#Link11: Überragende Schalker und die Polizei

Schalke spielt eine überragende erste Halbzeit (Zitat Jens Keller) und schafft dennoch nur ein Remis. Polizisten stürmen den Schalker Fanblock aufgrund einer Mazedonienflagge. Fußballaltstars verharmlosen Doping. Manager pöbeln. Und doch (oder gerade deshalb?) ist Fußball einfach die wunderbarste (Neben-)Sache der Welt. Viel Spaß mit der heutigen #Link11.

blogundpresseschau

1. Schalke spielt 1:1 gegen PAOK Saloniki in der Champions League Qualifikation. Als ob das nicht schon Meldung genug wäre, stürmt auch noch die Polizei den Schalker Fanblock aufgrund einer Mazedonienflagge. Diese erfüllte laut Polizei den Tatbestand der Volksverhetzung. Schalker Ultras pflegen jedoch eine Fanfreundschaft mit der mazedonischen Ultragruppierung Komiti Skopje. Schalke verurteilte den unverhältnismäßigen Einsatz.

Dieser Einsatz war völlig unverhältnismäßig. Wir können dies absolut nicht gutheißen und bringen dafür nicht das geringste Verständnis auf. (Peter Peters in obiger Stellungnahme)

Nicklas vom Schalker Megafon stellt Fragen zum Polizeieinsatz. Rechtsanwalt Thomas Wings war nah dabei und kommentiert den Fall. Bei Fankultur wird mal die Sicht der Polizei beleuchtet. Wer schützt denn die grünen Männer vor den Fans? EDIT: Videoaufnahmen vom Polizei-Einsatz.

Philipp Selldorf (SZ) spricht fälschlicherweise davon, dass sich Schalker Fans untereinander prügelten. Sportlich lässt er wenig Gutes an den Knappen.

Oliver Müller (Die Welt) befand, dass sich die Schalker im Nachhinein in die Taschen logen. Die befanden die eigene Leistung nämlich gar nicht so schlecht.

2. Benedikt Höwedes war vor dem Champions-League-Spiel im Interview bei der FAZ und kritisierte das Auf und Ab der Schalker. Wie wahr. Wie wahr.

3. Und sonst so in der Champions-League-Qualifikation? Poldi und Mertesacker fertigen Fenerbahce ab (Spiegel Online). Austria Wien gewinnt doch etwas überraschend in Zagreb (DerStandard) und Basel gewinnt in Rasgrad souverän (NZZ).

4. Der VfB Stuttgart versucht sich heute an der Europa League. Johannes Nedo (Stuttgarter Zeitung) mit einem Hintergrundbericht zum Gegner aus Rijeka, bei dem einst auch Fredi Bobic spielte.

5. Wenn den Managern der Liga langweilig ist, äußern sie provokante Thesen in Interviews. So geschehen bei Heribert Bruchhagen, der just äußerte, dass die Bayern ja ein paar Millionen von ihrem Champions-League-Geld an die Liga abgeben könnten. “Eine unsägliche Schnapsidee”, konterte nun Karl-Heinz Rummenigge (FR). Natürlich war das ganze nur eine Missverständnis. Bruchhagens Aussagen wurden fehlinterpretiert (AZ) – Nicht der FC Bayern müsse das Geld abgeben, sondern die Europäische Fußball-Union (UEFA) müsse die Verteilung der Millionen aus Champions League anders gestalten.

6. Paul Breitner schließt Doping im Fußball heute zu 99,9 Prozent aus (AZ). Jens Bierschwale und Jens Hungermann (Die Welt) stellen fest, dass Deutschlands Fußballidole Doping verharmlosen.

7. Christoph Daum ist immer eine Geschichte wert. Derzeit coacht er in der Türkei die Krokodile von Bursapor. Der Auftakt in der Süperlig misslang jedoch, wie David Digili (taz) zu berichten weiß.

8. Die Spielverlagerung zieht mit dem FSV Mainz durch die neue Saison und analysiert die Transferbilanz.

9. Einfach mal so stehen lassen. Der Übersteiger wird 20.

10. Der Artikel von Layth Yousif (In Bed with Maradona) ist durchaus hinterfragenswert und mit dem ein oder anderen Fehler versehen, allerdings ist allein das Aufmacherbild mit Paul Breitner einen Klick wert. Der Rebel without a cause.

11. Nurpferdeundfussball stellt fest, dass sich Werder in den Wechseljahren befindet. Ein Blick ins Hier und Heute und die Vergangenheit. Nick von Anygivenweekend wirft ein Auge auf die Partie des BVB am Freitag gegen Bremen. Und zuguterletzt interviewt das Papierkugelblog einen englischen Werder-Fan.

In eigener Sache:

Im Shop kann man jetzt problemlos via Paypal und Sofortüberweisung zahlen. In Kürze wird es erste T-Shirts von 8Bit-Football geben. Erste Motive sind schon eingestellt.

Bester Link gestern:

Immer noch der Artikel zu Deutschlands ehemaligem Supertalent Florian Müller, der von Hermann Gerland verspottet wurde und heute Invalide ist (Die Welt).

Field Reporter:

„Der VfL verliert nicht mehr. Wenn, dann verliere ich.“

Peter Neururer setzt sich selber unter Druck (WAZ).

Mixed Zone: +++ Familienbande: In Recklinghausen schwört man auf die Kraft der Familie (Dressed like machines). +++ Posen: Nicht Lech, sondern David Beckham posiert wieder einmal für die schwedische Kleiderkette H&M (W&V). +++ Zoff auf/um Malle: In Hamburg ist die Hölle los. Hendrik Buchheister zum FC Hollywood des Nordens (Spiegel Online). +++ Unterbüx: Die fehlte einem Spieler in England, worauf er Rot sah (Spiegel Online). +++ Statistik: Trainer Baade neuerdings im Infografik-Metier stellt die Gretchenfrage – Trend oder Ausreißer. +++ Pyroterror: Warum man durchaus darüber nachdenken sollte, Pyros weiterhin aus dem Stadion zu lassen (Youtube). +++ Berliner Fußball: Das Nodicemagazine zum Spiel Union gegen Düsseldorf. +++ Das Textilvergehen podcastet rund ums Spiel. +++ Leipziger Fußball: Spannende Bestandsaufnahme zum Fußball in Leipzig vom Rotebrauseblog. +++ Berliner Fußball, Teil 2: Einen famosen Einblick ins Trainingsgeschäft bei der Hertha gibts bei Immerhertha. Bloß nicht zufrieden sein. +++ Blogger gesucht: Google sucht schreibwillige Fußballblogger. +++ Der Heiland: Der geht natürlich über Wasser – Mario Balotelli (Who ate all the Pies). +++ Angst: Kann einem dieses Video von Peter Neururer machen (Youtube). +++ Coverboy: Mario Götze auf der neuesten Ausgabe von World Soccer. +++ Homeless World Cup: The Football Report war dabei und hat ein Audiofeauture dazu gebastelt. +++ Highbury: In den 50ern. +++ Trikot-Chique: Da ist mal wieder eine Tabelle der schönsten Jerseys der Liga rausgekommen (Sportschau). +++ Afghanistan: In Afghanistan wurden endlich wieder ein offizielles Fußballmatch der Nationalmannschaft ausgetragen. Martin Gerner (DRadio Kultur) berichtet vom ersten Spiel nach 36 Jahren.

Rausschmeißer des Tages:

Football Players Revisited – Wunderbare Posterserie.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

3 comments » Write a comment

  1. Vielen Dank für die ganzen Links und vielen Dank für das verlinkten meines Artikels. Ich muss jedoch kurz anmerken: Der Nicklas vom Schalker Megafon wird nur mit k und demnach Niklas geschrieben.

    Schöne Grüße von Niklas.

Leave a Reply

Required fields are marked *.