#Link11: Bundesliga Pur

Kaum endet die Winterpause, schon geht der Winter los: Bei bitter eisigen Temperaturen von bis zu -10°C spielte die Bundesliga am Wochenende ihren 18. Spieltag aus. Die #Link11 sammelt heute alle wichtigen und unwichtigen Links zu den Spielen der ersten Liga.

blogundpresseschau

1.  2:0 musste sich Gladbach dem FC Bayern geschlagen geben. Benedikt Warmbrunn (Süddeutsche) schreibt, der FC Bayern mache nach der Winterpause dort weiter, wo er aufgehört hat: mit einem dominanten, wenig spektakulären Sieg. Steffen Meyer (DerBayernblog) zählt drei Dinge auf, die ihm aufgefallen sind.

Angesichts des klaren Siegs beschäftigen sich die Bayern-Fans eher mit anderen Themen. Dem Transfer von Rode beispielsweise (Miasanrot). Oder der Ausbootung von Mario Mandzukic, der gegen Gladbach nicht einmal im Kader stand (DerBayernblog). Matthias Sammer erklärte übrigens gegenüber Sky, Mandzukic sei wegen seiner schwachen Trainingsleistungen nicht nominiert worden (Fußballer reden viel).

2. Viel hatte sich der BVB für die Rückrunde vorgenommen. Beim 2:2 gegen den FC Augsburg sei der BVB jedoch an sich selbst und der fehlenden Leichtigkeit verzweifelt, meint Daniel Berg (DerWesten). Auch Felix Meininghaus (Süddeutsche) sah eine verkrampfte und freudlose BVB-Leistung. Constantin Eckner nimmt das Spiel für Spielverlagerung auseinander. Eventuell wird der BVB nun personell nachlegen (siehe Ruhrnachrichten). Augsburgs Trainer Weinzierl war nach dem Spiel im ZDF Sportstudio zu Gast.

3. Bayern Leverkusen verliert mit 2:3 gegen den SC Freiburg. Roland Zorn (FAZ) sah verblüffende Freiburger. Rene Maric (Spielverlagerung) lobt in seiner Analyse Christian Streich.

4. Nürnberg gewinnt mit 4:0 gegen Hoffenheim und ist damit Rückrundentabellenführer, jubeln die Clubfans United. FCN-Coach Verbeek ließ sich nach dem ersten Saisonsieg seines Teams rasieren (siehe u.a. RP-Online). 8zehn99 fragt einfach nur: “Was geht denn Bitte [sic] mit der TSG???”

5. Der FSV Mainz 05 gehört nach dem 2:1-Sieg über Stuttgart zu den großen Gewinnern des Spieltags, sie schnuppern jetzt an den Europa-League-Rängen. In Stuttgart ist die Enttäuschung indes groß, schreiben Thomas Haid und Marko Schumacher (Stuttgarter Zeitung). Goldman Sax glaubt, der VfB müsse nun nach unten blicken.

6. Der neue 96-Trainer Korkut feiert einen erfolgreichen Einstand. Sein Team gewinnt gegen den VfL Wolfsburg mit 3:1. Peter Unfried (taz) erinnerte Korkuts Debüt an den früheren Bundeskanzler Gerhard Schröder. Ich habe für Spielverlagerung eine längere Analyse geschrieben, eine kürzere Variante gibt es von Philipp Pelka bei den 11Freunden. Oliver Fritsch (Zeit Online) beschäftigt indes die Frage, ob die Wolfsburger gegen das Financial Fairplay der Uefa verstoßen.

7. Eintracht Frankfurt startet das Jahr mit einem 1:0-Sieg über Hertha BSC. Wirklich überzeugen konnte die Eintracht jedoch nicht, meint Stefan Krieger (Blog G). Eintracht Inside bewertet die Leistungen der einzelnen Spieler. In Berlin möchte man das Spiel hingegen schnell abhaken, glaubt Dominik Bardow (Tagesspiegel). Rene Maric (Spielverlagerung) analysiert das Spiel anhand einiger Aussagen der Sky-Experten.

8. Werder Bremen und Eintracht Braunschweig trennten sich 0:0. Robin Dutt haderte im Nachhinein mit Schiedsrichter Felix Brych, der ein Tor fälschlicherweise nicht gab (siehe Spox). Die Sportschau sah eins der schwächsten Spiele der Saison.

9. Der Hamburger SV verliert mit 0:3 gegen den FC Schalke 04. Marcus Bark (Sportschau) findet, die Hamburger hätten zu harmlos und zu lieb agiert. Ned Fuller fehlen angesichts der Leistung der Hamburger die Worte. HSV-Anhänger Sascha Rebiger (140+) lässt sich trotz des Spiels nicht die Hoffnung nehmen. Torsten Wieland (Königsblog) freut sich indes über eine gute Leistung seiner Schalke, gibt aber auch zu bedenken, dass sich der HSV nicht allzu stark gewehrt habe. TobiTatze (Blogundweiss) sieht in Klaas-Jan Huntelaar einen Albtraum für den Gegner und einen Hoffnungsträger für die eigenen Fans.

10. Der Druck auf Katar, Gastgeber der WM 2022, nimmt zu. Nachdem der Guardian offengelegt hatte, dass in Katar mehr Bauarbeiter tödlich verunglückt sind als bisher angenommen, kritisierte Niersbach die Zustände auf den Baustellen im Gespräch mit Michael Ashelm (FAZ). Auch Michael Sommer meldete sich als Vorsitzender des Internationalen Gewerkschaftsbundes zu Wort (siehe FAZ).

11. Berliner Fans provozierten in Stockholm einen Spielabbruch. Beim Gastspiel des 1. FC Union Berlin in Stockholm waren Fans des BFC Dynamo angereist, die Fangruppen beider Teams stürmten den Platz und schossen mit Pyrotechnik (siehe u.a. die Süddeutsche). Textilvergehen haben einen Sonderpodcast aufgenommen und reden über die Ereignisse.

Meist geklickter Link am Wochenende:

Euch scheinen BWL-Themen zu interessieren, so oft, wie ihr Heinz Kamkes “betriebswirtschaftliche Anreizproblematik” angeklickt habt.

Mixed Zone:

Zweitverkauf: Soccer-Warriors.de berichtet über die Versuche der Bundesliga, eine zentrale Zweitverkaufsplattform für Tickets einzurichten. + + + Offener Brief: Kees Jaratz (Zebrastreifenblog) ersucht den DFB. Er möchte, dass seine Duisburger künfig nur noch die erste Halbzeit spielen müssen. + + + Comeback: Goleo, Maskottchen der WM 2006, kehrt zurück. Philipp Köster (11Freunde) hat mit ihm gesprochen. + + + Trommelfellriss: Ein Fan von Hannover 96 verletzte sich, als neben ihm ein Böller explodierte (siehe u.a. Spiegel Online). + + + Scham: Carlos Alberto Parreira äußert sich kritisch über die Vorbereitungen zur WM 2014 (siehe u.a. Spiegel Online).

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

Leave a Reply

Required fields are marked *.