#Link11: »Wir kennen Bruns!«

Liebe Freunde des Fußballs,

ich würde gern in einem Flugzeug auf dem Rückweg zum Campo Bahia zu ihnen sprechen, weil meine warmen Worte dann eine Kamera für einen DFB-Film einfangen würde. Leider läuft es nicht so. Deshalb sage ich jetzt lieber nix und verstecke mich hinter PR-Floskeln. Irgendwas mit Transparenz. Mit Neubeginn. Aufklärung. Und Menschenrechten!

Liebe Freunde des Fußballs,

Gier ist nicht gut.

Herzliche Grüße!

blogundpresseschau

1. In Krisensituationen meidet man lieber das Mikrofon und schreibt einen Offenen Brief. Hat sich auch DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gedacht und veröffentlichte erst ein Zehn-Punkte-Papier, um dann eine Erklärung am ARD-Mikrofon beim Länderspiel abzulehnen. Sportschau-Moderator Opdenhövel hatte Verständnis und die FIFA – wo weitere Daten beschlagnahmt wurden (Zeit) –  lobte Niersbachs Vorschläge (FAZ). Na dann.

Martin Bells (RP) kommentiert die mit Kalkül formulierten Vorschläge Niersbachs.

2. Kommen wir zur WM: Kai Pahl (allesaussersport) ärgert sich über den Spielplan. ESPN liefert ein sehenswertes Kurzportrait der Weltklassespielerin Marta, die die schwedische Staatsbürgerschaft anstrebt und sich nach ihrer Karriere ein stetiges Wechseln zwischen Brasilien und Schweden vorstellen kann. Doris Akrap (taz) sprach mit DFB-Teammanagerin Doris Fitschen. Sebastian (Vertikalpass) schreibt über seine Begeisterung für den Fußball der Frauen.

3. Lars Kranenkamp (werder2013) verteidigt den Frauenfußball gegen Respektlosigkeit und Sexismus. Auch St.Pauli Nu*de ärgert sich über »sexistische Kackscheiße« an einem besonders erbärmlichen Beispiel. Oliver Fritsch (Zeit) macht sich auf die Suche nach dem Hype, der dem Frauenfußball nach der WM in Deutschland 2011 vorausgesagt wurde.

4. Ach ja. Länderspiel war ja auch. So unnötig wie unspektakulär. Ulrich Hartmann (SZ) wähnt die »Weltmeister im Urlaubsmodus«. Roland Zorn (FAZ) lobt das genügsame Kölner Publikum und das Debüt des Gladbachers Patrick Herrmann. Die taz ist zuversichtlich, dass es gegen Gibraltar reicht.

5. Den neuen Claim der Nationalmannschaft »Die Mannschaft« samt Logo bewerten Designexperten in einer Umfrage von Horizont unterschiedlich. Einen wichtigen Hinweis liefert Paul Joyce:

6. Außerdem wurde gestern die 1.Runde des DFB-Pokals in einer ausufernden Zeremonie (Video) kurz vor Mitternacht ausgelost. Der Bahlinger SC empfängt den SV Sandhausen. Freiburg muss zum HSV Barmbek-Uhlenhorst. (Sportschau)

7. Meppen ist dieses Jahr nach 16 Jahren Pause auch mal wieder im DFB-Pokal dabei. Passend dazu ein schönes Fundtück im FC Poppe Blog aus dem Jahr 1982. In Meppen kannten sie damals Bruns. Aber wer war dieser Maradona?

8. Sami Khedira kennt man in Meppen und Madrid. Und nun auch in Italien, denn der ehemalige Stuttgarter wechselt zu Juventus Turin. Ben Barthmann (spox) meint, dass dieser Schritt Chancen und Risiken birgt, sich am Ende aber für Verein und Spieler wohl auszahlen wird.

9. John Oliver, britischer Late Night Unterhalter mit eigener Show in den USA wurde in den letzten Wochen und Monaten nicht müde die FIFA zu kritisieren. Um nun auch den Bewohnern von Trinidad & Tobago zu verdeutlichen, dass ihr Landsmann Jack Warner ordentlich Mist gebaut hat, buchte er sich kurzerhand Sendezeit bei Trinidads größter Fernsehstation. Das ganze war eine Reaktion auf Warners Ausführungen im selben Sendefenster einige Tage zuvor.  (YouTubeGuardian, SZ) Jürgen Kalwa (NZZ) stellt das betrügerische System von Jack Warner vor.

10. In diesen Tagen jährt sich die Weltmeisterschaft 1990 bereits zum 25.Mal. Gestern zum Beispiel war der 25.Jahrestag des Auftaktsieges gegen Jugoslawien, das zu den besten Spielen von Doppeltorschütze Lothar Matthäus zählt.Der ARD-Teletext hat das Jubiläum als Anlass genommen, um täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert auf ihren Seiten 840-849 zu erinnern. Ebenso erinnern der Twitter-Account @HisTOOORie und – besonders ausführlich und zeitgenau – die Macher von @1990Football.

Passend dazu ist auch die Oral-History des Guardian über die USA bei der WM 1990.

11. Zum Abschluss ein Leckerbissen. ESPN FC Sport Science hat das fantastische Tor von Lionel Messi im spanischen Pokalfinale auseinander genommen. Tolle Arbeit. Interessante Beobachtungen.

Meist geklickter Link gestern

Peter Ahrens (Spiegel) über La Mannschaft und ihren neuen Bus.

Bandenwerbung
Like uns doch einfach!

Field Reporter

»Das Verbot in seiner jetzigen Form ist wie ein zahnloser Tiger. Es unterläuft den Sinn und Zweck, den es meines Erachtens eigentlich haben sollte: Eine spürbare Bestrafung zu sein. »Sperre light« würde ich sagen. Die Spieler können weiterhin an den Verein gebunden werden, sie trainieren mit der Mannschaft, sie werden integriert, dürfen Freundschaftsspiele bestreiten und sogar wieder verliehen werden. Barcelona kann trotz der Sperre fast so weiter machen wie vorher.«

Sportjurist Paul Lambertz erklärt im Interview mit Fabian Scheler (11 Freunde), warum der FC Barcelona trotz Sperre weiterhin Spieler verpflichten kann.

Mixed Zone
Biographien: Wie sich die Buchumschläge von Sportlerbüchern gleichen. (Flipflopflyin) + + + Flop: Läuft nicht bei der FIFA. (Zeit) + + + Trikot des Tages: He told his wife. (The Arsenal Shirt Project) + + + Öffnungstermin: Das Fußballmuseum öffnet am 23.Oktober. (Die Glocke) + + + Offener Brief: Lukas Brandl (Inside 11) bittet die Löwen-Fans um Geduld. + + + Kandidatur: Zico will FIFA-Präsident werden. (Sportschau) Die Wahl findet voraussichtlich am 16.Dezember statt. (FR) Die Wahl für den Austragungsort 2026 wird verschoben (FAZ).  + + + Absage: Markus Weinzierl geht vorerst nicht zum FC Schalke 04. (WDR) + + + Evolution: Alex Diamond (Bleacher Report) mit einer ausführlichen Analyse der Trainerkarriere von Pep Guardiola. + + + Sportdirektor: Azzouzi kommt zur Fortuna. (Der Westen, RP) + + + Gütetermin: Neururer und »sein« VfL treffen sich Ende August erneut, um ihren Rechtsstreit um Punkteprämien beizulegen. (beck-blog) + + + Vermarktung: Die weltweit am besten zu vermarktenden Fußballer. Bei Nummer 6 musst du jubeln. (Zeit) + + + Ungewöhnlich: Der Modus der Aufstiegsspiele in Italien ist anders. (Vice) + + + Tanzbär: Torsten Wieland (Königsblog) hadert mit seinem Lieblingsclub. + + + Vertragsverlängerung: Luca Toni (38) macht weiter. (NZZ) + + + Lobhudelei: Der Übersteiger schwärmt vom Rasenfunk und droht mit Kehlkopfgrätschen.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

Leave a Reply

Required fields are marked *.