#Link11: Eine Runde weiterstöhnen

Die Atmosphäre im Fußballstadion ist eine ganz besondere. Dieses Flirrern in der Luft, wenn die Spannung zum Greifen scheint. Der Jubel beim Tor – oder einfach nur bei einer gelungenen Grätsche. Das Raunen und Stöhnen, das Mitleiden bei einem misslungenen Pass. Mannschaft und Fans – meistens eine Einheit. In Dortmund scheint das gestern ein wenig aus den Fugen geraten zu sein. Trotz Viertelfinaleinzug!

blogundpresseschau

1. Borussia Dortmund steht trotz einer 1:2-Niederlage gegen Zenit St. Petersburg unter den letzten Acht der Champions League. “Dortmund malocht sich ins Viertelfinale” titelt die Berliner Zeitung. Den Zauber beim BVB vermisst Athletic Brandao. In der taktischen Analyse beim ZDF sieht spielverlagerung.de-Autor Rene Maric die Dortmunder allerdings taktisch überlegen. Mats Hummels wünscht sich Barcelona als Viertelfinalgegner (bundesliga.de), Kevin Großkreutz und Sebastian Kehl murren über das Raunen und Stöhnen des Publikums (derwesten.de), Jürgen Klopp hielt sein Temperament im Rededuell mit ZDF-Experte Oliver Kahn im Zaum (Reviersport). Vor dem Spiel schickten die BVB-Ultras JuBos einen kritischen Gruß an den Verein (RuhrNachrichten).

2. Neben den Dortmundern qualifizierte sich gestern Abend auch Manchester United für das Viertelfinale. Dank Robin van Persie machten die “Red Devils” einen 0:2-Rückstand gegen Olympiakos Piräus wett (FAZ). Auf ZonalMarking findet ihr eine taktische Analyse des englischen Erfolgs.

3. Bayern München, FC Barcelona, Real Madrid, Atletico Madrid, FC Chelsea und Paris St. Germain – das sind die weiteren sechs Viertelfinalisten. Am Freitag wird ausgelost – “nur noch Hammerlose” sind im Topf, meint dfb.de und erklärt das Prozedere. Langweilig und ohne Überraschung, das sei die Champions League 2014 – so kommentiert zumindest Sven Goldmann für den Tagesspiegel.

4. Heute stehen die Rückspiele im Achtelfinale der Europa League auf dem Programm. Besonders im Fokus: Mario Gomez und der AC Florenz, die dank eines Treffers des Nationalspielers gegen Juventus Turin weiter von der Runde der letzten Acht träumen dürfen. (Sportschau)

5. Neues von Uli Hoeneß: Ein anonymer Informant packt im Stern aus und behauptet, es ginge um größere Summen als bisher bekannt. Die Bayern waren offenbar, so berichtet die SZ, bis zum Urteil gegen ihren Präsidenten nicht auf ein Szenario ohne ihn vorbereitet. Es sei eine Situation wie bei der CSU nach Franz-Josef Strauß.

6. Die “Abteilung Attacke” ersetzt beim Rekordmeister offenbar Matthias Sammer. Der Europameister von 1996 holt zum nächsten verbalen Rundumschlag aus (Berliner Zeitung). Die Frankfurter Rundschau wünscht sich eine Debatte über Sammers Thesen, “[a]m besten ohne beleidigten Unterton”. 5FreundeimAbseits sieht den Bayern-Verantwortlichen dagegen in der Traditionslinie Udo Latteks.

7. “Chaos inmitten von Chaos” – in der Ukraine wird wieder gekickt, der Krim-Krise zum Trotz (Rheinische Post). Spätestens zur neuen Saison sollen die beiden Krim-Klubs Tawrija Simferopol und FK Sewastopol von der ukrainischen in die russische Fußball-Liga wechseln, meldet die FAZ. Auch das ZDF-Auslandsjournal beschäftigt sich mit der Situation des Fußballs in der Ukraine.

8. Keine Politik im Fußball lautet ein oft gehörte und mit Kopfschütteln quittierte Parole. Doch wie stehts mit Politiker beim Fußball? Der Deutschlandfunk berichtet über den FC Bundestag, wo sich CDU und SPD auf dem grünen Rasen beharken können. Die Opposition scheint dagegen fern zu bleiben!

9. Der 1. FC Köln erhält wegen diverser Verfehlungen seiner Anhänger eine saftige Geldstrafe vom DFB – und bekommt trotz vom DFB bestätigten Bemühungen einen Teilausschluss auf Bewährung verordnet (fc-koeln.de). Strafe ohne Schuld – effzeh.com fragt sich, “wie es in einem Rechtsstaat möglich ist, dass ein Angeklagter ohne Schuld von einem Gericht zu einer Strafe verurteilt wird”.

10. Wie hier schon verlinkt, steht die von Anhängern neu gegründete Austria aus Salzburg vor der Rückkehr in den Profifußball. Aktives Abseits beleuchtet diesen und noch weitere fan-geführte Vereine!

11. RC Lens, LOSC Lille – Vereine, die auch in Deutschland bekannt sind. Cavanis Friseur kümmert sich lesenswert um den Fußball in Frankreichs Norden.

Bandenwerbung

Die 48. Folge von Collinas Erben ist online. Alex und Klaas widmen sich gestraften Maskottchen, ehrlichen Fußballern, Aufregern in Bundesliga und Champions League, Hörerfragen und einem FIFA-Schiedsrichter, dem in Österreich Manipulation vorgeworfen wird.

Ebenso ging gestern eine neue Kabinenpredigt online. Ruben bespricht “Kurvenrebellen” von Christoph Ruf.

Meist geklickter Link gestern:

Der Spielbericht zu Chelsea gegen Galatasaray auf sueddeutsche.de wurde von Euch gestern favorisiert!

Field Reporter

Good effort by United,keeps their season alive for a few more weeks.Will be tough in next round in one of strongest 1/4 CL lineups ever

Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann gratuliert via Twitter Manchester United und sieht eines der stärksten Viertelfinals aller Zeiten.

Mixed Zone: +++ Rücktritt: Hannovers Steven Cherundolo beendet nach 15 Jahren bei den Niedersachsen seine aktive Karriere (NDR) +++ Verlängerung: Arjen Robben unterschreibt bei den Bayern einen Kontrakt bis 2017 (Der Bayern Blog) +++ Vorstrafenregister: Die Strafen des Jürgen Klopp (Fritten, Fußball und Bier) +++ Einspruch abgelehnt: Josip Simunics Strafe bleibt bestehen (SpiegelOnline) +++ Boykott: Ultras Hannover werden vom Verein organisierten Busreise zum Derby in Braunschweig nicht in Anspruch nehmen (Faszination Fankurve) +++ Topverdiener: Lionel Messi kassierte 2013 satte 41 Millionen Euro (Rheinische Post) +++  Podcast: Der MillernTon sprach vor dem Spiel gegen Ingolstadt unter anderem mit Ex-Spieler Ralph Gunesch +++ Geldstrafe: Jefferson Farfan ging shoppen statt zur Reha (derwesten.de) +++ Stimmungstief: Der HalbangstBlog macht sich Gedanken über die Atmosphäre im Düsseldorfer Stadion +++ Einstieg: Der Sohn von Franz-Josef Wernze (Mäzen von Viktoria Köln) übernimmt den polnischen Erstligisten Lechia Danzig (Reviersport) +++

Rausschmeißer

Die WM steht vor der Tür – und damit auch wieder zahlreiche (mehr oder minder gelungene) Musikbeiträge. Als erstes traut sich Manni Breuckmann aus der Deckung – und veröffentlicht zusammen mit Franz K. “So einfach”. Ein Lied wie ein Autounfall! (Youtube)

Leave a Reply

Required fields are marked *.