#Link11 – Die Nerven machen das nicht mehr mit!

Erst der Spielausfall, dann die Abendausgabe des Kollegen Reinscheid. Was ist los mit der #Link11? Sind interne Streitigkeiten schuld, haben andere Angebote für zu viel Wirbel gesorgt oder sind die sechs Jungs (es sind immer nur Jungs) einfach nur müde?

Die Winterpause war lang genug. Endlich wieder Bundesliga, die in den nächsten Wochen und Monaten hier nun wieder einen größeren Platz einnehmen dürfte. Was zählt ist auf dem Platz! Heute jedoch noch einmal Aufräumarbeiten, so es nach Jungspund Reinscheid überhaupt noch Texte gibt.

blogundpresseschau

 

1. Die schlechten Nachrichten zuerst. Der Fankongress 2014 war der Versuch, eine Grundlage für zukünftige Gespräche zwischen Polizei und Fans zu schaffen. Aber irgendwie ging die Sache dann nach hinten los. Das bewiesen nicht nur die Aussagen des NASS-Vorsitzenden Bernd Heinen (Das ist das Klientel, über das wir hier reden) während der großen Podiumsdiskussion am Samstag. Das beweisen die neuen Aussagen von NRW-Innenminister Ralf Jäger (DerWesten), der eine Distanzierung der friedlichen Fans von den Schlägern und Randalierern fordert und man sich natürlich schon fragt, was das genau bringt und wie diese stets geforderte Distanzierung überhaupt aussehen soll.

DFL-Präsident Reinhard Rauball hat jedenfalls genug, und kündigt am Dienstag harte Maßnahmen gegen die, “die den Fußball mißbrauchen” an. Der Dialog mit den friedlichen Fans soll beibehalten werden. (ebenfalls: DerWesten). In der FAZ kommentiert Michael Horeni die Renaissance der Gewalt. Während man sich im Ruhrgebiebt nach einigem eher unwürdigen Hin und Her auf eine letzte Chance für die Fans einigt. (nochmal: DerWesten). Eine rote Linie, stellt Any Given Weekend fest, hat zwei Seiten.

Ein WDR5-Kommentar fasst den ganzen Mist zusammen. Das soll es dann auch erstmal gewesen sein. Beziehungsstatus: Es ist kompliziert. Man wünscht sich einfach dahin zurück, wo es nach vorne geht.

2. Das wünscht sich auch Tim Wiese, der – unter großem Gespött der sozialen Netzwerke – nun das Kapitel Traditionsverein beendet hat. Die Hoffenheim-Bilanz: 11 Einsätze, 10 in der Liga und einer im Pokal, 18 Monate und unendlich viel zerschlagenes Porzellan. Die Sportschau fasst zusammen.

3. In München wird weiter an der Zukunft gebastelt. Die Allianz Arena wird für die EM 2020 aufgemöbelt. Die Kapazität bei internationalen Spielen soll um 2.000 auf 70.000 erweitert werden, die Gesamtkapazität sogar auf 75.000, berichtet der Münchener Merkur. In Freiburg soll auch gebaut werden, dort sucht man jedoch immer einen neuen Standort. Gestern war Bürgerversammlung. (Badische Zeitung)

4. Ein wenig genervt sind sie in München immer noch von der Ballon d’Or-Wahl. Obwohl Uli Hoeness noch nicht jede einzelne Stimme ausgezählt hat, bleibt die Kontroverse um eine mögliche Manipulation der Wahl ein Thema. Nicht nur in Deutschland, wie die Berliner Zeitung berichtet. Der traurige Ribery hat nach der Wahl wie ein kleines Kind geschlafen, erklärt Kalle Rummenigge der tz.

5. Bundesliga, Bundesliga, Bundesliga. In 65 Minuten blicken Wolf Fuss, Tobias Escher, Tobias Holtkamp, David Nienhaus und Francois Duchateau im Sky Sport HD-Hangout auf die nächsten 17 Spieltage. Unterhaltsam, wenn auch manchmal arg populistisch. (Youtube)

6. HSVplus bleibt natürlich weiter ein Thema. Der Fußball-Kenner-Blog “Linker Läufer” fühlt sich müde und krank. Er liegt im Sterben. Uli Hesse fasst das Thema auf Englisch zusammen. Lesenswert. (ESPN FC)

7. Die weiteren Nordklubs starten unter ganz unterschiedlichen Voraussetzungen in die Rückrunde. Während in Bremen die Parole “Übergangssaison” nichts von ihrer Gültigkeit verloren hat (Dachgartenblog), blicken die finanzstarken Wolfsburger voller Vorfreude auf die nächsten 17 Spieltage. (Wolfsburger Allgemeine Zeitung – LÄUFT!). In Hannover setzt man unter Tayfun Korkut auf eine neue Taktik. (Neue Presse). Überhaupt dieser Tayfun, seine Verpflichtung hatte Auswirkungen bis tief in die deutschen Amateurligen. Eine kleine, schöne Geschichte von Matthias Kaufhold (Badische Zeitung).

8. Im Zebrastreifenblog gibt es alles über den vergessenen Torjäger Heinz Bohnes. Jetzt bereits im zweiten Teil mit zahlreichen Bildern aus längst vergangenen Tagen (Teil 2). In Teil 1 ging es gestern um die Eckdaten der Karriere.

Was alte Bundesligaspieler sonst so machen, kann man seit dieser Woche auf Twitter nachlesen. Bald 1000 Follower für “Wo sind sie jetzt?

9. Ein kurzer Blick in die Türkei. Dort vermischen sich Fußball und Politik immer mehr. Aktuell erkennt Fenerbahce-Präsident Aziz Yildirim ein Gerichtsurteil gegen ihn nicht an. Stattdessen schlägt sich Ministerpräsident Erdogan auf seine Seite. Die Feinde der Regierung. Die Feinde des Fußballs.  (Tagesspiegel)

10. Irgendwo am Ende des Regenbogens sitzt die “Freizeit Spass” und beobachtet die Welt mit einem Gespür für brandaktuelle Themen. So eins lieferte der Fußball: Hitzlsperger lebt lieber mit Männern zusammen. Und die Frau, der er sich versprach, merkt es einfach nicht. Dumme Menschen, die Rechnung ohne  “Freizeit Spass” (Topf voll Gold) machen.

Auf dem DFL-Neujahrsempfang kritisieren Christian Seifert und Reinhard Rauball die ausufernde Berichterstattung. “Das wird dem Thema nicht gerecht, das wird der Situation nicht gerecht.” Aber auch: Die Befürchtung, dass der erste aktive Fußball-Profis, der sich öffentlich bekennt, nie wieder nur Fußballer, sondern auch “eine Ikone” der Schwulenbewegung sein wird. Das wäre in der Tat schrecklich. (u.a.stern.de)

11. Der ohnnehin sehr empfehlenswerte Sonderpodcast der Kollegen von Spielverlagerung beschäftigt sich im fünften Teil mit dem West-Trio Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen und Schalke 04.

 

Bester Link gestern: 

Echte Liebe rules the world. Immer noch (Daniel Nyari)

Field Reporter

So etwas tut man entweder, weil man ein bisschen deppert ist, oder weil man gute Gründe hat.

De neue Düsseldorf-Manager Helmut Schulte über seine Entscheidung für die Fortuna und gegen Rapid Wien. (RP)

 

 

Mixed Zone:

Irgendwann geht’s zurück: Die SZ-Serie “11 im Fokus” blickt diesmal auf Bastian Schweinsteiger und die Frage: Wird er wieder richtig fit?  + + + Sommerzeit / Traurigkeit: Arbeiten am Flughafen in Verzug, Stadion auch. Gelbe Karte für WM-Standort Curitiba. Neues aus Brasilien. (FAZ) +++ Unersättlich: EA Sports is in the game und ist bald in der Premier League zu sehen. Auf den Trikots der Schiedsrichter. (Sportsmole) +++ Für Jahre: Drei junge Stürmer mischen die Serie A auf. Jetzt hat Cesare Prandelli für die WM vielleicht die Qual der Wahl (NZZ) +++ Vom Leben und Sterben: Der BVB schlägt Duisburg 6:1, aber Web von schwatzgelb.de hat es irgendwie die Laune verhagelt. Nicht wegen Gündogan, Reus, Lewandowski.

 

1 comment » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.