#Link11: Phantomtore, Krawalle, Schwalben – die beste Liga aller Zeiten

Sepp Blatter hat sich kürzlich für eine Hauptrolle in seinem eigenen Film beworben. Ein guter, ein unterhaltsamer Typ. Blatter, Phantomtore, Nominierungen und ein Hipster-Quiz gibt es heute in der Link11.

blogundpresseschau

1. Das Phantomtor bleibt bestehen. Kein Einspruch von Hoffenheim. “Wir werden uns nicht verrennen”, sagt TSG-Geschäftsführer Peter Rettig (1899.de). “Trotzdem ist das ne Urteil ne Frechheit”, kommentiert das Hoffenheim-Blog kurz und trotzig. Findet auch Karl-Heinz Rummenigge im vereinseigenen Bayern-TV. (AZ). Mit Hilfe der dpa fasst der Tagesspiegel den Stand der Dinge zusammen.

2. Ganz andere Frechheiten führten dazu, dass Stefan Kiessling seine Facebook-Seite erst einmal vom Netz genommen hat. (sid-Meldung, u.a. Kölner Stadtanzeiger)  Manchmal ist das Internet ein furchteinflössender Ort.

Für die Rheinische Post blickt Stefan Klüttermann auf andere, unglückliche Bayer Leverkusen-Geschichten (Daum, Vizekusen etc) zurück.

3. Kurz zur Ruhe kommen, jetzt. Heiko Vogel ist zurück beim FC Bayern München. Der ehemalige FC Basel-Coach übernimmt die U-19. Der Job für den Romantiker beendet den Fluch der joblosen Ex-Basel-Trainer berichtet die NZZ

4. Dass das Verhalten von Teilen der Dortmunder Fans auf Schalke mehr als unter aller Sau war, steht komplett außer Frage. Ob jedoch die verzweifelte Berichterstattung von Teilen der Medien hilfreich ist, ein wenig Ruhe in die Sache zu bringen, darf man durchaus stark bezweifeln. Sport1 bemüht sich Kevin Großkreutz für seine “ich schäme mich für keinen”-Aussage direkt im Anschluß an das Revierderby in ein schlechtes Licht zu rücken.

Auch die WDR Lokalzeit Dortmund irrlichtert weiter auf der Suche nach den Schuldigen. Als Konsequenz haben sie nun die Südtribüne aus ihrem Vorspann gestrichen. Erst einmal, so sagen sie, sollte sich ganz Dortmund von den Übeltätern distanzieren. (WDR Mediathek). Sie beklagen die Funkstille der Fans, die sich wiederum darüber beklagen, dass dies nicht so ganz der Wahrheit entspricht (schwatzgelb.de). Der Pottblog fasst alles zusammen.

Die angeklagten Fangruppierungen der Borussia haben sich derweil noch nicht zu den Vorfällen geäußert. Ob die Mutmaßungen von Freddie Röckenhaus, der in der Süddeutschen Zeitung Verbindungen zum rechten Rand der Dortmunder Fanszene herstellt, der Wahrheit entsprechen bleibt weiterhin unbewiesen.

Klar ist: Vom 83. Revierderby in der Bundesliga werden wir auch in den kommenden Tagen und Wochen noch hören.

5. Randalehinweis: Nur noch ein paar Tage, dann knallt es endlich auch in Niedersachsen. Am 08.11. kommt es in Hannover zum Duell mit Eintracht Braunschweig. Im Spiel gegen Hoffenheim reagiert ein Großteil des Hannover-Publikums umsichtigt und pfeift Anti-Braunschweig-Gesänge nieder. Das freut Martin Kind (Neue Presse)

6. Die WM 2014 wird ohne Usedom auskommen müssen. Das ZDF verzichtet auf eine Heimatbühne. Dabei bietet sich die im Ostseewind langsam verfallende Strandbühne in Heringsdorf nachgerade an. Schade. Auch RTL und SKY werden keine Live-Bilder von der WM bringen. Aus unterschiedlichen Gründen (dpa, u.a. FAZ)

7. Nicht nur in Deutschland: Publikative.org berichtet von einem Übergriff auf das Ernst-Kirchweger-Haus in Wien. Das besetze Gebäude beherbergt u.a. die Vereinsräumlichkeiten des Vereins ATIGF, der sich für wirtschaftliche und demokratische Rechte von EinwanderInnen einsetzt. Am vergangenen Sonntag wurde das Haus von 30 Personen angegriffen, darunter sollen sich auch rechtsradikale Austria Wien-Fans befunden haben. Nicole Selmer fasst die Geschehnissen, inklusive der Reaktion von Austria Wien, zusammen. (publikative)

8. Bei einem lockeren Zusammensein mit Studenten in Oxford, bezieht Sepp Blatter Stellung. Er findet Messi super, den anderen Typen eher nicht. (Das Video) . Das Video vom vergangenen Freitag führte gestern dann zu einem regen Gedankenaustausch zwischen Real Madrid, dem portugiesischen Fußballverband, Ronaldo und Sepp Blatter (kicker). Später am Tag antwortet Blatter dann auch auf einen Brief von Real-Präsident Florention Pérez.

“Alles halb so wild. Find Euch wirklich super – Verbindliche Grüße, Joseph Blatter” (Real Madrid Homepage)

9.  Sieben Bundesliga-Spieler, fünf Nationalspieler und zwei deutsche Trainer sind für den Ballon d’Or nominiert. FIFA hat die komplette Liste. GiveMeSport regt sich auf.  Who Scored.com hat eine alternative Liste erstellt, dort tauchen sogar gleich 11 Bundesliga-Spieler auf. 

10. Diego Armando Maradona wird 53. Der Libero gratuliert und wir schauen noch einmal die Kusturica-Dokumentation und Diego singen. Happy Birthday! (La Mano de Dios)

11. Uli Hesse schreibt für ESPN über Schwalben und über Schiedsrichterentscheidungen. Der Aufhänger: Mame Diouf. Die Schlußfolgerung: Alles ganz schön kompliziert.

 

Bester Link gestern: 

Ralph Ruth kann sein Glück kaum fassen. Erst Thor /  Phantomthor auf Twitter, dann bester Link in der FOKUS FUSSBALL-#LINK11

 

Bandenwerbung:

Tobias Escher & Co legen Ballnah 3 vor. Eine Vorschau des neuen Spielverlagerung-Magazins gibt es hier. Abokunden haben die Ausgabe bereits im Briefkasten, der Verkauf beginnt demnächst im Spielverlagerung-Shop  +++ Mein Dembowski Spin-Off derSamstag! hat jetzt eine eigene Seite. Und präsentiert stolz den 1.Weltlamatag am 03.12.2013. “Selten so ein Mist gelesen”, finden Twitter-User.

 

Mixed Zone: 

Finanzen: Spielverlagerung.de blickt auf die Hamburger Finanzen. Sololauf: Kamke erinnert an den großen Simmes-Moment. (Fünf Zeilen) +++ Zlatan: Die verblüffendsten Problembärtore (youtube)  +++ Comeback: Kit Holden blickt im Tagesspiegel auf den Aufschwung in Liverpool. Er macht diesen auch an den Fähigkeiten des Trainers Brendan Rogers fest. +++ Hipster oder nicht: Der Guardian fragt: Sind Sie ein Fußball-Hipster? 53/60 für mich. But I lied about being the hipster type. +++ Spanien oder Brasilien?: Hauptsache WM für Diego Costa, der seine Zukunft in Europa sieht und damit für Unmut in Brasilien sorgt. (u.a. Rheinische Post) +++ Raus: Arsenal unterliegt Chelsea im englischen Liga-Pokal (u.a. Sueddeutsche), und ist eine Woche vor dem Spiel gegen den BVB in der Krise, sagt Miguel Delaney auf ESPN +++ Aufsteiger: Von 146 auf 72. Kuba ist FIFA-Aufsteiger des Jahres (The Best Eleven) +++ Der nächste Star: BundesligaFanatic mit einem Roberto Firmino-Porträt. +++ Der zerstörte Pfosten: Ein Flaschenzug, ein Wiederholungsspiel, eine Aufregung. (Reviersport) +++

 

2 comments » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.