#Link11: Viertelfinale

Viertelfinale steht an. Das hier ist das Vorher.

blogundpresseschau

1. Was sind denn eigenlich die Taktiktrends bei dieser WM? Daniel Montazeri (Spiegel) beschreibt erfolgreiche Strategien bei der WM 2014. Helmut Krähe (Welt) meint, dass die Globalisierung den Fußball spannender gemacht hat. Für den DFB ist unter anderem Christian Wück vor Ort, um die WM zu untersuchen und spricht im bei DFB-TV über die Trends des Turniers.

2. Vier europäische und vie südamerikanische Teilnehmer dürfen heute und morgen das Viertelfinale bestreiten. Phil McNulty (BBC) blickt in die WM-Historie und sucht einen Favoriten.

3. Vor dem Spiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen die französische Auswahl steht die Taktik und die Auftstellung des DFB-Teams im Mittelpunkt der Diskussionen. New Republic erwartet ein spannendes Aufeinandertreffen der beiden “komplettesten Teams” bei dieser WM. Raphael Buschmann und Peter Ahrens (Spiegel) beobachten eine Abkehr vom schönen Spiel und damit einen Wechsel der Philosophie von Joachim Löw. Christian Kamp (FAZ) sieht keine Sturheit bei Löw. Die Zeit-Redakteure Cathrin Gilbert und trafen den Bundestrainer zum Interview. Michael Rosentritt (Tagesspiegel) sprach mit Thomas Müller über Per Mertesacker und unrealistische Erwartungen. Jan Knötzsch (Querpass Blog) greift Aussagen Löws auf und kritisiert ihn für seine Personalpolitik. Auch Markus Bark (sportschau) kritisiert Löws verpasste Umstellungen:

Fehlerhaftes Spiel und fragwürdige Aufstellungen aber als Teil eines Plans verkaufen zu wollen, führt zu weit. Wer gewinnt, macht nicht alles richtig. Wer verliert, nicht alles falsch. Vielleicht macht er sogar fast alles richtig und der Gegner alles.

Stefan Hermanns (11 Freunde) beschreibt das “Deutsche Problem”: Den Ballbesitz.

4. Im zweiten Spiel des Viertelfinales spielt Gastgeber Brasilien gegen Kolumbien. Andrew Das (New York Times) hat beobachtet, dass die brasilianischen Fans seit dem Spiel gegen Chile Zweifel haben, ob die Seleção gegen den Nachbarn bestehen kann. Frank Hellmann (FR) schreibt über Kolumbiens Trainer José Pekerman, der in Kolumbien verehrt und gefeiert wird – was nach dem Ausscheiden mit Argentinien bei der WM 2006 und anfänglicher Kritik nach Antritt des Traineramtes nicht zu erwarten war.

5. Statistisch gesehen müssten Deutschland und Brasilien heute ihre Spiele erfolgreich bestreiten. (infostrada live) Andere Statistiken sagen, dass für Deutschland heute Schluss ist. (Google Cloud Platform) Die unterhaltsamsten Prognosen schreibt aber Zum Blonden Engel.

6. Felipe Araujo (ZDF heute) über wenige dunkelhäutige Zuschauer in den WM Stadien und wieder aufkeimende tief verwurzelte Vorurteile in Brasilien.

7. Zu den Achtelfinalspielen gab es Aufregung weil FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke sich über zu viele betrunkene Fans in den Stadien echauffierte. Ein Eigentor. Denn die FIFA hatte vor der WM extra wieder Bier in den Stadien erlaubt, um einem Sponsor den Ausschank in den Stadien zu ermöglichen. (Zeit)

8. Auch abseits der WM-Stadien wird berichtet. David Klaubert (FAZ) war auf brasilianischen Bolzplätzen. Astrid Kusser (spex) berichtet über die Proteste gegen die Regierung und die FIFA. Ian Herbert (Independent) zeigt wie gefährlich TV-Konsum zur WM in Brasilien für Bewohner von Favelas sein kann. Brafus über ein Leben in der Zwischenschicht. (Mit Gitarrensolo!)  Michael Schröder zeigt unter anderem Impressionen uas seinem Hotel. Philipp Lichterbeck (11 Freunde) über die Vetreibung von Bewohnern durch Mietpreisexplosionen im Zuge der WM. ecke:sócrates war zu Besuch in einer Schule in Porto Alegre und fragte: “Wie denkt die Generation über die WM, die mit ihrem Vermächtnis leben muss?”

9. In den 90ern kollabierte die Liga Malaysias aufgrund illegaler Spielabsprachen Dasselbe kann nun in Hong Kong passieren. Schon das zweite Team – von insgesamt 12 – wurde wegen Matchfixing aus der Liga geschmissen. (South China Moring Post)

10. Bremen nach Informationen von Radio Bremen als erstes Bundesland beantragt, dass Fußballvereine ab der kommenden Saison für Polizeieinsätze im Rahmen von Fußballspielen bezahlen sollen. (Bildauswahl und Bildunterschrift sorgten beim Autoren dieser Zeilen für resignatives Kopfschütteln.)

11. Wie oft nutzen facebook-Nutzer eigentlich ein “o”, um ein Tor ihrer Nationalmannschaft zu feiern? (Quartz)

Meist geklickter Link gestern: 

 Die neue Folge von Collinas Erben.

Field Reporter

„Wenn du Mesut auf dem Platz siehst und dich dann nicht in ihn verliebst, hast du keine Ahnung von Fußball.“

Arsène Wenger über “Integrationsverweigerer” (taz) Mesut Özil.

Mixed Zone:

Kampagne: Britische NGO “Action for Brazil’s Children Trust” macht auf die Situation von brasilianischen Straßenkindern aufmerksam. (vimeo)  + + + Transfer: Radtke zu Manchester City. + + + Rückblick ohne Zorn: Die NZZ verlangt Respekt für die Auftritte der Nati. + + + Fankultur: Der Spiegel bei facebook in zwei Minuten über die Entwicklung der Fankultur in Deutschland. Tolle Bildauswahl. + + + Dankeschön: Der Supporters Club bedankt sich für das Engagement der Chosen Few, die beschlossen haben, nicht mehr die Profimannschaft des HSV zu unterstützen. + + + Ungewiss: Das finance Magazin über den schmalen Grat auf dem sich der HSV finanziell bewegt und die unergründlichen Pläne von Investor Kühne. + + + Kasse: der kicker zeigt wie deutsche Vereine von den Abstellungen ihrer Spieler zur WM profitieren. + + + Singen oder nicht singen: 45 Minuten wurde bei Phoenix die Intonation der Nationalhymne bei Länderspielen diskutiert. (YouTube) + + + Vergleich: How diverse national soccer teams challenge anti-immigrant and racialized politics in France and Germany. (Washington Post) + + + Bunte Schuhe: Die Redaktionskonferenz von DRadio Wissen im Gespräch mit Philipp Köster und Markus Stoller über Marketing und Schuhentwicklung. + + + Werbung: fcbusiness über Ambush Marketing zur Weltmeisterschaft.  + + + Sportjournalismus: Ein Gespräch mit Carmen Thomas über Frauen im Sportjournalismus. (taz) + + + Rückblick: Heute vor 60 Jahren wurde Deutschland das erste Mal Fußball-Weltmeister. (ARD Webspecial) + + + Social Media: Wie nutzen die deustchen Nationalspieler twitter? (Zeit) + + + Leader: Dembowski über Großkreutz, Mustafi und Mertesacker. + + + Gratulation: Präsident gratuliert zwei WM-Kickern zum Auftreten bei der WM. (YouTube) + + + Fragebogen: Von gestern hat alte Antworten von Nationalspielern aus dem Jahr 1992 ausgegraben. Herrlich.

Rausschmeißer: Gründe zum Heulen. (Scheissfussball)

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Leave a Reply

Required fields are marked *.