#Link11: Aller Voraussicht nach mit Links

Bisher hatte noch niemand Interesse Dopingpraktiken im Fußball aufzudecken. Weder den Medien gelang der große Coup, noch waren die Verbände daran interessiert, dass irgendwelche skandalösen Praktiken mit Medikamenten ans Tageslicht gelangen. Bestes Beispiel dafür war die Tatsache, dass es in der Bundesliga keinerlei Bluttests gab. Dies soll sich nun wohl ändern.

Die NADA wird aller Voraussicht nach zur neuen Saison auch Bluttests bei Trainingskontrollen in der Bundesliga vornehmen.

Aller Voraussicht, so Rainer Koch auf Nachfrage des SID, aller Voraussicht. Man darf gespannt sein.

Linkelf

1. War Deutschland wirklich Favorit bei der Europameisterschaft? Frank Hellmann (FR) meint ja und sieht diesen Status nach der Pleite gegen Norwegen verloren. Kathrin Steinbichler (SZ) sieht viel Aufwand, wenig Erfolg. Gregor Derichs (Tagesspiegel) beobachtet eine wütende Bundestrainerin.

2. Schlimmer gehts immer. Beim HSV geht es mal wieder drunter und drüber. Über einen brisanten Brief schütteln die Zwergenwerke ihre Köpfe. Der Nicht-HSVler schmunzelt. Frau Pleitegeiger hat ihren HSV derweil betrogen.

3. Johannes Eydinger (senSATZionell) war gestern für die Aktion Libero beim Treffen von Spitzenfunktionären des Sports und der Bundesminister, die eine gemeinsame Erklärung gegen Homophobie und für Vielfalt, Respekt und Akzeptanz unterzeichneten. Eydinger fasste noch einmal alles via Storify zusammen.

Darüber hinaus schreibt Torsten Haselbauer über das Schweigen der Männer (ZDFsport).

Der DFB muss jetzt ein Zeichen setzen, den Aktiven Mut machen und eine echte Strategie gegen Homophobie vorlegen“, fordert Stefanie Barthold, Mitinitiatorin von ”aktion-libero”, ein Sportblog gegen Homophobie im Fußball, der von Theo Zwanziger unterstützt wird. Auch Barthold trauert ein wenig der Amtszeit Zwanzigers hinterher.

Ergänzung: Die Website der Berliner Erklärung. Fußball für Vielfalt.

Christoph Cölns (Welt) Bilanz fällt durchwachsen aus. Outing ja, aber erst am Ende der Saison. Holger Vieth (taz) zählt die ganzen Desinteressierten auf und fordert provozierend. Dann kommt mal raus.

4. Annika Joeres (SZ) beschäftigt sich mit der Transferpolitik des AS Monaco. Gerade erst aufgestiegen fordern die bereits Paris St. Germain heraus.

5. Nun also doch. Sepp Blatter hält eine Weltmeisterschaft in Katar tatsächlich nur für möglich, wenn sie im Winter ausgetragen wird (Tagesspiegel).

6. Anja Schramm (Welt) porträtiert den neuen Bremer Abwehrchef Luca Caldirola, der bei Inter abgeschoben wurde.

Weil sich Italien immer noch schwer tut mit der Jugendförderung, weil es anders als in Deutschland keine zweiten Mannschaft gibt, die die Jungen an den Profifußball heranführen, werden sie früh zu Fußball-Nomaden.

7. Frank van der Velden (Sportschau) über den etwas anderen Verein der zweiten Liga. Union Berlin. Den er auch als Favorit auf den Aufstieg sieht.

8. Der “Matador” Edinson Cavani wechselt von Neapel nach Paris. Neapels Präsident Aurelio de Laurentiis sagt via 11 Freunde und Abschiedsbrief Adieu.

9. Martin Blumenau (FM4/ORF) blickt auf die kommende Bundesliga-Saison in Österreich.

Den Profi-Ligen drohen massive Zuschauer-Rückgänge durch den zunehmenden Provinzilialismus – die “Neuen” (Grödig, Parndorf und Liefering) sacken schon mal in den dreistelligen Bereich ab. Dass die sogenannten “Übergangsbestimmungen”, die selbst nicht bundesligatauglichen Bedingungen (im Fall Grödig betrifft das nicht nur das Stadion, sondern die gesamte Infrastruktur) wieder einmal gummiartig ausgelegt wurden, versteht sich.

10. Die Zeit der dummen Fußball-Gerüchte ist Gott sei Dank bald vorbei. Das Halbangst-Blog muss sich dennoch kurz über ein deutsches Problem ereifern.

11. Mutti der Libero gewohnt biestig, wie es sich für alte Damen gehört. So Gangsta sind die neuen Bayern, dank Peps Bushido-Prinzip.

Bester Link gestern:

Die 1–8–1-Aufstellung des FC Bayern München.

Field Reporter:

Das gehört dazu. Wenn mir etwas auf den Keks geht, zeige ich Emotionen. Das ist gut, solange man die Grenzen kennt. Und ohne entsprechende Äußerungen könnte das Internet und der Boulevard zumachen. Und das will doch keiner.

Fredi Bobic im Interview mit Spox.

Mixed Zone: +++ Reißer: Herr Saumselig versucht es mit reißerischen Überschriften berichtet aber letztlich “nur” vom Trainingslager der Hertha. Bayern und Dortmund spionieren bei Hertha. +++ Kutten aus Neunkirchen: Im Stahlwerk wird die Serie Interviews mit Borussen fortgefürt. +++ Kunst und Fußball: Geht das? Fantasista beweist, dass es geht. +++ Fußballer und Holz: Nein, die Latte ist nicht gemeint. Mehr bei The Football Attic. +++ Die teuersten Dauerkarten: Fritten, Fußball & Bier listet die teuersten Dauerkarten der Bundesliga auf. +++ Fußballer und ihre Autos in Leverkusen: Karim Bellarabi heute, Bernd Schuster damals (Catenaccio). +++ Finger-Tumblr: Die Bayern und ihre Finger. Gesammelt. +++ Thailand: Winnie “Volkgott-wir-singen-dir-ein-Lied” Schäfer hört in Thailand auf und übernimmt nun die Jamaikanische Nationalmannschaft (Thai Fußball). +++ Meppen: Was machen eigentlich die Emsländer und ehemaligen Zweitligisten, fragt der Libero. +++ Jones will den Titel: Drunter geht nichts, sagt der Schalker Jermaine Jones (FR) +++ Per und die Enten: Per Mertesacker tanzt (Youtube). +++ Ultragewalttätig: Ein Nürnberger Ultra hat einen Gladbacher Ordner vor einem Testspiel verprügelt (DerWesten). +++

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+2

Leave a Reply

Required fields are marked *.