#Link11: Verpflichtet Bangkok United deutschen WM-Star?

Ein neuer Wunschspieler ist in der Bundesliga angekommen. Noch während des Spiels zwischen Hansa Rostock und Bayern München hatte Matthias Sammer keine Neuigkeiten zum Thiago-Transfer, ein paar Stunden später war er dann bestätigt. Am Abend gewann die Frauenfußball-Nationalmannschaft gegen Island und David Odonkor könnte bald in Thailand spielen. Hier ist die #Link11 des Tages

presseschau

1. Mit einem 3-0 Sieg gegen Island ist die Frauen-Nationalmannschaft etwas verspätet in die Europameisterschaft eingestiegen. (Spielbericht u.a. auf SPON). Im letzten Gruppenspiel langt nun ein Unentschieden gegen Norwegen. Auch die Skandinavier würden mit diesem Resultat in die KO-Runde einziehen, wenn auch nur als Gruppenzweiter.

Doch bislang dominiert eher der ZDF-Werbespot die Schlagzeilen. Im Gespräch mit der FAZ sagt Steffi Jones dann auch: “Fakt ist, dass die WM keinen Boom ausgelöst hat.” Das liegt auch an der Arbeit von Jones, vermutet Turbine Potsdam-Quergeist Bernd Schröder, über den der RBB ein halbstündiges Portrait in der Mediathek bereithält. (Der Frauenfußball-Versteher / RBB). Auch  Theo Zwanziger kehrt während der EM zurück. Frauenfußball, sagt der ehemalige DFB-Präsident, sei eine gesellschaftliche Herausforderung (DLF)

2. Eines der großen Themen der Sommerpause war und ist die Ticketbörse Viagogo, die in den letzten Wochen immer weiter ins Abseits geriet. Nicht nur, dass FC Schalke 04 die Zusammenarbeit mit Viagogo nach weniger als 10 Tagen beendete, sonder auch das Auslaufen zahlreicher anderer Verträge stellt Viagogo immer weiter ins Abseits. Thomas Mersch und Stefan Merx mit einem Überblick im Wall Street Journal Deutschland. (JP 4 – sport biz)

3. Neben Viagogo immer wieder ein Thema: Wie sich große Marken und Mäzene in den Fußball einkaufen. Mit RB Leipzig ist ein weiterer derartiger Klub auf dem Sprung in die Bundesliga. Das dauert jedoch noch mindestens zwei Jahre. Am Wochenende kam es zu einem viel diskutierten Testsspiel zwischen Hertha BSC und RB Leipzig. Der in Dortmund lebende Hertha-Blogger kann die Abneigung gegen RB Leipzig nicht verstehen und auch der Rotebrauseblogger berichtet über die entspannte Atomsphäre beim 1-0 Sieg des Bundesligisten.

 Trotzdem war es nach all dem medialen Boykott-Gerede im Vorfeld der Partie ziemlich hübsch, völlig harmonisch in einem 50:50 gefüllten Berlin-Leipzig-Block zu sitzen und sich wechselseitig über gelunge Aktionen freuen und weniger gelungene Aktionen ärgern zu können.

4. In England hingegen sorgt der Verkauf des FC Fulham für Wirbel (in der deutschen Presse u.a. Handelsblatt) . Shahid Khan ist nunmehr bereits der sechste amerikanische Besitzer eines Premier-League Vereins. David Conn findet das im Guardian alles ein wenig fragwürdig.

5. In dieser Woche beginnt die zweite Qualifikationsrunde zur diesjährigen Gruppenphase der Champions League. In der ersten Runde gab es in den vergangen Wochen genau zwei Duelle. Eines davon – das Aufeinandertreffen zwischen dem FC Lusitanos (Andorra) und EB Streymur (Färoer-Inseln) – ist Gegenstand eines sehenswerten Sportschau-Berichts von Marc Schlömer.

6. Uli Hesses großer Reportage über die beiden Fußball-Revolutionäre George Eastham und Jean-Marc Bosman ist nun auch online verfügbar. Ein längerer und lesenswerter Text (11 Freunde)

7. Wunschsspieler Thiago ist jetzt endlich bei den Bayern. Nicht mehr so Wunschspieler Mario Gomez hingegen wird heute von seinem neuen Arbeitgeber AC Florenz vorgestellt. René Maric erklärt, was sich Florenz von Gomez verspricht. (Abseits.at)

8. Dietrich Alexander schreibt in der Welt über Walaa Hussein, die dem Nahostkonflikt trotz. Die 24-jährige spielt sowohl in der israelischen Liga als auch für das Nationalteam Palästinas.

9.  Als Ermittler Dembowski transferierte ich in dieser Sommerpause bereits ein paar Spieler zu Borussia Dortmund. Neben Kevin-Prince Boateng unterschrieb kürzlich auch Mesut Özil einen Vertrag beim BVB. Als Stephan Uersfeld gelang es mir nun eher unfreiwillig Sunil Chhetri, den Kapitän der indischen Nationalmannschaft zum Ballspielverein zu schreiben. Die Chhetri-Geschichte aus 3 Perspektiven. Einmal Stefan Schinken im Reviersport über den unerwarteten Ruhm des Sunil Chhetri, meine Erläuterungen im Dembowski-Blog und Arunava Chaudhuri über die Hysterie, die dieser “Transfer” in Indien auslöste.

10. Dass Social Media jedoch nicht nur für fiktive Transfers sorgen kann, beweist aktuell der 20-jährige Engländer Peter Gregory, der über Twitter Sponsoren für seinen Wechsel zu Hansa Rostock sucht, wie Max Ohlert auf 3-liga-online berichtet.

11. Nicht nur im Vorrunden-Spiel der WM 2006 gegen Polen standen Christoph Metzelder und David Odonkor gemeinsam auf dem Platz. Auch während der dunklen Dortmunder Jahre sah man die beiden gebürtigen Westfalen des öfteren gemeinsam gegen Ball kicken. Bald jedoch gingen ihre Karrieren in die unterschiedlichsten Richtungen. Während Metzelder 2007 bei Real Madrid anheuerte und ab 2010 bei den Königsblauen unter Vertrag stand, ging es für Odonkor zwar auch nach Spanien, doch Klinsmanns Waffe verschwand schon bald in der Obskurität.

In diesem Sommer beendete Metzelder nun seine Profi-Karriere, hat nun aber einen Spielerpass (Tus Haltern / Twitter) bei seinem Heimatverein TuS Haltern am See beantragt, debütierte dort am Wochenende bei der 1-4 Niederlage gegen Roland Beckum. (Halterner Zeitung). Die Irrungen des David Odonkor hingegen haben noch lange kein Ende: Laut Thai Fußball könnte er dieser Tage einen Vertrag bei Bangkok United unterzeichnen.

Field Reporter

Wer jetzt schon laut über Schalkes Transfers jubelt setzt die erhoffte Entwicklung der nun im Kader stehenden Talente als bereits gegeben voraus

Torsten Wieland fragt sich, ob sich der FC Schalke 04 wirklich verstärkt hat (Königsblog)

 

Heimspiel:

Eine neue Folge der Collinas Erben ist online (Verwirrendes Abseits)

 

Mixed Zone:

Die Ultras, die Gewalt, die Medien: Ein deutsches, ein europäisches Problem? Mitnichten! Ein Bericht der Herald Sun über einen 42-jährigen Melbourne Victory-Fan, der es mit der Staatsgewalt zu tun bekam. *** Jens Peters macht sich im Catenaccio-Blog weiter Sommerpausen-Gedanken, schaut auf den Leverkusener Neuzugang Robert Hilbert und berichtet von den Arbeiten an seinem Leverkusen-Buch *** Der Libero nimmt eine Auszeit vom deutschen Fußball und empfiehlt einen Blick nach Irland. *** A Villain’s Guide to football (The Economist) *** Ronald Reng hat ein neues Buch geschrieben. Im Gespräch mit Bastian Rudde stellt er es im DLF vor *** Rolf Töpperwien hört seine 7″-Sammlung von Z bis A. Momentan ist er bei T (11 Freunde) *** Super-Fergie räumt alles ab. (youtube)

Leave a Reply

Required fields are marked *.