#Link11: Kündigen oder nicht kündigen, das ist hier die Frage!

Nachdem die #Link11-Crew gestern beschlossen hat, den Rosenmontag zu einem nationalen Feiertag zu erklären, geht es heute wie gewohnt weiter. An diversen Bundesliga-Standorten entbrannte am Wochenende eine Diskussion um den Trainer. Dies ist ebenso Thema der heutigen #Link11 wie auch die kommenden Länderspiele.

blogundpresseschau

1. Thomas Schneider wankt als Trainer des VfB Stuttgarts, noch fällt er aber nicht. Trotz acht Niederlagen in Folge hält der Verein an Schneider fest, weiß Jan Christian Müller (Frankfurter Rundschau). Stefan Rommel (Spox) meint, die Entscheidung sei mutig, aber nachvollziehbar. Thomas Haid (Stuttgarter Zeitung) berichtet, der VfB verhandle weiterhin mit anderen Trainern. u.a. Balakov und Soldo. Eine Entscheidung könne noch heute fallen. Heinz Kamke (angedacht) quengelt herum (seine eigenen Worte!), denn er möchte keinen neuen Trainer.

2. Armin Veh wird zu Saisonende sein Amt als Trainer von Eintracht Frankfurt niederlegen. Veh habe in Frankfurt die Perspektive gefehlt, berichtet Ingo Durstewitz (Frankfurter Rundschau). Christian Eicher (FAZ) glaubt, dies sei ein herber Verlust für den Verein. Stefan Krieger (Blog-G) fragt sich, warum Veh die Entscheidung gerade jetzt bekannt gegeben hat. Eintracht Inside hofft, dass Nachwuchscoach Alexander Schur neuer Trainer wird, glaubt aber, dass am Ende Thomas Schaaf das Rennen macht.

3. Wie kann ich nun vom Thema Armin Veh auf den FC Schalke überleiten? Klaus Wille (DerWesten) nimmt mir diese schwere Aufgabe ab: “Trainer Veh wird beim FC Schalke 04 zum Thema werden”, heißt sein Text. Coach Jens Keller ist (mal wieder) angeschlagen, nachdem sein Team innerhalb von drei Tagen zwei hohe Niederlagen kassierte. Blogundweiss meint, die Schalker Psychologin könne nun unter Beweis stellen, dass sie ein guter Transfer war. Torsten Wieland (Königsblog) betätigt sich als Mathematiker und beweist: Real Madrid ist das beste Team der Welt!

4. Das 5:1 über Schalke zementiert die Dominanz der Bayern in der Bundesliga. Frank Lüdecke (Tagesspiegel) fordert die Konkurrenz auf, stärker gegen die Bayern anzukämpfen. Jonas Beckenkamp (Süddeutsche) meint, die Liste der Anwärter auf die deutschen Champions-League-Plätze “liest sich wie ein Patientenregister aus dem Watschnbaum-Sanatorium”.

5. Das 100. Nordderby ist in den Weiten des Internets immer noch ein großes Thema. Der Übersteiger war in Bremen “aus alter Verbundenheit und als Sensationstourist” vor Ort und hat einen Bericht geschrieben. Kai Butterweck (Indirekter Freistoß) hat eine Presseschau zum Bremer Sieg erstellt. Thilo Schmidt (Grün-Weiße Stimmungslage) freut sich vor allem über den psychologischen Effekt des Sieges.

6. Diese Woche ist für Nationalteams die letzte Chance, vor der WM-Vorbereitung ihre Stärke zu testen. Deutschland tritt gegen Chile an. Michael Horeni (FAZ) glaubt, Jogi Löw sei aufgrund der vielen Verletzungen besorgt. Frank Lamers (DerWesten) schreibt, Jogi Löw weicht von seinem Prinzip ab, die prinzipiell besten Spieler mitzunehmen. Markus Flügel (Reviersport) fragt sich: Wird Kevin Großkreutz die neue Allzweckwaffe der DFB-Elf? Christian Steigels (Sportschau) porträtiert Chiles Star Arturo Vidal. Wer das Länderspiel in der ARD kommentiert, erfahrt ihr im Kommentatoren Blog.

7. Kroatien trifft diese Woche auf die Schweiz. Tobias Schächter (NZZ) nimmt dies zum Anlass, sich den kroatischen Fußball anzuschauen. Entdeckt hat er vor allem nationalistische Strömungen.

8. Die WM beginnt in drei Monaten und in Brasilien sind die Vorbereitungen noch längst nicht abgeschlossen. Gregor Derichs (DerWesten) berichtet, dass die Fifa so langsam die Geduld mit dem WM-Gastgeber verliert.

9. Gezielte Provokation? Sven Flohr (Welt Online) hat ein Pamphlet gegen Ultras geschrieben.

10. Lonsdale ist eine Kleidermarke, die früher vor allem in rechtsradikalen Kreisen getragen wurde. Schon seit längerer Zeit versucht die Firma, ihr Image zu korrigieren. Nun arbeiten die Engländer mit Fußballklubs zusammen, die für ihre antifaschistische Fankultur bekannt sind. Tobias Müller (taz) berichtet.

11. Die aktuelle 11Freunde hat vor allem mit dem Titelthema über RB Leizig zu Debatten geführt. Etwas unter ging dabei leider die großartige Beilage, die sich mit jüdischen Spielern beschäftigt, die nach 1933 vertrieben wurden. Die Beilage gibt es jetzt zum Download.

Field Reporter

Ich finde es nicht gut, eine WM auf Kunstrasen auszuspielen. Große Turniere gehören auf Naturrasen.

Von Silvia Neid war in der #Link11 schon länger nichts mehr zu lesen. Nun hat Frank Hellmann (Frankfurter Rundschau) sie besucht und mit ihr über die Nationalelf und kanadische Kunstrasenplätze gesprochen.

Auswärtsspiel

Alex Feuerherdt, zu nationalem Ruhm gelangt durch Collinas Erben, nimmt am kommenden Mittwoch an einer Podiumsdiskussion in Leipzig teil. Thema: “Moderne Ultras – Zwischen Widersprüchen und Widerstand, zwischen Traditionsbewusstsein und Modernisierung.” Schaut doch mal rein!

Mixed Zone

Montagsspiel: St. Pauli besigt Union Berlin mit 2:1 (RP-Online). + + + Chaos am Kartenschalter: Miasanrot hat beobachtet, dass es bei den Bayern zu Drängeleien an einer Umtauschkasse kam. + + + Gewinneinbußen: Borussia Dortmunds Gewinn ist in der Hinrunde im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Allerdings sind die Kennzahlen noch immer sehr positiv zu werten (Handelsblatt). + + + Drohung: Jupp Heynckes schaltet sich in den Vertragspoker um Toni Kroos sein. Sein Satz, “Bayern verlässt man nicht”, klingt wie eine Drohung aus einem Mafia-Film (Abendblatt). + + + Fußball auf der Insel: Felix Lill und Javier Sauras (NZZ) berichten von der philippinischen Nationalmannschaft. + + + Wieder frei: PAOK Saloniki trennt sich von Huub Stevens (Spiegel Online). + + + Gerichtsreport: Maik Franz möchte bei der Hertha wieder in der ersten Mannschaft trainieren. Ein Gütetermin vor dem Arbeitsgericht scheitert aber. Immer Hertha fässt die Ereignisse des Tages zusammen. + + + Comeback: Monica Lierhaus moderiert ein neues Interview-Format auf Sky. Florian Hellmuth (Planetofsports) wünscht ihr alles Gute. + + + U21: Die deutsche U21 muss mit einem Rumpfteam gegen Spanien antreten (kicker).

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Leave a Reply

Required fields are marked *.