdeburg siegreich aus den Partien hervorgehen, würden die ehemals der DDR angehörigen Bundesländer in der kommenden Saison acht Drittligisten stellen. Das Hinspiel entschieden die Domstädter mit 1:0 für sich, zwei Blogtexte aus den an beiden Stirnseiten errichteten Stehblöcken liegen mir vor: »Nur der FCM« berichtet von der Nordtribüne und vor allem von der Zeit zwischen An- und Abpfiff, »Blog Rot & Weiß« war auf der Südtribüne, widmet sich aber insbesondere der Zeit vor An- und nach Abpfiff.

11. Trotz der Menschenkenntnis und Welterfahrung, welche der Fan während seiner langen Dienstzeit außerhalb des Stadions erworben hatte, war ihm doch die Gesellschaft seines Fanblocks immer als außerordentlich achtungswürdig erschienen und er leugnete sich selbst gegenüber niemals, daß es für ihn eine große Ehre war einer solchen Gesellschaft anzugehören. Heute vor 30 Jahren starben beim Europapokalendspiel 39 Menschen. ZDFsport erinnert an die Katastrophe, The Anfield Wrap bringt eine Einführung in englischer Sprache.

Meist geklickter Link gestern
Heinz Kamke – »Urlaubsgeblubber«

Field Reporter

I think 80% of us got an injury. A lot were out of form, out of the good performances that we were used to having. It was a kind of a trauma and it’s important to come back stronger.

Eines Morgens fühlte sich Per Mertesacker viel frischer und widerstandsfähiger als sonst. Im Interview mit dem Guardian sprach er über die Bürde des WM-Titels.

Mixed Zone
Hamburg: Uwe Seeler macht sich Sorgen + + + Berlin: Dardai bleibt im Amt (kicker) + + + Hannover: Dufner und Frontzeck auch (H96) + + + Dortmund: BVB holt Weigl (kicker) + + + Nürnberg: FCN holt Behrens (Clubfans United) + + + Darmstadt: droht der Ausverkauf (FR) + + + Fürth: Büskens geht (SZ) + + + Schalke: Barnetta und Fuchs gehen (S04) + + + TV: Die Kommentatoren in den Relegations- und Pokalspielen (Kommentatorenblog) + + + Aalen: VfR erhält Drittligalizenz (Verein) + + + Waren/Müritz: SV 09 geht drei Klassen tiefer (Wir sind Müritzer) + + + Duisburg: 10 erinnerungswürdige Momente der Drittligazeit (Zebrastreifenblog) + + + Warschau: Das Europa-League-Finale in der Analyse von Spielverlagerung + + +

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+2

7 comments » Write a comment

  1. Danke für die Aufnahme in die Linksammlung, aber wie kommt ihr auf die Geschichte mit dem italienischen Geschäftspartner? Die Reportage des Sonderzugs habe ich für mich erstellt…

  2. Großartig. Wobei wir bei Blatter von einem Prozess ja leider noch weit entfernt scheinen.

  3. Die ARD Karte projiziert nicht nur verfälschend, sondern schiebt auch noch die Mongolei der UEFA zu.

  4. Pingback: Reblog: Das hohe Loblied auf König Blatter – sportinsider

Leave a Reply

Required fields are marked *.