#Link11: Über Fußball kann man nur auf Englisch singen

Die Dortmunder Polizei suchte also beim Spiel Borussia Dortmund gegen Eintracht Braunschweig nach Anti-Hopp-Spruchbändern. So zumindest hat man mittlerweile den Einsatz am Sonntag gerechtfertigt. Eine seltsame Erklärung für eine immer noch nicht wirklich aufgeklärte Polizeiaktion, die das Verhältnis Polizei und Ultra mit Sicherheit nicht entspannen wird. Genug der schlechten Laune, es ist Sommer. Über Fußball kann man nur auf Englisch singen. Das und noch viel mehr in der #Link11

blogundpresseschau

 

1. Über Fußball kann man nur auf Englisch singen. Das wird unser dieser Tage wieder vom englischen Duo Magee und Smyth vorgeführt. Ihre Helden? Die Jungs von der White Harte Lane. Schon immer. Der Libero feiert das vielleicht beste Tottenham-Lied aller Zeiten, die 11 Freunde hatte bereits gestern einen weiteren Song des Duos. Der aber ist nun bei YouTube auf “privat” gesetzt. Bitte helfen Sie dem Fokus Fussball-Schreiber.

2. Was man in Deutschland momentan jedoch gut kann: Über Doping schreiben. Das liegt natürlich auch an den vielen Äußerungen der Altstars. Paul Breitner hatte am Montag auf Servus TV nachgelegt (Soundcloud ab 0.49 min)  Die Deutsche Welle fasst die aktuellsten Äußerungen zusammen. Michael Wollny fühlt sich in seiner Eurosport-Kolumne Abgeblogged einigermaßen unwohl und bereitet sich auf unbequeme Wahrheiten vor. DFB-Vize Rainer Koch ist sich sicher: Nach heutigen Doping-Standards wären die angeblichen Dopingfälle 1966 nicht nur angeblich (kicker). Im Herbst nun wird entschieden, ob “Richtung Rückrunde” nun auch Blutkontrollen auch nach Spielen eingeführt werden. (u.a. Handelsblatt). Was in den letzten 50 Jahren geschah, fasste Four Dimension Football bereits Anfang des Jahres zusammen.

3. Zurück nach England, ins Mutterland des Fußballs. Dort steht Arsene Wenger heftig in der Kritik. Er kann keine Spieler verpflichten. Das sorgt für Unruhe. Raphael Honigstein schreibt darüber nun in der Süddeutschen Zeitung.  Im Vorfeld des Champions-League-Qualifikationsspiels gegen Fenerbahce verteidigt Wenger seine Transferpolitik. (u.a. Guardian)

4. Alex Raack lobt  bei den 11 Freunden das Verhalten aller Beteiligten im Danny da Costa-Fall. (Respekt, deutscher Fußball!). Gerald Asamoah richtet einen Appell an die Gesellschaft (Süddeutsche Zeitung) und der FC Ingolstadt plant eine Aktion “Rechts Aussen? Nur im 4-3-3”

5. Nach dem 0:4 gegen den VfL Wolfsburg, geht es für den FC Schalke 04 heute im Hinspiel der Champions League Qualifikation nicht nur gegen den Jahrhundertrainer Huub Stevens, sondern auch um eine Menge Kohle. Schalke 04-Kapitän Benedikt Höwedes ist im Gespräch mit Niklas Schenk einigermaßen ernüchtert über die ersten Auftritte in dieser Saison. “Anscheinend sind wir noch nicht so weit wie gedacht”, sagt Höwedes. (FAZ). Gedacht hatte das auch Jonas Beckenkamp von 2×2 (Süddeutsche Zeitung)

6. Die Champions League Play-Offs begannen natürlich bereits am gestrigen Tag. Die beiden 2:0 Siege waren die größten Überraschungen. Der kicker fasst die Spiele des Abends zusammen. Ein ungewöhnliches Glücksritual könnte Schachtjor Karangandy zum Sieg gegen Celtic verholfen haben. Ein Schaf wurde geschlachtet (u.a. RP)

7.  6.000 Zuschauer sehen das erste Heimspiel der afghanischen Nationalmannschaft seit 10 Jahren. Sie besiegen Pakistan 3:0.  Die FAZ berichtet, die BBC auch. Sie hatte mit Noor Saeed einen Mann vor Ort. Immer vor Ort ist auch das Fußball in Kabul-Blog.

8. Vor einem Monat starb Bert Trautmann. Vor dem Spiel gegen Newcastle United wärmten sich die City-Spieler in Trautmann-Trikots auf (Bilder u.a. Daily Mail). In der aktuellen Ballesterer-Ausgabe findet sich ein langer Nachruf von Wolfgang Fiala.

9.  Die Polizei-Kontrollen im Vorfeld der Partie gegen Eintracht Braunschweig bleiben weiterhin ein großes Thema in Dortmund. Auch der BVB ist irritiert und will nun mit der Polizei sprechen, berichten die Ruhr Nachrichten.

10. Udo Muras fordert in der Welt die Einführung des Hawk Eyes. Dabei wischt er zahlreiche Argumente beiseite. Einfach so. Amateuren, schreibt Muras, wollen nicht unter Bundesliga-Bedingungen spielen, sondern mit Schiedsrichter.

11. Christoph Daum lässt sich bei seinem ersten Spiel als Bursaspor-Trainer negativ überraschen. (taz)

 

Bester Link gestern: 

Florian Müller, von Hermann Gerland verspottet, von Fokus Fussball-Lesern geliebt (Die Welt)

 

Field Reporter

Aus welchem Grund werden die Hamburger Spieler suspendiert wenn Sie an den freien Tagen nach Mallorca fliegen?

Dietmar Hamann stellt Fragen. Wird Fink Antworten liefern?

 

Mixed Zone:

Aufgeklärt: Warum Borussia Dortmund das Champions League-Finale verlor. Mitch Langerak plaudert bei einem guten Steak Geheimnisse aus. In Australien spielt Dortmund an diesem Wochenende gegen Hannover. (The Local) + + + Eklat: Ein Wort, das man im Zusammenhang mit Albert Streit eigentlich selten vernimmt. Der Ex-Frankfurter, Ex-Wolfsburger, Ex-Kölner, Ex-Schalker, Ex-Hamburger, Ex-Aachener ist bald vielleicht auch Ex-Viktoria. Pele Wollitz hat den Ex-Team 2006-Mann vorerst suspendiert (u.a. RP) +++ Weltmeisterschaft: Der A Football Report Podcast über die Weltmeisterschaft der Obdachlosen.  +++ Glaube, Liebe, Hoffnung: Frau Pleitegeiger hatte sich ihren Trip nach Hamburg ganz anders vorgestellt.  +++  Pflichtlektüre: Clubfans United besprechen den neuen Reng. +++ Große Freude: Zumindest bei den Journalisten. Die Sommerpause ist vorbei, die ersten Krisen sind da, die Luft brennt (Stehplatzhelden)  +++ Abschied: Arif Karagolan verlässt Borussia Neunkirchen in Richtung Sportfreunde Köllerbach. (StahlwerkNK) + TV: Kai Pahl mit dem Screensport am Mittwoch (Allesaussersport) +++ Ein Kuss unter Männern: Sorgt in Brasilien für Aufregung (u.a. RP) +++ Learning English I+II: Alex Handcock übersetzt deutsche Begriffe ins Englische. (Talking Fussball)

 

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Leave a Reply

Required fields are marked *.