Linkelf: Lewandowski-Hype und Auslandsvermarktung

0-1 gegen Spanien, zwei Spiele, zwei Niederlagen. Für die U21-Nationalmannschaft ist die Europameisterschaft Geschichte. Die großen Hoffnungen haben sich nicht erfüllt. Damit steht fest: In den kommenden Wochen können wir uns endlich auf die verschiedenen Wechselspiele konzentrieren und mit einem Auge noch den Confed-Cup und die Endphase der U21-EM beobachten. Die größte Unterhaltung aber liefert momentan die Bundesliga. Mit ein wenig Abstand zumindest.

presseschau

1. Die Zukunftsaussichten von Schalke 04 sind nach dem vierten Platz in der abgelaufenen Saison gar nicht so schlecht. Doch in der Fanszene rumort es. Erst Vianogo (Radio Emscher-Lippe) und nun der Austritt des Supportersclub aus dem Schalker Fan-Club Verband (Reviersport). Torsten Wieland findet das im Königsblog nur konsequent.

2. Wie sich die Transfergeschichte um Robert Lewandowski indes weiterentwickeln wird, steht noch vollkommen in den Sternen. Die Worte von Watzke und Zorc machen die Runde, werden mal so und mal so interpretiert. Was in der ewig langen, niemals enden wollenden Diskussion aber wirklich spannend ist, wie schnell nun auch die ausländischen Medien auf die Aussagen anspringen. Binnen weniger Minuten fanden die Zitate am Sonntag den Weg nach England und Amerika. Hier geht man nun von einem Wechsel in die Premier League aus. Exemplarisch die Links vom Telegraph, ESPN und NBC . Über die Auswirkungen für Bayern und Dortmund, berichten Der Bayern Blog und Any Given Weekend.

3. Der Hype um Lewandowski kommt für die DFL sicher nicht zur Unzeit. Mit nur 72 Millionen € sind die Auslandserlöse der Bundesliga im Vergleich zu den anderen gr0ßen europäischen Ligen noch deutlich im Hintertreffen. Im Interview mit bundesliga.de erklärt DFL-Präsident Reinhard Rauball dann auch:

Wir denken, dass ein Bereich von 100 bis 150 Millionen Euro jährlich durchaus möglich ist. Daran werden wir arbeiten.

4.  Mit dem Champions League-Finale 2015 bietet sich Deutschland auch gleich die nächste Gelegenheit, sich international zu präsentieren. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach erklärt dem Tagesspiegel die momentane Vergabepraxis für internationale Endspiele (im Auto) und äußert sich sonst auch über die dritte Liga, “die am besten vermarktete dritte Liga der Welt”.  Eine Liga drüber geht es dem MSV Duisburg an den Kragen. Wo ist nur all das Geld hin, fragt Niersbach.

5. Wo das Geld ist, werden sich die Fans des MSV aktuell kaum fragen. Am Wochenende kamen erst 3.500 Menschen für eine Menschenkette zusammen (u.a. SPON), und am Sonntag stand der Marathon im Zeichen der Zebra-Streifen (DerWesten). Im Verein wird bereits an einem Neustart gearbeitet. (Rheinische Post)

6. Auch eine Liga tiefer setzt man sich natürlich mit den Folgen der Insolvenz auseinander. Hier geht es um Kickers Offenbach, die mit Zitronen gehandelt habe, wie  Jan-Christian Müller in der FR kommentiert. Aber es geht auch um die Lilien, die somit in der 3.Liga bleiben werden. Ingo Durstewitz sprach mit Darmstadt-Kapitän Jan Zimmermann (FR)

7. Eine ganz wundervolle interaktive Web-Reportage über die Entwicklung der Fanszene in Ingolstadt von Benedikt Nießen und Mathias von Lieben. Ein wenig Zeit mitbringen und eintauchen. (journalistik.ku.de)

8. Sean Ingle schreibt im Guardian über den Kampf der englischen Fans gegen die hohen Ticketpreise und berichtet von ganz kleinen Fortschritten.

9. In der Bundesliga schlägt man sich derweil mit ganz anderen Problemen rum. In Freiburg sorgt der geplante Stadionneubau für Unruhe bei den zukünftigen Nachbarn (Badische Zeitung) und in Mainz wird die Einführung von Einwegbechern diskutiert. Geht es um Sicherheit oder geht es um Einsparungen? (Rhein Main Presse)

10. Ob in Frankreich auch über Getränkebecher diskutiert wird, ist momentan nicht Teil der Berichterstattung über die französische Liga. Dort geht es natürlich fortwährend um die Transferaktivitäten des AS Monaco. Ein langer Beitrag im Deutschlandfunk über AS Monaco, Transfers und FFP.

11. Die investigativen Ermittlungen des Focus sind Gegenstand des Spotts von DWDL. Es geht um die “Preiserhöhungen” via Entertain.

 

Field Reporter

Er hat sich bislang immer hoch professionell verhalten

BVB Sportdirektor Michael Zorc über Robert Lewandowski. (Ruhr Nachrichten)

 

Mixed Zone:

Rebiger fragt sich, wie es denn so als Fan von Bayer Leverkusen wäre. Besser als beim HSV. Fanherz, was willst Du mehr, meint der umtriebige Blogger | John Brewin schaut bei ESPN auf die medialen Abläufe eines Transfers. Es gibt kaum Unterschiede zwischen England und der Bundesliga, so das Fazit beim Lesen. | Die Stehplatzhelden haben den neuen Aljoscha Pause gesehen und finden Trainer ziemlich gelungen. | Kevin Keegan wirbt für Pirelli-Slipper. Damals 1981. Was es nicht alles gab. (Football Attic) | Was macht eigentlich Robert Prytz, fragt sich Zum Runden Leder. Der ehemalige Bayer Uerdingen-Spieler arbeitet jetzt als “Zügelmann” in Malmö und ärgert sich immer noch über seinen ehemaligen Berater. | Ein kurzer Bericht über die gemeinsamen Proteste der Fußballfans Istanbuls (youtube) |When Saturday Comes über die Red Bull-Invasion in Österreich. | Teamworx arbeitet an einer Dokumentation über das Leben von Franz Beckenbauer. (DWDL) | Die Bundesliga soll jünger werden, die DFL will die Altersgrenze senken (u.a. kicker) | Stahlwerk stellt Alemannia Waldalgesheim vor. Neu in der Oberliga Südwest. | Das Alex-Alves Memorial Match im Ludwig-Jahn-Sportpark in Berlin. Turus.net war da | Lars Reckwitz, HSV, über die Social Media Strategie des Vereins (youtube) |  Und schwatzgelb.de-Historiker CHS blickt auf die Borussia-Spielzeit 1977/1978 zurück

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Leave a Reply

Required fields are marked *.