Kurz und Müller finden das auch blöd! Und Pirlo wird ausgeschaltet

Kollege Reese beklagte gestern die Schnelllebigkeit des Fußballgeschäfts. Er fand es blöd, dass Hoffenheim sich nahezu zeitgleich  mit der Veröffentlichung der gestrigen Blog – & Presseschau entschloss, die Geschichte der unterhaltsamsten Bundesligamannschaft dieser Saison fort zu schreiben. Wie aber müssen sich Kurz und Müller gefühlt haben? Es war sicher mehr als blöd für sie. Innerhalb weniger Stunden lösten sich ihre jahrelangen Bundesliga-Karriere in Staub auf. Wie wahrscheinlich auch die Champions-League-Träume Pirlos, der in guter alter Boulevard-Tradition zu Deutschlands Fußball-Feind Nummer Eins auserkoren worden war. Woher kommt der Hass? Ganz sicher nicht von diesen Überschriften.

presseschau

Die Zirkusnummer in Hoffenheim

Die Reaktionen auf die zu ihren Wurzeln zurückkehrenden Hoffenheimer waren vielfältig. Marco Kurz und Andreas Müller waren nicht die ersten Fehler des Hoffenheimer Managements, schreibt Oliver Fritsch in der Zeit, und macht Dietmar Hopp für das Desaster verantwortlich.

Neureich Bimbeshausen versucht sich an einer Entschlüsselung der Hoffenheimer Strukturen, kommt jedoch auch nicht so recht weiter. Es ist das dunkelste Jahr der wesentlichen Vereinsgeschichte.

Die 11 Freunde hingegen wundern sich in Hoffenheim über nichts mehr. Nur darüber, dass die Nachricht erst einen Tag nach dem ersten April verkündet wurde. Dann hätte man sicher immerhin auch Clownsnasen aufsetzen können.

Die Stuttgarter Nachrichten sehen Kurz und Müller als Verlierer eines Machtkampfs, aber noch lange keinen Halt für den Verein.

Peter Heß, hingegen, freut sich über die Rückkehr auf den alten, den richtigen Weg. Sie machen, schreibt er, jetzt wieder das, wozu sie gegründet wurden. (FAZ)

Was Dirk Graalmann in seinem Kommtar für DerWesten nicht so stehen lassen kann. Bevor er Hoffenheim in Richtung zweite Liga verabschiedet, dankt er dem Verein noch einmal

Ohne diesen Verein und seine Überfigur Dietmar Hopp wäre die Diskussion über die Grenzen externer Einflüsse, Mäzene und Investoren nie in Gang gekommen. Ohne die TSG Hoffenheim, die irgendwann anfing, den Zusatz 1899 in den Namen zu schmuggeln, wäre die Debatte über die Relevanz der Traditionsklubs nie so leidenschaftlich geführt worden.

 

Bayern vs Juventus

Ein klarer Sieg für die weiterhin in Richtung Rekordsaison steuernden Bayern. Bayern, so bemängeln die meisten Presseberichte heute, hätten durchaus noch ein paar mehr Tore schießen können. Doch in dieser Form sollte es auch im Rückspiel langen.

Dann wird auch Javi Martinez wieder dabei sein, der gestern gesperrt fehlte und 90 Minuten neben Eurosport-Blogger Thomas Janz verbrachte.

Turin soll natürlich nicht die letzte Station sein und die FAZ sieht dann auch einen großen Schritt in Richtung London.  Weil eben auch Pirlo seinen Schrecken verlor (NZZ). Mit Pirlo beschäftigt sich auch Deniz Yücel in der taz. Ein Genie zwar, aber das langt eben nicht.

Warum es eben nicht langte, wird gewohnt ausufernd auf Spielverlagerung erklärt. Der Schlüssel zum Erfolg war das das Ausschalten Pirlos. In Mandzukic und Schweinsteiger gab es gleich zwei Spieler des Spiels.

Zitat des Tages

I’d say posting my team on here was a mistake! Made myself an easy target for abuse.

Michael Owen postet sein Premier League-Team der Saison auf Twitter und erntet nichts als Spott.

Matthias in der Weide

Auch die 11 Freunde betrauern den Verlust von Matthias in der Weide. Der schalkefan.de-Blogger verstarb in der vergangenen Woche und hinterläßt eine große Lücke in der deutschen Bloglandschaft. Ron Ulrich berichtet von der großen Demut:

Als wir ihm einmal für einen Text dankten, sagte er: »Wie pflegte meine Oma aus Rotthausen immer zu sagen: ›So leicht kann man mit kleinen Dingen vielen Leuten Freude machen.‹«

National

Sascha Lewandowski hält Medienarbeit nicht für seine Stärke, dementiert in Der Welt jedoch seine laut kicker bevorstehende Rückkehr in die Jugendarbeit

Jürgen Kohler wird neuer Sportlicher Leiter bei Waldhof Mannheim, berichtet der kicker

Der Augsburger Geschäftsführer Peter Bircks mit einer besonderen Meinung zum Thema Viagogo und in direkter Auseinandersetzung mit der Augsburger Allgemeine

International

Florian Haupt stellt in Der Welt den heutigen Dortmunder Champions League-Gegner vor. Eine hollywoodreife Geschichte, die sich in Malaga um den finanziell angeschlagenen Verein abspielt.

Goal Control entscheidet das Rennen um die beste Torlinientechnologie (dpa / DerWesten)

Romario fordert Rücktritt des brasilianischen Verbandschef Jose Maria Marin, der für den Tod eines Journalisten während der Militärdiktatur mitverantwortlich sei (FAZ)

Die Reichensteuer greift auch bei Fußballspielern. Französische Sportvereine müssen zukünftig eine 75%-Abgabe auf Vergütungen von mehr als einer Million Euro zahlen.  (FR)

Die Badische Zeitung berichtet vom Wolf aus dem Schwarzwald. Die ungewöhnliche Geschichte vom früheren Freiburger Steffen Wohlfahrt, der in der schottischen Liga bei Ross County als Joker eine neue Heimat gefunden hat.

Mediathek

Es erfolgte Polizeieinsatz – Aus einem Spielberichtsbogen in Berlin (SZ)

Der italienische Fußball versinkt in einem Morast aus Bestechung und Manipulation (Deutschlandradio)

Die Reportage “Schiedsrichter im Abseits” auf EinsLive

Choreo gegen Homophobie beim Spiel St.Pauli gegen Paderborn

Sammelsurium

 Das Thema Rassismus und Intoleranz kam dann erst später, im Alter von 19 Jahren. Dort wurde Fußball gespielt und der Respekt ging verloren. Toleranz Fehlanzeige und man vermisste die freundschaftlichen Spiele aus der Jugend. Plötzlich war der junge aus Tschetschenien ein „blöder Neger“ der doch zu seinem Land wieder zurückgehen sollte und der Inder ein blöder Reisfresser

Matthias Saathoof über Rassismus auf dem Fußballplatz

Kritisch Lesen stellt das Buch “Fußball, deine Fans” vor. Es ist ein durchwachsenes Sammelband voller bestenfalls durchschnittlicher Texte geworden.

In Wales gab es kürzlich eine durchaus ungewöhnliche Spielabsage. Das Schiedsrichtergespann tauchte nicht auf. (Balls)

Rausschmeißer

Der junge Zlatan Ibrahimovic auf Old School Panini.

Leave a Reply

Required fields are marked *.