Gibt es eine Zukunft für Fokus-Fussball.de ?

Es müsste eine Seite geben, die relevante Artikel zum Thema Fußball bündelt. Schön übersichtlich. Ohne viel Schnickschnack. Quasi eine Seite, die Inhalte kuratiert und bemüht ist, die besten Inhalte des Moments zu verlinken – ohne darauf zu achten, ob es sich um selbsternannte Qualitätsjournalisten oder intrinsisch motivierte Blogger handelt.

fofu1400

Dies war der Ansatz. Darum haben Jens Peters und ich mit Fokus-Fussball.de einen neuen Blog eröffnet und seitdem mit Hilfe von wunderbaren Kollegen wie Sebastian Fiebrig, Philip Warschkow und Alex Feuerherdt  193 Beiträge veröffentlicht: Blog- und Presseschauen, Gespräch en Blog, Collinas Erben, Torspiel, Fokus Fussball Fernsehen, Rezensionen.

Als wir am 5. August 2012 – also vor knapp fünf Monaten – starteten, da haben wir den Arbeitsaufwand für dieses Projekt unterschätzt. Wir haben für die täglichen Blog- und Presseschauen viel Zeit investiert, um lesenswerte Blogartikel, sehenswerte Fußballvideos oder meinungsstarke, hintergründige Presseerzeugnisse zu verlinken.

Dabei sollte es nicht der übliche Gerüchte-, Unterhaltungs- und Sensationshype sein, der bei vielen Online-Erzeugnissen oft im Vordergrund steht, um ordentliche Klickzahlen zu erreichen. Vielmehr wollten wir dazu beitragen, dass die Besucher von “Fokus Fussball” eine Übersicht über die Medieninhalte bekommen, die Mehrwert bieten. Vor allem wollten wir auch die Leute ansprechen, die es zeitlich nicht schaffen den ganzen Tag bei twitter und facebook die guten Sachen herauszufiltern.

Natürlich soll Fokus Fussball Unterhaltung bieten denn Fußball ist in erster Linie Unterhaltung, aber neben tollen Toren und Kuriositäten sollten es immer auf Fakten basierende Inhalte sein. Es sollte aber nicht darum gehen, dass Spieler X sich beklagt, dass er bei Verein Y zu wenig spielt, um sich bei anderen Vereinen ins Gespräch zu bringen.

Wir wollten kuratieren und dazu beitragen, dass  Blogosphäre und guter Journalismus mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Natürlich haben wir nicht jeden Tag Artikel zu aller Zufriedenheit veröffentlicht, aber das Feedback in den letzten Wochen und Monaten zeigt uns, dass wir mit unserer Auswahl ganz gut liegen.

In einem Fragebogen, den über 100 Leserinnen (8%) und Leser (92%) ausgefüllt haben (Vielen lieben Dank!), gaben knapp 60% an, dass sie die Seite mindestens täglich besuchen. Ein weiteres Viertel liest 2-3 Mal die Woche. 92% bewerteten das Angebot als “gut” oder “sehr gut”.

Auf die Frage “Auf was kannst du verzichten?” antworteten über 40 %: “Gar nichts”. Und nur 1% würde auf die Blog- und Presseschau verzichten wollen.

Dieses Feedback lässt uns hoffen, dass “Fokus Fussball” – unser Projekt, dass wir sehr lieb gewonnen haben – auch in Zukunft auf Interesse stoßen wird. Deshalb haben wir beschlossen, dass wir auf jeden Fall bis zum Ende der Saison weitermachen wollen.

Wir sind uns aber auch bewusst, dass sich etwas ändern muss. Denn knapp 40 % könnten zum Beispiel auf den Podcast verzichten. In den Kommentaren schrieben aber auch viele, dass es hauptsächlich der Podcast “Collinas Erben” ist, der sie auf unsere Seite bringt.

Deshalb werden wir uns bald vom reinen Blogdesign verabschieden. Wir haben neue Partner gefunden, die Lust haben das “Projekt FF” neu zu gestalten. Die Umgestaltung wird einige Zeit dauern, aber wir blicken mit Vorfreude auf die Neugestaltung und hoffen auf eure Geduld.

Die – zum Teil sehr ausführlichen und kritischen – Kommentare wollen wir natürlich nicht unbeachtet lassen. Wir werden sie in den nächsten Tagen hier beantworten zum Beispiel transparenter machen, warum wir bestimmte Inhalte empfehlen und andere nicht erwähnen.

Fürs erste bleibt nur zu sagen: vielen Dank für das Interesse. Und: am Montag geht es wieder los mit der wochentäglichen Presseschau.

Uns allen ein gesundes Jahr 2013 mit vielen spannenden Fußballmomenten. Denn wie sagte schon Ernst Happel so richtig:

“Ein Tag ohne Fußball ist ein verlorener Tag.”

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+4

Posted by

Aufgewachsen im schönen Schaumburger Land. Liebt den Sport und schätzt den Großteil seiner Kultur. Lebt als Hörfunkjournalist mit angeschlossenen Blogs in Köln. Google+.

12 comments » Write a comment

  1. Vergleicht man die Fußball-Blogosphäre mit anderen, so ist euer Projekt bisher wohl einzigartig. Dass ihr die Arbeit bisher so durchzieht, dafür mein großes Lob. Über die Auswahl der Artikel kann ich mich nicht beschweren – dass es immer auch eine etwas subjektive Auswahl ist, ist klar – sonst könntet ihr ja auch einfach RSS-Feeds einbinden ;)

  2. Wertes FF-Team, das sind ja größtenteils gute Nachrichten. Ich hoffe Ihr wartet in den nächsten TAgen mit mehr Antworten auf.
    Partner ?
    Neugestaltung?
    Geduld? ( Braucht S04 auch).

    Vielen,vielen Dank für viele entspannende und aufregende Momente.
    Gruß
    @ColliniSue

  3. Das sind gute Nachrichten, und da nimmt man auch gerne in Kauf, dass man in den ersten Absätzen ein wenig ins Bockshorn gejagt wird. Wünsche weiterhin viel Energie und auch Freude sowie Resonanz.

  4. Meine Güte erschreckt mich doch nicht so! Eure Auswahl ist absolut in Ordnung und wie schon geschrieben wurde: Sie muss ja subjektiv sein. Es sind mit Sicherheit nie alle Themen für alle Leser relevant, aber ich denke, das ist auch nicht euer Anspruch. Collinas Erben ist auch ein einzigartiger Podcast in dieser großen weiten Fußballwelt und ich freue mich auf jede Folge, lerne immer etwas Neues hinzu und kann bestimmte Situationen dank euch auch mit anderen Augen betrachten. Ihr leistet richtig gute Arbeit für die nationale Internet-Social-Fußball-Gemeinschaft und ich möchte euch nicht mehr missen! Viel Glück auf dem weiteren Weg!

  5. Falls mein Meinung auch nach der Umfrage noch interessiert: Ich bin mehr oder weniger körperlich abhängig von Blog-/Presseschau _und_ Collinas Erben. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass dies nicht auf jeden zutrifft. Im Grunde haben die beiden Angebote ja inhaltlich nicht allzu viel miteinander zu tun.

    Ich hätte übrigens absolut nichts dagegen, falls ihr versuchen solltet, das ganze aus der Selbstausbeutung heraus zu schieben.

    • Was ein Kompliment und danke auch für die Werbung bei AAS. Mit der Selbstausbeutung werden wir besprechen ;)

  6. Was die Werbung betrifft müsste der Dank an den dortigen User McP gehen. Ohne den wäre das ganze an zumindest mir komplett vorbei gegangen (soweit also vor allem mein Dank an ihn).

Leave a Reply

Required fields are marked *.