#Link11: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht

Die heutige #Link11 wird von einer waschechten Verschwörung überschattet. Hat die Fifa bei der WM-Auslosung getrickst? Die Indizien sind da. Mit diesem Thema beschäftigt sich die #Link11 genauso wie mit dem letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase.

blogundpresseschau

1. Fortuna Düsseldorf gewinnt das Montagsspiel der zweiten Liga. Mit 1:0 setzten sie sich gegen Kaiserslautern durch. Michael Ryberg (DerWesten) berichtet aus dem Stadion.

2. Heute Abend möchte Bayer Leverkusen das Ticket fürs Champions-League-Achtelfinale lösen. Dabei möchte Bayer den Rückenwind aus dem Spiel gegen Borussia Dortmund mitnehmen (siehe u.a. DerWesten). Tim Röhn (Welt Online) glaubt, mit Sami Hyypiä sei in Leverkusen alles möglich. Tobias Rabe (FAZ) erklärt die Ausgangspositionen der deutschen Teams.

3. Die Bayern können gegen Manchester City den Gruppensieg eintüten. Pep Guardiola wünscht sich, dass sein Team mit der richtigen Einstellung ins Spiel geht (siehe Abendzeitung München). Ron Ulrich (11Freunde) hat mit älteren Fans von Bayern-Gegner Manchester City gesprochen: “ein Leben lang City”. Frank Hellmann (FR-Online) lobt Thiago Alcantara, der so langsam in München anzukommen scheint.

4. Am Mittwoch müssen Schalke und Dortmund in der Champions League ran. Auf Schalke brennt der Christbaum nach zwei Niederlagen zuletzt. Andree Hagel (DerWesten) glaubt, der Klub steht noch hinter Keller, fragt sich aber, wie lange dies noch anhalten wird. Stefan Osterhaus (NZZ) meint, Boateng sei für sein Team unersetzlich und spiele daher auch, wenn er nicht hundert Prozent fit ist.

5. David Conn (Guardian) hat mit Karl-Heinz Rummenigge gesprochen. Herausgekommen ist ein langer, relativ unkritischer Text, der den Weg der Bayern in den vergangenen Jahren skizziert.

6. Franck Ribery gehört zu den drei Kandidaten, die den Ballon d’Or gewinnen können. Die Entscheidung fällt zwischen dem Münchener, Cristiano Ronaldo und Lionel Messi (siehe u.a. FAZ). Susie Schaaf (ESPN) sammelt Gründe, warum gerade Ribery gewinnen sollte.

7. Die WM-Auslosung ist schon ein paar Tage her, und doch ist sie noch immer Thema. Erste Verschwörungstheorien tauchen auf, nach der die Fifa bei der Auslosung getrickst habe (siehe dieses Youtube-Video). Thomas Kistner (Süddeutsche) befasst sich mit den Argentiniern, die großes Glück bei der Auslosung hatten. Zufall oder Manipulation? Luca Ferrato (When Saturday Comes) sammelt Reaktionen aus Italien zur schweren Gruppe. Vor allem auf die Franzosen ist man dort sauer.

Urs Siegenthaler, Chefscout des DFB-Teams, freut sich derweil über das deutsche Los im Gespräch mit dem kicker. Spielverlagerung blickt für Mercedes Benz auf die Taktik der deutschen Gruppengegner.

8. In Berlin fragen sich die Fans, ob Ronny nach seiner starken Leistung am Wochenende wieder öfters zum Einsatz kommt. Michael Rosentritt (Tagesspiegel) erklärt, wie Ronny der Mannschaft helfen könnte.

9. Oops, they did it again: Greenpeace entrollt ein Banner während einer Pressekonferenz von Real Madrid (siehe ESPN). Mit diesem Banner protestieren sie gegen Champions-League-Sponsor Gazprom.

10. In zweiter Instanz erringt der BVB einen Sieg vor Gericht: Die rechtsextreme Partei “Die Rechte” darf zur Kommunalwahl in NRW auf ihren Plakaten keinen Bezug zum Verein herstellen (siehe u.a. DerWesten). U.a. wollte die Partei mit dem Slogan “Von der Südtribüne in den Stadtrat [Dortmunds]” werben. Sport Inside berichtet indes, dass der BVB es mit den Sozialstandards für den eigenen Sicherheitsdienst nicht allzu genau nimmt.

11. Zum Abschluss der Link11 heute etwas Entspannung. Was gibt es Schöneres, als einen fremden Menschen bei einem Strandspaziergang zu beobachten? Schauen Sie sich bei RP-Online an, wie Jogi Löw am brasilianischen Strand spaziert.

Adventskalender

Unser Adventskalender kennt keine Pausen. Auch am Wochenende kamen neue Einträge dazu.

Mixed Zone

Jubiläum: Anygivenweekend feiert den 1000. Beitrag. Auch von uns alles Gute! + + + Fressattacke: Shinji Kagawa ließ sich den Magen auspumpen, nachdem er zu viel gegessen hatte (s. 11Freunde). + + + Vertragsverlängerung: Sky überträgt weiterhin alle Spiele der Champions League. Das ZDF verhandelt noch (siehe u.a. FAZ). + + + Gewalt und Probleme: Nach dem Saisonfinale in Brasilien gab es an mehreren Orten Ausschreitungen. Georg Bucher (NZZ) über die schwierige Lage vieler Vereine und Profis. + + + Manipulationsskandal: Im Zuge des englischen Manipulationskandals wurde der erste Profi verhaftet (siehe u.a. Spiegel Online).

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

4 comments » Write a comment

  1. Nachdem ich kürzlich drüben bei Twitter mit Herrn @spielbeobachter noch kontrovers diskutierte, gebe ich zu, dass mich Mercedes Benz hier in der #Link11 ein bisschen unvorbereitet getroffen hat.

    • Kann ich nachvollziehen. Hatte auch erst überlegt, ob ich es reinmache oder nicht. Ausschlaggebend für mich war letztendlich, dass der Link zum Thema passte, ich bereits in anderen Linkschauen auf meine eigene Texte hinwies und ich den Text genauso für andere Auftraggeber geschrieben hätte. Wenn es der Mehrheit hier Bauchschmerzen bereitet, werde ich es aber in Zukunft sein lassen. Ich will auch nicht den Eindruck erwecken, meine Stelle hier auszunutzen, um Werbung für Unternehmen zu amchen.

      • Och, für Bauchschmerzen brauche ich mehr. Mercedes Benz ist hier zwar ungewohnt, aber auch nicht per se böse. Die Verlinkung eigener Artikel sowieso nicht. Warum genau ich irritiert bin, kann ich gar nicht so genau greifen. Mir ist egal, was dort veröffentlicht wird, mich stören, wie Du weißt, auch die Links bei Twitter nicht; bei Fokus Fussball fällt es mir ins Auge, ist es, neutral formuliert, ungewohnt, auch unerwartet. Unangemessen? Weiß ich nicht. Nach welchen Kriterien? Rollenkonflikt beim Kurator? Geschenkt. Kommerzgedöns? Ja. Aber damit kann ich umgehen.

        Möglicherweise hat meine gefühlte Ablehnung letztlich schlichtweg damit zu tun, dass mich diese Art von Artikel nicht sonderlich anspricht, was dann ja nichts mit der Daseinsberechtigung in der #Link11 zu tun hat. Dass er mich nicht anspricht, liegt allein an der Analysetiefe, die nach meiner Wahrnehmung sehr wenig mit dem zu tun hat, wofür ich Spielverlagerung – und Dich ganz konkret – sonst so sehr schätze. Diese Häppchen über die drei Gruppengegner sind bestenfalls Spielverlagerung in a nutshell – mir persönlich ist das zu wenig, aber wer wäre ich, die Erwartungshaltung der anderen Fokus-Fussball-LeserInnen beurteilen zu wollen?

        So bleibt es also ganz grundsätzlich bei undefinierter Irritation über den MB-Link und ganz konkret bei einer Geschmackssache.

Leave a Reply

Required fields are marked *.