Fußballblog des Monats: August 2013

Leider gehen Blogartikel in der Masse der Fußballberichterstattung oft unter. An jedem Wochentag suchen wir deshalb in den Weiten des Internets auch die Perlen aus der Fußballblogosphäre. Wir machen keinen Unterschied zwischen Blog- und Presseartikeln und stellen alle Medien gleichwertig nebeneinander. Nicht die Webadresse oder der Autor sind entscheidend. Es geht um Inhalte, um Mehrwert und natürlich Unterhaltung.

Ab sofort wollen wir zusätzlich zur #Link11 vom Fußballmagazin Fokus-Fussball.de jeden Monat noch die aus unserer Sicht lesens-, sehens- und hörenswertesten Beiträge auswählen und die Leser zur Wahl aufrufen. Deshalb an dieser Stelle Vorhang auf und Bühne frei für die fünf Nominierten. Die Redaktion hat ihre Wahl für den August getroffen und begründet. Euch viel Spaß bei der Lektüre der Artikel und sind gespannt welches aus eurer Sicht der würdige Gewinner ist.
blogdesmonats_0813

Kandidat Nummer 1: 

Stephan Uersfeld nominiert: schwatzgelb.de: GE: Ministerium bleibt Antworten schuldig

Mit diesem Echo hatte die Polizei NRW, hatte auch das NRW-Innenministerium wohl nicht gerechnet. Die unglaublichen Geschehnisse in der Schalker Arena während der Partie zwischen Schalke 04 und PAOK Saloniki, nur ein paar Tagen nach einem bereits heftig kritisierten Polizeieinsatz im Vorfeld der Partie Borussia Dortmund gegen Eintracht Braunschweig, führten letztendlich zu neuen Bündnissen.

Plötzlich stand im steten Konflikt zwischen den Fans – die so gerne mit dem Zusatz „sogenannte“ oder „Ultra-„ versehen werden, in Wahrheit aber viel mehr sind – auf der einen und der Polizei und der Politik auf der andere Seite ein Bundesligist ausdrücklich hinter seinen eigenen Fans, daran ließ bereits die Pressemitteilung der Schalker im Anschluß an das Spiel keinen Zweifel.

Was aber auf den ersten Blick – aber auch nur auf den ersten Blick – noch mehr verwunderte, mit welcher Leidenschaft auch die Anhänger von Borussia Dortmund an der Seite ihrer Erzfeinde standen. Federführend, zumindest im Netz, waren da die freundliche Menschen von schwatzgelb.de, die auch über eine Woche später keine Ruhe gaben. Getrennt in den Farben, vereint in der Sache.

Exemplarisch dafür ist die Dokumentation einer nahezu gescheiterten Kommunikation zwischen dem Dortmunder Fanzine und der Pressestelle des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Kandidat Nummer 2: 

Tobias Escher nominiert: The Next Bryk Thing: Bayerische Verhältnisse

Nur selten passiert es, dass Artikel mich faszinieren, deren Stoßrichtung ich eigentlich instinktiv widersprechen möchte. So bin ich nur in wenigen Dingen wirklich einer Meinung mit Klaus Katzenbach, und doch habe ich seinen Artikel über das fehlende Gleichgewicht im europäischen Fußball mit Faszination gelesen. Seine wirtschaftliche Analyse ist schlau, gegen den Strich und vor allem: gut argumentiert. Bei vielen seiner Gedankengänge kam mir der Gedanke: “Diesen Punkt habe ich so noch nie gesehen!” Dies ist Gold wert in einer Zeit, in der jeder dasselbe zu sagen scheint, frei nach dem Motto: Alles wurde bereits gesagt, aber noch nicht von mir.

Kandidat Nummer 3: 

Jens Peters nominiert: Karummsblog: # Joachim Löw

Streitkultur ist ja ein Thema für sich. Das was Blogs früher ausmachte, nämlich interessante Diskussionsansätze plus passende Kommentare und Blogrepliken sind in den letzten Jahren verloren gegangen. Es wurde geschrien, geschimpft, gesprochen, manchmal unsachlich, manchmal allwissend, aber immer bemüht um den Diskurs. Diese Tage sind vorbei. Und natürlich war sowieso alles früher besser. Oliver Kucharski fand das scheinbar auch und hat sich der guten alten Zeiten angenommen und einen Beitrag von Malte Welding in seinem Blog kommentiert. Welding ließ die Tage kein gutes Haar an Jogi Löw und erklärte, dass ein Titel mit ihm unmöglich sei. Kucharski konterte nun eloquent und gut begründet, dass der Bundestrainer bestimmt nur wenig falsch gemacht habe. In diesem Sinne trinke ich einen auf die guten alten Zeiten. Danke Herr Kucharski. Mehr davon.

Kandidat Nummer 4: 

Klaas Reese nominiert: Wortwellenreiter: Das Ende vom Ende

Es ist bei jedem Bundesligaspiel – vor allem bei denen des FC Bayern München – dasselbe Prozedere: in der Mixed Zone werden die zahlungskräftigen Sender nach einem minutengenauen Ablaufplan bedient. Danach dürfen JournalistINNen von Tageszeitungen, Radiosendern oder kleineren Fernsehsendern – wenn überhaupt – nur wenig Berichtenswertes von Spielern, Trainern und Funktionären aufnehmen. Dennoch schaffen es die Redaktionen es nicht sich eines Themas ernsthaft und ausdauernd anzunehmen, das seit Monaten vor sich hinköchelt. Eines Themas, das nur in der Medienlandschaft auftaucht, wenn es mal wieder brennt, sich jemand prügelt oder plötzlich alle die Klappe halten: Fankultur.

Es fehlt den meisten Medien schlicht an Fachkompetenz in Fanfragen, weshalb es umso löblicher ist, dass sich ein Blogger wie der Wortwellenreiter an einen langen Artikel setzt, um dem interessierten Leser die Probleme der Bayern-Fans in einer ausführlichen Chronologie näher zu bringen. es beschreibt den schleichenden Prozess des Auseinanderdriftens zwischen aktiver Fanszene und Vereinsführung und der Frust eines leidenschaftlichen Fußballfans wird deutlich, der den Tod der Südkurve betrauert und dennoch auf eine Reanimation des Patienten hofft. Das lässt einen kopfschüttelnd zurück und man möchte dem Autoren Patrick Väthröder – auch wenn man sonst wenig vom FCB halten mag – zurufen: “Gib die Hoffnung nicht auf.”

Kandidat Nummer 5:

Thomas Reinscheid nominiert:  “Der ÜbersteigerDon’t mess with Ebbers” vor.

Ein Beitrag mit allem, was unser Neuland auszeichnet. Ein ehemaliger Spieler mit Kultfaktor, der sich in einem sozialen Netzwerk über Kritiker auslässt und diesen eine Chance bietet, es selber besser zu machen oder immerhin einer guten Sache behilflich zu sein. Eine kleine, feine Randgeschichte, die es so sicherlich niemals in eine Zeitung geschafft hätte. Chapeau Übersteiger, Chapeau Marius Ebbers, Chapeau St. Pauli!

Und nun ihr – Die Abstimmung

Es darf eine Woche abgestimmt werden. Stichdatum: 12.September 16 Uhr.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

Posted by

Aufgewachsen im schönen Schaumburger Land. Liebt den Sport und schätzt den Großteil seiner Kultur. Lebt als Hörfunkjournalist mit angeschlossenen Blogs in Köln. Google+.

7 comments » Write a comment

  1. Pingback: Presseschau des magischen FCSP | Blutgrätsche Deluxe

  2. Pingback: Schwarmintelligenz | Übersteiger-Blog

  3. Pingback: #Link11: Wir sorgen uns um ihre Gesundheit | Fokus Fussball

  4. Pingback: Geht wählen! | "Reeses Sportkultur"

  5. Pingback: #Link11: Die Degeneration der Nationalelf | Fokus Fussball

  6. Pingback: Treibgut 9.9.13 | .::: derMattn.de :::.

  7. Pingback: Fußballblog des Monats | the .vimdivi project

Leave a Reply

Required fields are marked *.