Champions-League-Auslosung / Gruppenphase 2013

[18:58] Und tatsächlich bekommt Ribéry den Pokal für Europas Fußballer des Jahres. An dieser Stelle klinken wir uns aus. Glückwunsch an den Franzosen, der eine famose Saison mit den Bayern gespielt hat.

[18:58] Ribéry hat wohl schon die Gravur in der Trophäe entziffert und grinst fröhlich.

[18:54] Rainer Holzschuh darf verleihen.

[18:50] Während noch Pseudo-Interviews geführt werden, wird anderswo ein neuer Modus für die Champions League durchdacht.

[18:44] Zuguterletzt wird Europas Spieler des Jahres gekrönt. Die Anwesenden drücken auf einen Knopf und wählen ihren Favoriten. Franck Ribéry scheint ernsthaft aufgeregt und muss tief durchatmen.

Gruppe A: Manchester United, Donezk, Bayer Leverkusen, Real Sociedad.
Gruppe B: Real Madrid, Juventus Turin, Galatasaray, Kopenhagen.
Gruppe C: Benfica Lissabon, Paris St. Germain, Olympiakos, Anderlecht.
Gruppe D: Bayern München, ZSKA Moskau, Manchester City, Pilsen.
Gruppe E: Chelsea, Schalke 04, FC Basel, Steaua Bukarest.
Gruppe F: Arsenal, Olympique Marseille, Borussia Dortmund, SSC Neapel.
Gruppe G: Porto, Atletico Madrid, Zenith St. Petersburg, Austria Wien.
Gruppe H: FC Barcelona, AC Mailand, Ajax Amsterdam, Celtic.

[18:42] Pilsen kommt zu den Bayern. Das wird die Fans freuen. Eine schöne Fahrt in die Tschechei. Austria Wien komplettiert Gruppe G.

[18:40] Steaua Bukarest wird Schalke zugelost. Machbares Los. Damit sind wir wohl um die ominöse Hammergruppe rumgekommen. Kopenhagen vervollständigt Gruppe B.

[18:38] Anderlecht komplettiert Gruppe C, die weiterhin sehr unspektakulär wirkt. Celtic wird zu Barcelona gelost. Letztes Jahr schlug Celtic Barcelona.

[18:36] Der SSC Neapel wird Borussia Dortmund zugeteilt. Eine machbare Gruppe für den Champions-League-Finalisten des Vorjahrs. Real Sociedad kommt zu Leverkusen. Ebenfalls nicht unmöglich die Gruppenphase zu überstehen.

[18:33] Paulo Sousa wird die letzten acht Teams auslosen.

[18:32] Zenith kommt in Gruppe G. Ajax in Gruppe H. Manchester City kommt in die Bayern-Gruppe. Zu guter letzt wird Dortmund Arsenal und Marseille zugelost.

[18:27] Bayer Leverkusen kommt in die Gruppe A zu Manchester. Eine attraktive Gruppe für den Werksclub.

[18:26] Olympiakos in Gruppe C. Bisher eine Gruppe ohne die “ganz großen” Namen. Galatasaray in Gruppe B.

[18:24] Der FC Basel. Der schweizer Meister kommt in Gruppe E zu Schalke.

[18:22] Michael Owen wird für Pott 3 mit Dortmund und Leverkusen verantwortlich sein.

[18:19] Olympique Marseille – Gruppe F. AC Mailand – Gruppe H. Mal wieder Mailand gegen Barcelona. Schalke 04 kommt in die Chelsea-Gruppe. Ein Wiedersehen für André Schürrle mit der Bundesliga. Paris St. Germain – Gruppe C. ZSKA Moskau – Gruppe D. Damit trifft erstmals Bayern auf ZSKA Moskau. Atletico Madrid – Gruppe G. Ein iberisches Duell. Juventus Turin – Gruppe B. Donezk bleibt für Gruppe A über.

[18:10] Johan Cruyff darf weiter losen. Pott 2 steht an, in dem sich auch die Schalker befinden.

[18:10] Die Gruppenköpfe stehen. Der Unspannendste Teil der Auslosung ist beendet.

[18:04] Chelsea. Gruppe E. Es folgt Real Madrid für Gruppe B

[18:01] Der erste Ball will nicht aufgehen. Arsenal kommt am Ende dabei raus. Dann wird die Gruppe zugelost. Gruppe F wird es.

[17:58] Nach dem Vorprogramm geht es dann endlich an die Auslosung. Traditionell wird erst einmal das Procedere erklärt, es wird sich gegen Rassismus ausgesprochen und den Teilnehmern wird zur Qualifikation gratuliert.

[17:53] Die Trophäe wird eingefahren.

[17:47] Der offizielle Teil beginnt.

[16:55] Christiano Ronaldo ist übrigens heute Abend nicht anwesend. Wenn das kein Zeichen ist. Er macht lieber beim Freundschaftsspiel seines Klubs gegen Deportivo mit.

[15:51] Jannik Sorgatz (RP) bemisst die Hammergruppen-Wahrscheinlichkeit mit 12,5 Prozent.

[15:49] Franck Ribéry könnte Europas Fußballer des Jahres werden. Warum? Weil er sich erfolgreich allemanisiert hat, meint Sören Maunz (ZEIT online).

[15:47] Die Termine:

1. Spieltag: 17./18. September
2. Spieltag: 1./2. Oktober
3. Spieltag: 22./23. Oktober
4. Spieltag: 5./6. November
5. Spieltag: 26./27. November
6. Spieltag: 10./11. Dezember
Achtelfinal-Hinspiele: 18./19. Februar und 25./26. Februar
Achtelfinal-Rückspiele: 11./12. März und 18./19. März
Viertelfinal-Hinspiele: 1./2. April
Viertelfinal-Rückspiele: 8./9. April
Halbfinal-Hinspiele: 22./23. April
Halbfinal-Rückspiele: 29./30. April
Finale: 24. Mai 2014 im Estadio da Luz in Lissabon

[15:40] Ein Pro und Contra Ribéry von Peter Ahrens und Birger Hamann (Spiegel Online).

[12:12] Die deutsche Presse spricht sich übrigens für einen Franck Ribéry als Europas Fußballer des Jahres aus. Victor Fritzen (SZ) bildet den Verlauf Ribérys Karriere ab. Julien Wolff (Welt Online) meint, dass Ribéry den Titel erhalten muss. Frank Hellmann (ZDFsport) beschreibt den Prozess der Wahl.

[11:57] Um 18 Uhr wird heute die Champions-League-Auslosung vorgenommen. Wir wollen dieses Event ein wenig begleiten. Nebenbei wird auch noch Europas Fußballer des Jahres gekürt. Es wird entweder Franck Ribéry, Lionel Messi oder Christiano Ronaldo treffen.

Das Procedere:

Es gibt vier Lostöpfe, die sich nach dem UEFA-Vereins-Koeffizienten zusammen setzen. Jede Gruppe bekommt aus jedem Lostopf eine Mannschaft zugelost. Mannschaften einer Nation können nicht in die gleiche Gruppe gelangen.

So ergeben sich 8 Gruppen à 4 Mannschaften. Der Erste und der Zweite der Gruppe qualifiziert sich für das Champions-League-Achtelfinale. Der Gruppendritte qualifiziert sich für die Runde der letzten 32 der Europa League.

Weiterhin gibt es noch ein paar Spezialregeln bei der Verlosung laut UEFA.

Wenn zwei Teams aus dem gleichen Verband für die Gruppenphase qualifiziert sind, wird ein Spiel am Dienstag und das andere am Mittwoch ausgetragen. Außerdem trägt ein Team sein Spiel zu Hause aus, während das andere auswärts antritt. Bei drei Teams spielen zwei an einem und nur eine Mannschaft am anderen Tag, bei vier Teams bestreiten jeweils zwei Teams ihr Spiel gleichzeitig. Die Zusammensetzung der Teams erfolgt nach TV-Interesse.

Finanzielles:

500,7 Millionen Euro werden verbindlich an alle Vereine ausgeschüttet. So erhält ein Verein mindestens 8,6 Millionen Euro als Prämie für die Teilnahme. Darüber hinaus gibt es für einen Sieg 1 Million Euro, für ein Remis 0,5 Millionen Euro in der Gruppenphase. Weitere 409,6 Millionen Euro werden variabel ausgeschüttet, abhängig vom Wert des jeweiligen Fernsehmarkts.

Für das Erreiches des Achtelfinals gibt es weitere 3,5 Millionen Euro, 3,9 für das Viertelfinale, 4,9 für das Halbfinale. Der Finalist bekommt 6,5 Millionen und der Sieger 10,5.

Die Lostöpfe:

Topf 1: Bayern München, FC Barcelona, FC Chelsea, Real Madrid, Manchester United, FC Arsenal, FC Porto, Benfica Lissabon

Topf 2: Atlético Madrid, Schachtjor Donezk, AC Mailand, Schalke 04, Olympique Marseille, ZSKA Moskau, Paris St. Germain, Juventus Turin

Topf 3: Zenit St. Petersburg, Manchester City, Ajax Amsterdam, Borussia Dortmund, FC Basel, Olympiakos Piräus, Galatasaray Istanbul, Bayer Leverkusen

Topf 4: FC Kopenhagen, SSC Neapel, RSC Anderlecht, Celtic Glasgow, Steaua Bukarest, Viktoria Pilsen, Real Sociedad San Sebastian, Austria Wien

Posted by

Seit der Geburt im Jahre 77 ansässig in der lebenswertesten Stadt der Welt – Münster. Erste Stadionerfahrungen leider nicht beim schönsten Fußball der Welt, sondern bei den Preußen aus Münster in der Oberliga. Inzwischen Social-Media-Manager, Journalist, Blogger und dem Leverkusener Vizekusen-Syndrom verfallen. Eine Geschichte voller Mitleid und Trauer, genährt von der Hoffnung, eines Tages eine Hand an der Meisterschale zu haben. Google+

1 comment » Write a comment

  1. Pingback: #Link11: Das Karussell wird sich weiterdrehen! | Fokus Fussball

Leave a Reply

Required fields are marked *.