#Link11: Rasenballsport-Ultras und Erinnerungen an Clirim Bashi

Es bleibt ein Kommen und Gehen. Außer in Hoffenheim. Viel Spaß mit der #Link11

blogundpresseschau

1. Die beste Liga der Welt und Weltmeister wird die Halbfinalspiele der Europacupwettbewerbe wohl am heimischen Fernseher verfolgen. Nach den Bayern ging nun auch der VfL Wolfsburg unter. 1:4 hieß es am Ende. (Die taz liefert die passende Überschrift.) Trainer Dieter Hecking sah eine Niederlage, die »die Sinne schärft«. Hendrik Buchheister (Spiegel) nennt es eine »Lehrstunde«. Carsten Eberts (SZ) sah einen Trainer, der froh war in weiter Ferne zu Neapel seinen Geburtstag zu feiern.

Titelverteidiger Sevilla konnte sein Spiel gegen St. Petersburg hingegen drehen, Mario Gomez erreichte mit Florenz ein Unentschieden in Kiew und der FC Brügge und Dnjepr Dnjepropetrowsk trennt sich torlos unentschieden. (FAZSpiegel)

2. Wer für die Niederlage der Wolfsburger verantwortlich ist, wollte in Wolfsburg niemand sagen. In München ist jetzt aber klar, wer für das miese Resultat in Porto die Hauptschuld trägt. Völlig überraschend soll es die medizinische Abteilung des Champions League Viertelfinalisten. Das wollen sich Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und sein Team nicht bieten lassen und sind geschlossen zurückgetreten. Das Vertrauensverhältnis zum Trainer sei zerstört. (Hintergründe bei SZ und FAZ) Daniel Meuren (FAZ) nennt den Rücktritt ein schlechtes Omen für Guardiola, weil nach dem letzten und bis gestern einzigen Rücktritt von »Mull« kurze Zeit später der Trainer weg war und der Arzt wieder auf seinen Posten zurückkehrte.

3. Der Ärger vieler Bayern-Fans über den unwürdig anmutenden Abschied des Docs ist groß. Es zeigt sich, dass eine Trennung immer ein schwieriges Unterfangen ist. In Dortmund scheint man das mit Klopp ganz gut hinbekommen zu haben. Im Auffe Ohren-Podcast von schwatzgelb wird sich artig bedankt bei Kloppo. Stefan Vogel (Luschenelf) zeigt sich deshalb einfach nur dankbar für die Zeit mit dem Trainer. Hans Leyendecker (SZ), der schon elf Jahre vor Klopps Geburt BVB-Fan war, versucht eine realistische Einschätzung seines Clubs, die natürlich Spitzen für den Nachbarn auf Schalke bereithält, manch diskutable These beinhaltet und fast wie der erste Blogeintrag eines 65-jährigen anmutet. Arsene Wenger findet den ganzen Zirkus um Jürgen Klopp lächerlich. (Guardian)

4. Glückwünsche zur 200. Big Show gehen an das Sportradio 360. Insgesamt fünf Stunden gibt es auf die Ohren. Dabei natürlich auch ganz viel Fußball.

5. Interessantes Gerichtsurteil in Hannover: Die Staatsanwaltschaft hatte ein Jahr und sechs Monate Haft für einen beim Pyro zündeln erwischten 96-Fan gefordert. Ein Sachverständiger konnte allerdings keine Gefahr für die umstehenden Besucher feststellen. Deshalb wurde der geständige Ultra freigesprochen. (HAZ)

6. Raphael Honigstein (Vice) war zu Gast beim FC St.Pauli, um herauszufinden wie es der Verein schafft zwischen Mythos und Kommerz zu bestehen. Eine gut 20-minütige Dokumentation mit vielen Fanstimmen. Sehenswert, auch wenn natürlich einiges Altbekanntes wiedergekäut wird.

7. Die Dummen sterben nicht aus. Leider. Beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus zeigten sich wieder einige mit ihren Naziklamotten und -bannern und hoben den Arm zum Hitlergruß. Sören Kohlhuber hat das Spiel, das mit einer Spielunterbrechung einen weiteren Tiefpunkt erlebte, mit Fotos festgehalten.

8. Anderthalb Autostunden entfernt wird der Fußball gerade neu gedacht – was die meisten nicht gut finden. Selbst auf der eigenen Tribüne. Thomas Fritz (Zeit) hat Rasenballsport Leipzig Anhänger gefunden, die sich zur Ultra-Kultur bekennen und nicht alles gut finden, was Red Bull macht. Die Schottische Furche versucht derweil Mitglied bei Rasenballsport zu werden.

9. Und Red Bull kann viel machen, weil ein finanzkräftiger Investor große Pläne hat. Wie können die anderen Fußballclubs in Deutschland da mithalten? Aufschlussreich ist die Multimedia-Übersicht der Sportschau, die die Finanzkraft der Bundesligavereine vergleicht. Erstaunlich, dass fünf Clubs die Hälfte des Bundesliga-Umsatzes ausmachen.

10. Heute Abend kämpft Alemannia Aachen um den Aufstieg. Gegner ist der Spitzenreiter: die Zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach. Grund genug für Sascha Theisen sich im Überdachte Fußball-Fanzine an die großen Spiele gegen die Borussia zu erinnern – auch wenn es damals noch gegen die 1.Mannschaft ging. Ein Wiedersehen mit Jan Schlaudraff, Taifour Diane und Clirim Bashi.

11. Was Aachen anstrebt, ist Hammarby schon gelungen. Das Team konnte nach fünf Jahren wieder in die höchste schwedische Spielklasse aufsteigen. Nils Kubowitsch blickt für Cavanis Friseur auf die Entwicklung eines Vereins, der selbst als Zweitligist den höchsten Zuschauerschnitt aller schwedischen Vereine erreichte.

Meist geklickter Link gestern
David über den Klopp Abschied wurde gestern am häufigsten geklickt. (Haihappening)

Bandenwerbung
Eine neue Folge von Collinas Erben steht zum Download bereit: Fußball ist kein einfaches Spiel.

Field Reporter

»Mein Vater und ich trafen uns mit Uli Hoeneß in München. Es war eigentlich ein gutes Gespräch, doch mir missfielen einige Details im Vertrag. Also unterschrieb nicht. Es war vermutlich der größte Fehler meines Lebens.«

Michael Anicic war auf dem besten Wege für lange Zeit Bundesligaprofi zu sein. Doch dann machte er einige Fehler wie er im Interview mit 11 Freunde zugibt.

Mixed Zone
Hamburg: Uwe Seeler macht sich Sorgen. + + + Vertragsverlängerung: Markus Gisdol soll noch zwei Jahre länger bleiben. (Spiegel) + + + Abgesang: Berni Mayer (Vice) sieht die Flügelzange und einen neuen Bayern-Spieler für 100 Millionen Euro kommen. + + + Boykottende: Fenerbahces Spieler wollen wieder Fußball spielen. (Spiegel) + + + Podcast: Eine neue Episode der Erfolgsfans aus dem Stadion. + + + Rot-Weiss: Die Zweierkette über die Geschichte des Vereines aus Erfurt. + + + Rezension: 120Minuten über »Am Borsigplatz geboren – Franz Jacobi und die Wiege des BVB«.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

Leave a Reply

Required fields are marked *.