#Link11: Mannschafts-freie Zone

Stell dir vor, es ist Länderspiel – und keinen interessiert’s. Die neueste Marotte der Uefa, nach der Saison noch Länderspiele durchzuführen, ist ermüdend. Die Spieler haben sich ihre Sommerpause verdient – und auch wir Fans beschäftigen uns dieser Tage lieber mit der WM als mit Spitzenspielen wie Deutschland gegen Gibraltar. Noch lächerlicher sind eigentlich nur Freundschaftsspiele im Juni – und genau so eins findet heute Abend statt. Deutschland gegen die USA. Die Kölner interessiert das nicht wirklich: Das Spiel ist noch nicht ausverkauft (s. Süddeutsche). Es wird genauso wenig Thema dieser Link11 sein wie der verkrampfte Versuch des DFB, das deutsche Nationalteam als “die Mannschaft” zu vermarkten (siehe dazu Peter Ahrens herrlichen Kommentar auf Spiegel Online).

blogundpresseschau

1. Kümmern wir uns lieber um die wichtigen Themen: Fußball-WM! Brasilien und Frankreich gewinnen ihre Auftaktspiele (s. Spiegel Online). Als Nachtrag zu Montag gibt es eine Analyse zu Nigeria gegen Schweden, geschrieben von Jolle (Spielverlagerung). Jens Kirschneck plädiert indes im Interview mit DRadio Wissen dafür, der Frauenfußball solle nicht immer nur neidisch auf die Männer blicken.

2. Die Transferzeit ist eröffnet! Julien Wolff (Welt Online) fasst die Lage beim FC Bayern zusammen. Welche Spieler müssen gehen? Wer steht auf der Tansferliste? Neues gibt es auch aus der medizinischen Abteilung der Münchner: Die Personalie Müller-Wohlfahrt dürfte noch allen gut in Erinnerung sein. Nun gibt es eine kleine, aber feine Neuerung, schreibt der kicker.

3. Das Trainerkarussell auf Schalke dreht sich: Die Knappen zeigen Interesse an einer Verpflichtung von Markus Weinzierl. Ihm soll ein Vierjahresvertrag vorliegen (s. u.a. DerWesten). Torsten Wieland (Koenigsblog) fasst die mediale Gemengelage zusammen.

4. Auch in Frankfurt dreht sich momentan alles um die Trainersuche. Neunundfuenfzig schaut sich an, wer alles auf der Kandidatenliste steht, und analysiert deren Fähigkeiten. Eintracht Inside ist derweil gar nicht begeistert, dass Patrick Ochs nach Frankfurt zurückkehren will.

5. Die Bundesliga-Saison ist vorbei – Zeit für Rückblicke aller Orten. Einen besonderen hat sich Patrick Völkner (Spox) ausgedacht: Er vergleicht die Leistungen sämtlicher Schiedsrichter. Am Ende kommt eine sauber sortierte Tabelle heraus.

6. Marc Kosicke ist einer der einflussreichsten Fußballberater – und einer der gefragtesten im Moment, schließlich gehört Jürgen Klopp zu seinen Klienten. Haruka Gruber (Spox) sprach mit ihm über seinen Job und über die Zukunft von Klopp.

7. Immer wieder Fifa: Fabian Scheler (11Freunde) stellt Chuck Blazer vor, den Mann, der den Fifa-Skandal mit seinen Aussagen gegenüber dem FBI ins Rollen gebracht hat. Die Sportfunktionäre der Fifa, aber auch anderer Sportarten sind derweil nicht froh über die amerikanische Einmischung. Evi Simeoni (FAZ) glaubt, davon könne die Hamburger Olympia-Bewerbung profitieren. Maradona möchte indes Vize-Präsident der Fifa werden (s. Welt Online). Wer noch mehr Ironie möchte: Bei Adidas, Erfinder der Sportkorruption (einfach mal ISL googlen), werden Stimmen laut, der Sponsor solle selbst die Fifa aufräumen, schreibt Andreas von Delhaes-Guenther (Bayernkurier). Vielleicht wäre es vorher einmal angebracht, die eigene Vergangenheit aufzuarbeiten.

8. Dreizehn Finalteilnahmen, dreizehn Siege. Die Cup-Final-Bilanz des Schweizer Klubs FC Sion gehört zu den eindrucksvollsten Serien des Weltfußballs. Auch am Wochenende gewannen sie wieder ein Cup-Final, diesmal gegen den Schweizer Branchenprimus FC Basel. Peter B. Birrer (NZZ) schreibt, wieso der Schweizer Fußball einen Klub wie den FC Sion braucht.

9. Was wurde eigentlich… aus dem Campo Bahia? Man erinnert sich: Das Campo Bahia war das “Weltmeister-Camp”, das der DFB eigens für die WM 2014 bezog. Viel hatten sich die Dorfbewohner von der DFB-Präsenz versprochen – und viel hatte der DFB versprochen. Ein Jahr später ist das Trinkwasser immer noch braun, die Touristenscharen bleiben aus und der Trainingsplatz der DFB-Elf verrottet. Jörg Meyn und Kai Schiller (DerWesten) mit einer sehr interessanten Reportage über geplatzte Hoffnungen.

10. Außergewöhnliche Trikotsponsoren sind im Fußball keine Seltenheit mehr. Doch eine Heavy Metal Band – das ist neu. Eine solche Band ist Sponsor bei Carl Zeiss Jena geworden, schreibt Ron Ullrich (11Freunde). Die Band erklärt, wie es dazu kam.

11. 75 Stunden dauerte ein Amateurkick. Es war der Versuch, ins Guiness Buch der Rekorde zu gelangen. Warum dieser Versuch wohl gescheitert ist, erklärt Fussball.de.

Meist geklickter Link gestern
Der Ticket-Preisvergleich der Ruhrnachrichten hat euch besonders interessiert.

Mixed Zone
Seitenwechsel: Sol Campbell will konservativer Bürgermeister von London werden (s. FAZ). + + + Todesurteil: In Ägypten wurden elf Fußballanhänger wegen ihrer Beteilung an den Vorfällen im Port Said Fußballstadium zum Tode verurteilt. Damals starben bei einer Massenpanik und Kämpfen zwischen Fans und Polizei 70 Menschen (s. Reuters). + + + Safe seating: Celtic führt als erster großbritannischer Spitzenklub wieder Stehplätze ein (s. Fanzeit). + + + In letzter Minute: Der FC Gerona verpasst den Aufstieg in die erste spanische Liga – wortwörtlich in der letzten Minute (s. FAZ). + + + Bella Italia: Sami Khedira kehrt nicht in die Bundesliga zurück, sondern wechselt zum Champions-League-Finalisten Juventus Turin (s u.a. FAZ). + + + Biete Tore, suche Spielpraxis: Lukas Podolski zieht es in die MLS, schreibt Jan Christian Müller. + + + Verlängerung: Luis Enrique bleibt bis 2017 Trainer in Barcelona (s. Spiegel Online).

Unsere Partner:















Share on Facebook10Tweet about this on TwitterShare on Google+1

Leave a Reply

Required fields are marked *.