#Link11: Weltstars in Agadir

Nicht allzu oft laufen Weltklassefußballer in Marokko auf. Umso mehr freut sich das Land, anlässlich der Klub-WM die Bayern zu Gast zu haben. Neben diesem thematischen Schwerpunkt geht es in der heutigen Linkelf vor allem um die Champions-League-Auslosung.

blogundpresseschau

1. Im Montagsspiel der zweiten Liga setzte sich der FC St. Pauli mit 2:0 gegen 1860 München durch. Der kicker fasst das Spiel zusammen. Damit steht St. Pauli nun auf Rang 3.

2. Die Champions-League-Auslosung hat den deutschen Teams attraktive Gegner beschert. Schalke freut sich auf das Aufeinandertreffen mit Real Madrid und Cristiano Ronaldo, schreibt Andree Hagel (DerWesten). Lukas Rilke (Spiegel Online) meint, Arsenal sei kein Traumlos für die Bayern. Das Team sei mit Özil noch stärker geworden. Sebastian Stier (Tagesspiegel) schreibt über Leverkusens Gegner Paris St. Germain, “das Teuerste sei gerade gut genug”. Jürgen Klopp bereist zum ersten Mal Russland, wenn sein Team in St. Petersburg antritt, weiß der kicker. Das ZDF zeigt alle vier deutschen Teams (siehe Reviersport). Frankfurt muss indes in der Europa League gegen den FC Porto ran (siehe u.a. Spiegel Online).

3. Heute Abend tritt der FC Bayern gegen den chinesische Klub Gouangzhou Evergrande an. Es ist das Halbfinale der Fifa Klub-WM. Sven von Thai-Fussball gastiert bei Miasanrot und stellt die Chinesen vor. Auch Mark Siemons (FAZ) porträtiert die Chinesen und berichtet vor allem von den Problemen der hiesigen Liga. Guardiola tut das, was er vor jedem Spiel tut: Er warnt seine Spieler vor dem Gegner (siehe u.a. Abendzeitung München). Christian Eichler (FAZ) erinnert (nach einer ausufernden Einleitung) an die Vergangenheit des Weltpokals. David Kreisl (Spox) analysiert indes Thomas Müllers Rolle unter Guardiola.

4. Während die Bayern in Marokko weilen, tobt hierzulande die Debatte, ob die Bundesliga zu langweilig geworden sei. Günter Herkel (Deutschlandradio Kultur) stellt diese Frage in einem Radio-Feature. Kai Butterweck (Indirekter Freistoß) sammelt Links zu der Frage, wieso Leverkusen das wichtige Spiel am Wochenende verloren hat.

5. Tottenham hat Andre Vilas-Boas entlassen (siehe u.a. spox). Dem ging eine 0:5-Klatsche in Liverpool voraus. Michael Cox (ZonalMarking) schreibt: “Villas-Boas’ return to a high line results in him losing his job.” Tobias Schall (Stuttgarter Nachrichten) porträtiert Luis Suarez, der Tottenham abschoss.

6. Der FC Schalke will mit Jens Keller in die Rückrunde gehen, schreibt Manfred Hendriock (DerWesten). Damit seien Spekulationen vom Tisch, Thomas Schaaf würde kommende Woche auf Schalke übernehmen. Einen Nachklapp auf den Spieltag bietet skAndy (Web04), der seinen Sonntag rekapituliert.

7. Schalkes Erzrivale Borussia Dortmund hatte auch schon einmal fröhlichere Weihnachtstage. Frank Lamers (DerWesten) schreibt, die 12 Punkte Abstand auf die Bayern ärgern Klopp und seine Spieler.

8. Deutschland hat einen neuen, alten Innenminister. Thomas de Maiziere ist auch für das Thema Sport zuständig. Hajo Seppelt wagt im Gespräch mit Philipp May (Deutschlandfunk) eine Prognose, was wir vom neuen Innenminister erwarten dürfen.

9. Per Mertesacker und Mesut Özil sollen sich nach dem Spiel gegen Manchester City gestritten haben. Özil wollte sich nicht von den Fans verabschieden, Mertesacker fand dies unhöflich. Andreas Bock (11Freunde) nimmt dieses Ereignis zum Anlass, die Frage zu stellen, was das eigentlich soll mit dem Verabschieden der Fans.

10. Ein Karikaturist zeichnet Fifa-Chef Blatter – und der findet das gar nicht lustig. Andreas Zumach (taz) über einen kuriosen Rechtsstreit.

11. Die zweite Mannschaft von Arminia Hassel hat bereits 112 Gegentore in dieser Saison gefangen. Das Problem: Die Spieler gehen lieber auf Schalke als selbst zu spielen. Joachim Schultheis (Reviersport) mit einem dramatischen Lagebericht aus der Kreisliga Gelsenkirchen.

Bester Link gestern:

Euch hat interessiert, wieso sich die Welt bei Jochen Breyers Debüt als Sportstudio-Moderator fremgeschämt hat.

Field Reporter

Das war Gänsehaut pur

Kyriakos Papadopoulos kehrt nach langer Verletzungspause zurück und wird von den Fans gefeiert (siehe RP-Online).

Mixed Zone

WM-Aus: Josep Simunic wurde wegen einer faschistischen Geste für zehn Länderspiele gesperrt. Damit verpasst er die WM (siehe u.a. FAZ). + + + Rangeln für den Weltfrieden: Die Werder-Spieler Clemens Fritz und Davie Selke haben beim Training miteinander gerauft (siehe u.a. Frankfurter Rundschau). + + + Nur der erste Schritt: Michael Preetz erklärt dem kicker, dass das aktuelle Hoch nur ein erster Schritt sei. + + + Gekommen um zu bleiben: Neymar ist in Barcelona früher durchgestartet, als viele angenommen haben, schreibt Georg Bucher (NZZ). + + + Hausdurchsuchung: Die italienische Staatsanwaltschaft ließ das Haus von Gattuso durchsuchen. Sie erhofften sich, Beweise für Spielmanipulationen zu finden (siehe u.a. RP -Online). + + + Verfahren: Die EU untersucht, ob sich Real Madrid und FC Barcelona illegal steuerliche Vorteile gesichert haben. Das berichtet Javier Cáceres (Süddeutsche). + + + Unabsteigbar: Nachdem einem Rivalen von einem Sportgericht nachträglich Punkte abgezogen wurden, steigt der brasilianische Vorzeigeklub Fluminese doch nicht ab (siehe u.a. Sportschau). + + + “Ethisches Versagen”: Der Philosoph Eilenberger wirft Pep Guardiola im Interview mit Oliver Fritsch (Zeit Online) vor, sich nicht klar gegen Menschenrechtsverstöße in Katar zu positionieren.

Leave a Reply

Required fields are marked *.