#Link11: Länderspielpause?

Man nennt es gemeinhin “Länderspielpause”. Ein Begriff, den man mit Blick auf die Medienlandschaft hinterfragen darf. Hier die ob der Verspätung mit einem “Sorry” apostrophierte #Link11.

blogundpresseschau

 

1. Was ist im deutschen Fußball in den letzten zehn Jahren passiert? Nicht weniger als eine “German revolution” – meint Uli Hesse (ESPN) und erklärt warum das in England bisher nicht funktioniert.

2. Vor dem Länderspiel der Deutschen sieht Peter Ahrens (Spiegel) in Joachims Löw Strategie eine große Anlehnung an den Stil der “Guardiola Bayern” und er wähnt Sidney Sam auf Müllers Pfaden, weil er eine Schlüsselsituation besser gemeistert hat als Teamkollege Kießling. (Spiegel)

In der Pressekonferenz sprach Trainer Joachim Löw ein “Machtwort” (ZDF [Video]). Frank Hellmann (Sportschau) sieht gute Gründe in Löws meinungsstarkem Auftritt.

Raphael Honigstein (SZ) schreibt über Irlands Nationalmannschaft: “Kämpfen ist out”.

Thomas Müller sprach mit der FAZ über seine Laufwege, Freiheiten unter Guardiola und Heynckes und über das Projekt “Wer ist Thomas Müller?” Der verletzte Lazio-Stürmer Miroslav Klose meint im Interview mit Football Italia derweil: “Ich kann noch zwei Jahre spielen.”

3. Morgen wird zum 9.Mal der Julius-Hirsch-Preis vergeben. Ronny Blaschke wird für seine journalistische Arbeit ausgezeichnet. Im Deutschlandradio äußert sich Blaschke kritisch über die Arbeit von Journalisten, wenn es um Themen wie Rassismus im Fußball geht:

Eine Glorifizierung von millionenschweren Leistungsträgern durch alle gesellschaftlichen Gruppen hinweg gibt es nur im Fußball. Über Jahrzehnte haben Fernsehsender Milliarden in Übertragungsrechte investiert. Das Resultat ist eine Unterhaltungsindustrie, von der alle profitieren wollen. Nur eine kritische Minderheit fordert bei den Vereinen sozialpolitisches Handeln außerhalb der Stadien ein. Dabei gehören die Klubs in ihren Regionen zu den reichsten und einflussreichsten Werbeträgern. Eine journalistische Kontrollinstanz, die in Politik und Wirtschaft demokratisches Kernelement ist, bildet sich im Sport erst langsam heraus.

4. In ganz Europa finden vom 15. – 29.Oktober Aktionstage gegen Diskriminierung und Antisemitismus statt. Das FARE Network organisiert. In Köln wurden die Aktionstage schon gestern gestartet. Weitere Termine findet man auf der Seite der Coloniacs.

5. Klatschen im Rhytmus. Sprechchöre nach Vorgabe. Trainer Baade beobachtet einen amerikanischen Anzeigentafeltrend in deutschen Stadien.

6. Der ballesterer beschäftigt sich in seiner neuesten Ausgabe mit der Erfolgsgeschichte von Fußball-Computerspielen. Ein Teil der Titelgeschichte ist schon online nachzulesen.

7. “Wie lange müssen wir diesen ganzen Quatsch um die van der Vaarts noch sehen, hören und lesen? Warum berichten alle über das Ex-Paar – und wir jetzt auch?” Das Medienmagazin Zapp über Boulevardberichterstattung und Schleichwerbung von bunten und formal seriösen Blättern, von privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern:

“Sogar am Parkscheinautomat muss ich mir die Alte angucken.”

8. Das Ermittlungsverfahren bezüglich der Mazedonien Fahne beim Champions League Spiel des FC Schalke 04 wurde eingestellt. Weitere Fragen von schwatzgelb an das Innenministerium bleiben unbeantwortet. Aussagen im Innenausschuss des Landtags sind allerdings protokolliert.

9. Wie kam Katar an die Fußball WM 2022? Was tut die Fifa, um gegen die Bevormundung von Fußballern und die miesen – teils tödlichen – Arbeitsbedingungen für Arbeiter an den WM-Arenen vorzugehen? Frontal 21 dröselt auf und zeigt die laffen Bemühungen und die Bekenntnisse von Sepp Blatter.

10. Fußballgesänge. Nein, nicht die in den Stadien, sondern die in den Kabinen der Amateurmannschaften haben es Heinz Kamke angetan. Zum Glück stellt er seine Erinnerungen in 4000 Zeichen seinem Reimesport voran. Da werden Erinnerungen wach.

11.  Wie effektiv sind die Erstligavereine in Italien, Frankreich, Spanien, England und Deutschland? Experimental 361 visualisiert die Ergebnisse in einer Grafik. Borussia Dortmund schneidet sehr gut ab.

Bester Link gestern: 

Zum zweiten Mal das “geschmacklose Fan-Plakat” der Bayer-Fans gegen die Münchner Granden. (tz)

Field Reporter

Wir müssen gerade Trainer darin schulen, den Druck für einen jungen Fußballer zu erkennen, den Moment, wenn es zuviel wird. In den Profivereinen ist es zunehmend wichtig, dass ein Austausch zwischen Sportpsychologen und Sportpsychiatern stattfindet. Motivation alleine reicht nicht aus. Die Enke-Stiftung wird darauf hinwirken, dass die Prävention im Kontext von seelischer Gesundheit etwa in den Nachwuchsleistungszentren an Bedeutung gewinnt.

Teresa Enke im Interview mit dem DFB über ihre Stiftung.

Ich war überrascht und beeindruckt vom Niveau des Spiels an sich. Das kann man sich auch aus heutiger Sicht richtig gut anschauen. Vom Klischee, dass in den Anfängen des Fußballs nur wild in Kick and Rush-Manier gespielt wurde, bleibt da wenig über.

Thomas Staisch im Interview mit 11 Freunde über den wohl ältesten deutschen Fußballfilm.

 

Mixed Zone: Fahnenflucht: Weil in Karpaty Lwiw keine Länderspiele mehr stattfinden, spielt der örtliche Fußballverein unter nationalistischer Flagge. (dpa z.B. bei Augsburger Allgemeine)+ + + Neverkusen: Der englischsprachige Fußballpodcast über die Bundesliga- und Champions League – Auftritte der Bayer-Elf.. + + + Lästermäuler: Hummels und Großkreuz wissen wie man mit Reus Pille cool bleibt. “Geheimes Material” bei Mutti, der Libero. + + + Länderspielstöckchen: Carsten warf im fcsblog das Stöckchen, Der Libero nahm es gern auf. Beide blicken auf den Saisonstart zurück und küren High- und Lowlights. + + + Ticketschalter: Für die WM in Brasilien wurden bisher 5,4 Millionen Tickets bestellt. (kicker) + + + Lebenslange Sperre: Vernon Manilal Fernando aus Sri Lanka wurde von der FIFA-Ethikkommission aus dem Fußball verbannt. (kicker) + + + Swansea: The False 9 lesenswert über das Team von Michael Laudrup. + + + Neues Stadion: In Karlsruhe haben sich der KSC und die Stadt Karlsruhe auf einen Stadionneubau im Wildpark geeinigt. + + + Kantersieg: Der VfL Wolfsburg gewinnt 14:0. In der Champions League. (NDR) + + + Schiedsrichte: Traumjob oder Arschkarte? (Sportschau)

 

Unsere Partner:















Share on Facebook1Tweet about this on TwitterShare on Google+0

1 comment » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.