#Link11: Rekordtitel in Rekordzeit ohne Rekordfeier

Das geflügelte Wort “Meisterschaftsrennen” kann in dieser Saison wörtlich genommen werden: In Rekordzeit sprinten die Bayern zum Meistertitel. Am gestrigen Abend krönten sie sich mit einem 3:1 gegen Hertha BSC. Herzlichen Glückwunsch. Dass die Bundesliga nicht ganz unspannend wird, liegt an den Verfolgern und dem Abstiegskampf.

blogundpresseschau

1. Die Bayern sind Meister und damit auch das bestimmende Thema der Sportpresse. Schon vor dem Anpfiff verteidigte Michael Horeni (FAZ) die Bayern vor ihren Kritikern: Schaut hin, sie spielen wirklich so gut! Oliver Fritsch (Zeit Online) berichtet von der verhaltenen Feier der Bayern. Fatih Demireli (Spox) sieht im bayrischen Spiel Tiki-Taka 2.0. Jonas Beckenkamp (Süddeutsche) stellt fest: Die Bayern schweben in ihrer eigenen Klasse. Julien Wolff (Welt) hat einen kreativen Vorschlag: Die Bayern-Gegner sollen sich stärker wehren. Peter Ahrens (Spiegel Online) legt den Fokus auf einen vergessenen Helden: Mario Mandzukic. Lahms perfektes Spiel gibt es bei Der Bayern Blog zu bestaunen.

2. Spannend ist die Bundesliga dennoch, zum Beispiel im Kampf um Platz 2. Im Revierderby und direkten Duell des Zweit- und Drittplatzierten trennten sich Schalke und Dortmund 0:0. Felix Meininghaus (Tagesspiegel) sah viel Kampf, aber keine Tore. Torsten Wieland (Königsblog) sah ein glückliches Unentschieden, während Patrick Brandenburg (Athletic Brandao) nur Gewinner nach dem 0:0 ausmachen kann. Auf den Rängen blieb es indes friedlich. Watzke lobt die Polizei (Ruhrnachrichten), die Polizei wiederum lobt die Fans (Reviersport). Einen kleinen Vorfall gab es vor dem Spiel: Aufkleber mit der Aufschrift “Tod und Hass dem S04” waren mit Rasierklingen präpariert (Polizei Dortmund).

3. Auch der Abstiegskampf ist spannender denn je. Bernd Offer (ZDF Sport) fragt sich, welche Teams die beste Ausgangsposition haben. Werder verlor am gestrigen Abend beim 1:3 gegen Wolfsburg an Boden auf die Abstiegsränge (siehe HB-People). Braunschweig klammert sich mit einem 3:1 gegen Mainz an den letzten Strohhalm (siehe Frankfurter Rundschau). Die Welt blickt auf die heutigen Spiele und ruft den Tag des Abstiegskampfs aus. Der vierte Mann sieht die Hoffnung, dass Hamburg an Freiburg vorbeiziehen könnte.

4. Auch die zweite Liga hat gespielt. Der VfL Bochum stürzt immer tiefer in die Krise (siehe u.a. Ruhrnachrichten). Auch Fortuna Düsseldorf erlebte bereits bessere Zeiten. Bernd Jolitz (RP Online) berichtet vom 1:4 der Düsseldorfer gegen Fürth. Alle Ergebnisse gibt es beim kicker.

5. Nicht nur in Deutschland fanden in dieser Woche Ligaspiele statt. Die Süddeutsche fasst die Ergebnisse im europäischen Fußball zusammen. Unter anderem schlug Manchester City im Derby United mit 3:0.

6. Neumodisches Format, altes Thema: Der WDR hat eine Online-Reportage zum Thema “Fankultur auf Schalke” veröffentlicht. Ich muss gestehen, ich bin kein Freund solcher Formate  – alles, was ich nicht querlesen oder durchskippen kann, ist nicht meins.

7. Bereits in der vergangenen Woche habe ich das Thema Fußball und die Krim-Krise abgearbeitet. Nun erschien ein weiterer, lesenswerter Text bei Roads & Kingdoms zu diesem Thema.

8. Wer schon einmal in Stimmung kommen mag für die WM 2014, sollte sich die “25 stunning World Cup moments” beim Guardian anschauen. Mittlerweile ist die Serie beim siebten Moment angekommen, Andres Escobars tödlichem Eigentor.

9. Das Zenith-Magazin widmet seine Titelgeschichte der WM 2022. Die provokante Unterzeile: “Warum sie [die WM 2022] das Beste ist, was den Arbeitern [in Katar] passieren konnte”.

10. David Beckham ist ein extravaganter Mann. Nach seinem Wunsch soll auch das Stadion seines neuen Fußballklubs in Miami extravagant werden – und wie. Die NZZ schreibt über Beckhams Pläne und zeigt Fotos der geplanten Arena.

11. Turnhallengeruch feiert Blog-Geburtstag. Alles Gute von uns!

Meist geklickter Link gestern:

Philipp Selldorfs (Süddeutsche) Text über die Ablehnung der Torlinientechnologie.

Field Reporter

Die Meisterschaft ist für Uli Hoeneß, die wichtigste Person im Verein.

Pep Guardiola widmet Bayerns Titel dem Ex-Präsidenten (siehe u.a. n-tv)

Mixed Zone

Jura: Der 1. FC Kaiserslautern stand wegen angeblicher Bevorteilung durch das Land Rheinland-Pfalz in der Kritik. Nun wollen die Lauterer den strittigen Punkt von der EU prüfen lassen (siehe SWR). + + + Germanistik: SportundLiteratur präsentiert die literarischen Neuerscheinungen zum Thema Fußball.  + + + Customer Relations: Hannover 96 verschickte zu viele Tickets für das Derby (Stadionleben). + + + Personalmanagement: Die Fifa-Bosse zahlen sich selbst Rekordlöhne (siehe Blick.ch). + + + BWL: Jan Arge Fjørtoft wird neuer Manager der norwegischen Nationalmannschaft (siehe Spiegel Online).

1 comment » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.