#Link11: Alles Bayern, oder was?

Ich weiß, liebe Nicht-Bayern-Fans, und ja, es tut mir Leid. Doch an Pep Guardiola gibt es derzeit kein Vorbeikommen. Ich müsste schon sämtliche Zeitungen Deutschlands ignorieren, um die Linkelf ohne Bayern-Verweise zu gestalten. Auch heute gibt es wieder Links zu Pep & Co. – aber auch viele andere spannende Themen, wie den Kampf zwischen Nike und Adidas und die Frauen-EM.

presseschau

1. Trainer Baade beschwert sich – aus meiner Sicht zurecht. Denn die Kommentatoren der Frauen-EM-Spiele im Öffentlich-Rechtlichen drücken ein Auge zu viel zu. Selbstverständlichkeiten werden gelobt, Fehler nicht angeprangert. Das schadet dem Sport.

2. Die Frauen-EM läuft indes weiter. Frankreich wird seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt in einem technisch hochklassigen Spiel gegen Spanien (Sportschau). England, 2009 noch Finalist, muss indes nach dem 1:1 gegen Russland um das Weiterkommen bangen (Sportschau). Wer eine gute und dezidiert sportliche Berichterstatttung der Frauen-EM sucht, wird bei Ballverliebt fündig. Philipp Eitzinger ist vor Ort, analysiert die Spiele der EM und gibt zudem Einblicke hinter die Kulissen.

3. Was will Pep Guardiola? Diese Frage muss sich derzeit jeder zeitungslesende Fußballfan stellen, ob er will oder nicht. Ronald Reng (Frankfurter Rundschau) analysiert die taktischen Spielchen des Spaniers. Auch Gianni Costa (RP-Online) und Julien Wolff (Welt Online) blicken nach München.

4. Noch mehr Bayern: Fatih Demireli (Spox) porträtiert den Neuzugang Thiago Alcantara. Oliver Meiler (Süddeutsche) erklärt, warum der Transfer in Barcelona mittlerweile zum Politikum geworden ist.

5. Die Welt der Sportartikelmarken kennt zwei Größen: Nike und Adidas. Auf dem Feld des Fußballs bekämpfen sich beide Firmen mit allen Mitteln. Mesut Özil steckt als neuer Liebling der Werbeindustrie zwischen den beiden Firmen, schreibt Philipp Selldorf (Süddeutsche).

6. Spox hat eine Themenwoche gestartet, in der sich alles um das Thema “Transfers” dreht. Den Anfang macht Fatih Demireli mit der Frage, wieso Vereine eigentlich Ausstiegsklauseln zulassen.

7. Dass Stadionverbote im Fußball nur bedingt helfen, zeigt der Fall der rechten Fangruppe “Inferno Cottbus”, meint Christoph Ruf (taz).

8. Peter Gregory sucht einen Verein – und hat sich nach einem Probetraining in die Stadt Rostock verguckt. Doch Hansa möchte ihn nicht verpflichten. Kein Problem: Er startet einfach eine Twitter-Kampagne. Andreas Bock (11Freunde) über eine ungewöhnliche Liebeserklärung.

9. Sie, liebe/r Leser/in, sind im Besitz eines Fußballklubs? Und Sie müssen dringend etwas schmutziges Geld sauber waschen? The Economist hat da ein paar gute Tipps für Sie!

10. 4dFoot hat zehn Anekdoten über Romario ausgegraben – eine skuriller als die andere.

11. Fußball ist König – das spüren andere Sportarten immer wieder. Patrick (Kommentar der Woche) meint, wir Zuschauer sollten wieder anfangen, mehrgleisig zu fahren – und er erzählt, wie ihn Wimbledon für zwei Wochen vollkommen vom Fußballgeschehen abgelenkt hat.

Field Reporter

Viele Kinder durften nicht mehr spielen. Die Eltern haben Angst, weil sie den manchmal verharmlosenden Informationen der Regierung nicht trauen. Du siehst oder fühlst die Strahlung ja nicht, das macht dich misstrauisch.

Felix Lill (Zeit Online) berichtet aus Fukushima, wo langsam, aber sicher der Fußballbetrieb wieder anrollt.

Mixed Zone

“Bis die Ausstiegsklausel sie scheidet”: Richard Leipold (FAZ) porträtiert die Beziehung zwischen Schalke und Julian Draxler. +++ Wir waren mal Stars: Mutti, der Libero hat den wohl vielleicht wichtigsten Akteur der Bundesliga interviewt: den Ball. +++ 111 Gründe, Bayer 04 Leverkusen zu lieben: Das Buchprojekt von Fokus-Fußball-Mitgründer Jens Peters. +++ Presseschau: Kai Butterweck (Indirekter Freistoß) blickt auf die Transfers der Bundesliga. +++ Zurück: Asamoah kickt zukünftig in Schalkes Reserve (derWesten). +++ Shinji Kagawa, Teil 2? Borussia Dortmund verpflichtet laut kicker-Informationen den 19jährigen Südkoreaner Ryu Seungwoo. +++ Breaking News: Spielverlagerung-Lieblingsfußballer Roman Neustädter macht sich laut Franz Leszinski (Ruhrnachrichten) keine Sorgen um seinen Stammplatz. +++ Maserati in Tarnfarben: David Nienhaus (11Freunde) interviewt Max Kruse.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Leave a Reply

Required fields are marked *.