#Link11: Des einen Freud’…

Es ist ein fieses Spiel, dieses Fußball. Die Saison neigt sich dem Ende entgegen und es wird Zeit für Tragödien und Triumphe. Das Leid ist groß in Hamburg und Nürnberg, die Freude hingegen unbändig in Leipzig. Die #Link11 mit den Links zum Fußballwochenende.

blogundpresseschau

1. Das bestimmende Thema der Bundesliga ist der Abstiegskampf. Der HSV taumelt nach dem 1:3 gegen Augsburg in Richtung zweite Liga. Frank Heike (FAZ) schreibt über die desolate Situation des Klubs. Indes steht der Verein auch finanziell schlecht da; Milliardär Kühne könnte aushelfen, will aber eine neue Führungsriege durchdrücken (s. FAZ). Lars Wallrodt (Welt Online) glaubt, dem Verein helfe nur ein personeller Neuanfang. Uwe Seeler ist derweil besorgt (s. RP-Online). Die Stehplatzhelden argumentieren gegen die Schadenfreude vieler Nicht-HSV-Fans und bemühen dabei sogar Kant. Nürnberg verlor gegen Mainz mit 0:2. Ich habe das Spiel für die 11Freunde analysiert. Der Brustring-Blog fühlt sich erleichtert und beschwingt, nachdem seine Stuttgarter nun fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang haben. Gerettet sind indes Werder, Frankfurt, Freiburg und Hannover (s. FAZ).

2. Oben ist auch so einiges los. Schalke stolpert auf dem Weg zur direkten Champions-League-Qualifikation. Blogundweiss meint, “Gladbach verchelseat Schalke”, während Torsten Wieland (Königsblog) ängstliche Schalker sah. “Königslau statt Königsblau” bilanziert Peter Müller (DerWesten). Der Wolfs-Blog fragt sich, ob die Champions League nach dem Unentschieden gegen Freiburg für die Wolfsburger noch zu erreichen sei. Rene Maric (Spielverlagerung) analysiert die Partie zwischen Leverkusen und Dortmund. Daniel Theweleit (Frankfurter Rundschau) glaubt, Bayers Interimcoach Lewandowski bereite sein Team auf den neuen Trainer Roger Schmidt vor.

3. Die Bayern gewinnen mit 5:2 gegen Bremen, nachdem sie zur Halbzeit 1:2 hinten lagen. Steffen Meyer (DerBayernblogger) analysiert das Spiel. Aber sind wir mal ehrlich: Das Spiel Bayern gegen Bremen war wenig mehr als ein Zwischenakt vor dem Rückspiel gegen Madrid, so etwas wie eine mittelmäßige Halbzeit-Show der Band Pur. Steffen Meyer (DerBayernblog) überlegt sich daher schon einmal, wie Pep Madrid knacken kann. Und Patrick Strasser (AZ München) stellt sich dieselbe Frage, sucht allerdings eine weniger taktische, sondern eher psychologische Antwort. Florian Haupt (Welt Online) meint, Carlo Ancelotti sei der Albtraum der Münchener. Thomas Müller forderte übrigens Deutschland auf, die Bayern zu unterstützen, was Christian Eichler (FAZ) zur Frage führt: “Braucht Bayern jetzt Deutschland?”

4. Es gab nur ein Spiel, das weder in die Kategorie “ganz oben” noch in die Kategorie “ganz unten” fiel: Hoffenheim gegen Frankfurt. Daher gibt es einen Ehrenplatz für den Spielbericht des Akademiker Fanclubs.

5. Der Albtraum vieler Fußballfans rückt immer näher: RB Leipzig gewinnt gegen Hansa Rostock und ist dem Aufstieg damit einen großen Schritt näher gekommen. Der Rotebrauseblogger war vor Ort und analysiert die Partie. Das Spiel wurde von Ausschreitungen der Fans überschattet. Oliver Fritsch (Zeit Online) war vor Ort und beleuchtet die Unterschiede zwischen den Hansa- und den RB-Fans. Die Hansafans betrübt das Bild, das die Rostocker Ultras abgaben. Saskia Aleythe (Süddeutsche) befasst sich ganz allgemein mit dem Leipziger Verein. Thatgirlthere spricht den Leipzigern ihre Solidarität aus. Weniger wohlgesonnen dem Verein gegenüber scheint Stefan Herrmanns (Tagesspiegel). Er glaubt, der Klub sei nicht mehr aufzuhalten und zerstöre die 50+1-Regel. Abenteuer Fußball blickt auf die Lizenzauflagen, die RB Leipzig erfüllen muss.

6. Oops, they did it again. Chelsea entführt mit einer extrem defensiv eingestellten B-Elf drei Punkte aus Liverpool, das englische Meisterrennen ist damit wieder ein Stück spannender. Constantin Eckner (Spielverlagerung) hat das Spiel analysiert. Ryan Giggs gewinnt sein erstes Spiel als United-Interimscoach mit 4:0 (s. Spiegel Online). Luiz Suarez wurde indes zum Spieler des Jahres in der Premier League gekürt (s. NZZ).

7. In den Niederlanden feiert Ajax den dritten Titel in Serie (s. Spiegel Online). Auch Fenerbahce belohnt ein starkes Jahr mit dem Liga-Titel (s. Spiegel Online).

8. Der VfL Wolfsburg steht im Finale der Champions League. Sie setzten sich im Rückspiel gegen Turbine Potsdam mit 4:2 durch (s. Welt Online). Das Team von Ralf Kellermann ist damit auf dem Weg zur Titelverteidigung.

9. Eigentlich wollte Kai Niels Bogena ein Interview mit Aaron Hunt veröffentlichen. Als der Verein jedoch die Autorisierung nur unter der Bedingung freigab, einzelne Passagen zu kürzen und andere zu streichen, sah die Welt von dieser Variante ab. Stattdessen gibt es nun einen Text über Hunts Abgang und den Substanzverlust der Bremer in den vergangenen Jahren.

10. Tito Vilanova erlag einem Krebsleiden. Der frühere Barcelona-Coach wurde nur 45 Jahre alt. Oliver Meiler (Süddeutsche) schreibt in seinem Nachruf, Vilanova sei “mehr Pepist” gewesen als Guardiola selbst. Die Ruhrnachrichten haben Reaktionen gesammelt, Spiegel Online tat dasselbe. Guardiola, früher Kollege von Vilanova, wird nicht zur Trauerfeier reisen, schreibt die AZ München. Auch Reals früherer Meistercoach Vujadin Boskov starb an diesem Wochenende (s. Spiegel).

11. Zum Abschluss eine schöne Geschichte: Dani Alves muss sich während der Partie gegen Villareal rassistische Schmähgesänge anhören und wird sogar mit Bananen beworfen. Seine Reaktion: Er isst eine Banane und tritt daraufhin eine Ecke (s. Spiegel Online).

Field Reporter

Es ist immer das Gleiche. Wir werden es nicht ändern, daher muss man Witze darüber machen. Man kann über diese zurückgebliebenen Leute nur lachen

Dani Alves, nachdem er eine Banane gegessen hatte.

Meist geklickter Link am Wochenende:

Der Zebrastreifen-Blog erreichte mit seinem Einspruch gegen den Vergleich Duisburgs mit Madrid und Trier den Bestwert.

Mixed Zone:

Rechtsstreit: Das Landgericht Bremen weist die Klage des SV Wilhelmhavens gegen die Fifa ab. Man sei nicht zuständig. Die volle Urteilsbegründung gibt es hier. + + + Kündigung: Der VfB Stuttgart kündigt einige Kooperationsverträge mit Jugendteams aus der Region (s. Stuttgarter Nachrichten). + + + Nur im Team: Eine interessante Information zu Lionel Messi: Der Star habe noch nie individuell trainiert, schreibt Rolf Wesbonk (NZZ). + + + Saisonaus: Stefan Kießling muss die Saison nach einem Muskelfaserriss beenden (s. Spiegel Online). + + + Rekord: Borussia Mönchengladbach beging gegen Schalke nur ein Foulspiel – neuer Bundesliga-Rekord (s. Spox).

Unsere Partner:

Bundesliga Live Ticker















Share on Facebook0Tweet about this on Twitter8Share on Google+1

1 comment » Write a comment

  1. Der Link zu den Hansafans hat nen kleinen Fehler ,)

    “http://fokus-fussball.de/www.hansafans.de/artikel/profimannschaft/13225-nfdfch.html”

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>