Die Blog- & Presseschau für Montag, den 25.02.2013

Nach der Bundesligaschau heute morgen, gibt es jetzt den Rest vom Schützenfest.

Schalker Befindlichkeit

Auf Schalke gibt es nicht nur sportlich Probleme, sondern auch zwischen Verein und Anhängern sowie innerhalb der Fangruppierungen Fans. Der Supportersclub der Schalker äußert sich zu der Problematik.

Allerdings stellen wir seit längerer Zeit mit großem Bedauern fest, dass die derzeitige Politik der Verbandsführung einen Grossteil unserer Mitglieder nicht mehr mitnimmt und deren Meinungen und Interessen nicht mehr authentisch wiederspiegelt. Die gefühlte Tatenlosigkeit mit der man mit anzuschauen scheint, wie die Schalker Fanszene in ihre Einzelteile zerfällt und in Streitigkeiten versinkt, muss entweder als völlige Ohnmacht und Kapitulation oder als klassische „Laissez-Faire-Politik“ bezeichnet werden.

Das Schalker Megafon wundert sich, dass der Verein gegen die guten Rechte des Vereinsmitglieds mit Polizeigewalt vorgeht.

Der Vorstand des FC Schalke 04 verwehrt Mitgliedern des FC Schalke 04, ihr satzungsmäßiges Recht auf dem Gelände des FC Schalke 04 wahrzunehmen. Ob das rechtmäßig sein kann, mögen bitte Juristen klären. Ein Skandal ist es auf jeden Fall.

Nachtrag: Laut Augenzeugenbericht ist die Polizei gegen eine Flugblattverteilerin auf den Parkplätzen vorgegangen. Das passt zwar zur obigen Rechtsauffassung des Vereins, doch auch hier gilt: Die Polizei gegen Mitglieder einzusetzen, die ihre Mitgliedsrechte wahrnehmen wollen, ist ein Vorgang ganz eigener Qualität.

Collini Sue suchte am Wochenende einen Verein für den Sohnemann und beschreibt, dass es aber auch gut sein kann in der Arena auf Schalke.

Mich fing an dieses neue Kurvengefühl zu begeistern. Es war definitiv anders und besonders. Es dauerte vier oder fünf Minuten bevor sich die Fassungslosigkeit und die Lethargie über monotones Mitschreien und hoffnungsvolles anfeuern zur „Jetzt erst Recht“ Stimmung  entwickelte.  Das war nicht besonders laut oder ausserordentlich stimmgewaltig aber von nicht gekanntem Trotz und Hoffnung beherrscht.

Zitat des Tages

Es wird Spielmanipulationen nicht für immer stoppen. Aber es wird die Matchfixer um drei bis fünf Jahre zurückwerfen. Tun wir es nicht, ist es vorbei. Wir sind in einem Krieg, und diese Schlacht müssen wir gewinnen.

Declan Hill über die Folgen einer Verhaftung Dan Tans (Standard).

Franchise-Player

Im US-Sport gibt es die sogenannten Franchise-Player. Spieler, die ein Leben lang einem Verein treu bleiben. Die Schottische Furche hält ein Plädoyer auf ebensolche Spieler. Bobby Moore beispielsweise und nicht gerade Nicolas Anelka. Aber…

In diesem Zuge gestehen wir uns gerne ein, Spieler wie Anelka, Tevez oder Balotelli als plakative Marionetten benutzt zu haben. „Was wäre der Fußball denn ohne solche ´Typen´?! Es wäre doch nichts mehr los!“ – die Phrase blutet und flutet einem die Ohren. Die Kuzorras, Walters oder Beckenbauers mussten auch kein Gossenverhalten an die Spitze der Tagesordnung legen um Aufmerksamkeit, ja „Stars“ ihrer Generation zu werden.

Doping-Dossier

Gerd Nowakowski, Sven Goldmann und Michael Rosentritt (Tagesspiegel) haben ein kleines Dossier zum Thema Fußball und Doping verfasst und meinen, dass es schwer wird etwas gegen Doping auf dem grünen Rasen zu tun.

Nach Jahrzehnten, in denen viele Funktionäre die Augen vor Doping verschlossen haben, sollen kontinuierliche Tests Einzug halten und Blutprofile der Spitzenspieler angelegt werden. Fifa-Präsident Joseph Blatter kündigte an, „weiter gegen diese ernsthafte Bedrohung zu kämpfen“ und 2014 im WM-Jahr 2,5 Millionen Dollar in den Kampf gegen Doping zu investieren. Der Fußball will den Beweis antreten, dass er ein sauberer Sport ist. Das wird nicht leicht.

Ein Kind der Bundesliga

Der Spottirektor ist ein Kind der Bundesliga und berichtet wie der Fußball zu ihm kam und er zum Fußball (Wir sind die Liga).

Am 27.7.1962 beschlossen meine Eltern durch kirchliche Heirat die ein Jahr zuvor standesamtlich geschlossene , aber bis dato nicht vollzogene Ehe zu vollenden. Es muß wohl eine lustige Hochzeitsnacht gewesen sein, in den Tag hinein, an dem Fußball-Geschichte geschrieben werden sollte. Am 28.7.1962 wurde in Dortmund durch den Deutschen Fußball Bund die Gründung derBundesliga verabschiedet und diese damit ins Leben gerufen. Fast auf den Tag genau 9 Monate danach erblickte ich das Licht der Welt.

Tremmel und Laudrup holen den Liga-Cup in England

Gerhard Tremmel holt den größten Erfolg seiner Fußballkarriere. Mit Swansea holt er souverän den Ligapokal in England (Sportschau). Mehr inklusive Fotos bei “Zum Runden Leder“. Andy Hunter (Guardian) mit einem ausführlichen Spielbericht und die Rolle von Swansea-Coach Michael Laudrup.

Laudrup had made one surprising call with his team selection, switching Ki Sung-yueng from midfield into central defence with Chico Flores injured and in the wake of several defenders failing their audition at Liverpool last Sunday. The great Dane departed Anfield on the wrong end of a 5-0 drubbing and concerned at the potential ramifications for Swansea’s confidence.Ultimately it concentrated the minds of those from south Wales. Swansea were faultless.

National

Im Roteerdeblog wird eine mäßig spannende Saison in Gänze analysiert.

Dass der FC Bayern Meister wird, bedeutet nicht, dass sie die nächsten fünf oder zehn Jahre die Liga wieder völlig dominieren werden. Dafür sind Mannschaften wie Dortmund und Leverkusen auf Dauer zu stark und auch in anderen Vereinen wie bei Eintracht Frankfurt oder dem Hamburger SV wird kontinuierlich gute Arbeit geleistet und etwas aufgebaut.

Die NPD wollte bei den Fanclubs des FC Carl-Zeiss-Jena wildern, scheiterte jedoch. Eine Stellungnahme des Vereins erfolgte.

Der von der NPD unternommene Versuch, unter dem Deckmantel einer Solidarisierung das Fanumfeld unseres FCC für sich zu erschließen, ist ein klarer Angriff auf die über Jahre durch den Verein aber vor allem von der Jenaer Fanszene selbst vorangetriebene Entwicklung zu einer Szene der Toleranz, des Miteinanders und der kritischen Auseinandersetzung mit dem Fußball und dessen Entwicklung.

Der FC Carl Zeiss Jena appelliert an alle Adressaten des NPD-Schreibens: Zeigt der NPD die Rote Karte! Der FCC stärkt seinen Fans den Rücken, sich diesem Unterwanderungsversuch entschieden entgegenzustellen.

Megaleague fragt sich, ob nach dem 2:0 der Kölner gegen Union Berlin man wirklich über den Aufstieg sprechen darf.

Auch bei Immerhertha fragt man sich, ob die Kölner inzwischen ein ernsthafter Verfolger für Hertha BSC sind.

80 Ultras des 1.FC Union Berlin wurden nach dem Spiel festgenommen. Die Umstände sind noch nicht hundertprozentig geklärt (Tagesspiegel).

Platz 3 ist auch wieder bei 1860 München ein Thema, nachdem man überraschend bei Zweitliga-Primus Braunschweig gewann (SZ).

St.Pauli schlägt den FSV Frankfurt mit 3:0 und Gegengeraden Gerd lässt den Hamborger Veermaster lossegeln.

Schwarz-blaues Bornheim sah ordentliche Frankfurter, wusste aber, dass die Paulianer die besseren auf dem Platz waren.

Sebastian von Halb04 beschwert sich über die mangelnde Qualität der Standardsituationen speziell Freistößen bei Bayer 04 Leverkusen.

Der Magische FC zum Fanverhalten im Stadion, wie man sich verhalten sollte und was Ordner bringen.

Norbert Meier im Interview mit Laura Reinkens (Goal).

International

Es gibt italienische Ultras die sagen, dass Affengeräusche gegenüber schwarzen Spielern nur zur Ablenkung dienen und kein Zeichen von Rassismus sind (CNN).

Anderswo passiert ja angeblich nie was durch Pyrotechnik. Beim Copa Libertadores wurde nun ein 14jähriger Fan durch eine Leuchtrakete getötet (Spiegel Online).

Spirit of Mirko analysiert die Nationalitätenverteilung in der Premier League. Eine Erkenntnis aus seinem Text. Weder Chelsea, noch Manchester City, noch Hartlepool United haben (Nord-)Iren, Waliser oder Schotten in dieser Spielzeit aufgestellt.

Anygivenweekend blickt ausnahmsweise mal nicht nach Dortmund, sondern ans Ende der Premier-League-Tabelle.

Dede spielt inzwischen in der Türkei und war nun bei Spox im Interview.

Tottenham Fans wurden während des Euro-League-Spiels in Lyon in einem Pub überfallen und teilweise verletzt. Es sollen auch Naziparolen gefallen sein (Guardian).

Drei Gladbach-Fans wurden beim Auswärtsspiel in Rom durch Messerstiche verletzt. Sie sind auf dem Weg der Besserung (Spiegel Online).

In der Schweiz gibt es eine Hooligan-Datenbank (Hoogan) in die man relativ schnell geraten kann (20min).

Anders als im Strafrecht muss ein in Hoogan Registrierter seine Unschuld beweisen, die Unschuldsvermutung gilt hier nicht. Erst dann kann er gelöscht werden. Und die Hürde für einen Eintrag ist tief: Für ein Rayon- oder Stadtionverbot reicht eine «glaubwürdige Aussage», sei es durch die Polizei, Sicherheitspersonal oder Sportvereine.

Der DFB intensiviert seine Bemühungen in Asien.

Mit einer Mastercard sollen die Chancen auf ein Ticket für das Champions-League-Finale steigen. Die Football Supporters Europe mit einer Stellungnahme.

Sammelsurium

Die ewig währende Diskussion um den richtigen Vereinsnamen. Andreas Bock (11 Freunde) über Arsenal London und Arsenal FC.

Robbie Keane und Morrissey.

101 Weg um ein Tor zu erzielen (101goals).

Die Zeit hat bald eine eigene Fußballseite.

Sozialpartner des 1.FC Köln engagieren sich für Ausbildungsplätze.

Das Cairos-Torlinien-System hat die Lizenz der FIFA für den Einsatz bekommen.

Hausgemachtes

Am Sonntagabend erschien das Podcast-Spezial Nummer 13.

Für heute steht noch die zweite Ausgabe des Kräftemessens auf dem Plan. Bleibt Barca auf der 1 nach der Champions-League-Pleite? Die Antwort kennt nur Herr Wagner.

Mediathek

I love Football. Eine Liebeserklärung an das runde Leder.

Schon mal drin gehabt die Fotografien von Jessica Hiltout – nun aber bei National Geographic und noch ein paar ungezeigte Bilder. Soccer Joy.

Der Streich der (letzten) Woche (TV-Südbaden).

Rechte Gedanken in der Kurve. Was tun gegen Neonazis im Stadion fragt der Deutschlandfunk.

Rausschmeißer

Reime über Kuttenträger. Bei “Im Schatten der Tribüne“.

Nach dem Spiel die Kutte in den Schrank, öfter mal am Montag krank. Alles total Latte, wenn er denn die Punkte hatte.

Historische Momente in der Spottschau. Stichwort Torlinientechnik.

Kung-Fu-Kahn

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Leave a Reply

Required fields are marked *.