#Link11: Diskriminierung, Angst & Menschenhandel

Morgen startet die Europameisterschaft der Frauen in Schweden. Abonnementsieger Deutschland muss in diesem Jahr, um die Titelverteidigung fürchten, denn eine halbe Mannschaft fehlt verletzungsbedingt.

Man gut, dass bei den Frauen keine Nachwuchsdebatte nötig ist, denn die Talentschmiede läuft auf Hochtouren und Spielerinnen wie Dzenifer Marozsan, Luisa Wensing, Leonie Maier, Melanie Leupolz, Laura Benkarth, Jennifer Cramer, Sara Däbritz, Isabelle Linden oder Lena Lotzen warten darauf sich in den Vordergrund spielen zu dürfen.

Das Auftaktspiel der Deutschen gegen die Niederlande in Växjö gibt es am Donnerstag live im ZDF. Wir drücken die Daumen.

presseschau

1. BAFF, das Bündnis aktiver Fußballfans,  zieht Bilanz nach der Saison 2012/13 und beobachtet Diskriminierung und rechte Aktivitäten in den Fankurven. Leider gab es in der letzten Saison viele Vorfälle bei verschiedensten Vereinen.

2. Aus Angst vor rechtsextremen Übergriffen wurde das Testspiel zwischen Energie Cottbus und Maccabi Tel Aviv abgesagt. (Deutschlandfunk)

3. Nach 1993 hat Deutschland jede Europameisterschaft gewonnen. Fatmire Bajramaj gibt sich im Interview mit UEFA.com zuversichtlich, dass diese Serie fortgesetzt werden kann – auch wenn die Gegner stärker geworden sind. Die Sportschau stellt in einem Special die Favoriten des Turniers und deutsche Nationalspielerinnen vor.

Philipp Eitzinger (ballverliebt) hat taktische Formationen und lesenswert acht Fragen zum Turnier zu beantworten.

Im Interview mit Sara Peschke (Spiegel) sprechen Steffi Jones, DFB-Direktorin für Frauenfußball, und Heike Ullrich, beim Deutschen Fußball-Bund verantwortlich für die Frauen-Bundesliga, über die derzeitige Stimmung im Frauenfußball, über die Nachwirkungen der Heim-WM 2011 und Vereine in finanzieller Schieflage.

4. Borussia Dortmund hat Henrich Mchitarjan (Update: der BVB schreibt auf seiner Homepage “Henrikh Mkhitaryan”) von Schachtjor Donezk für eine kolportierte Ablösesumme von 25 Millionen €uro verpflichtet. (Spiegel) Der Spielertransfer von Marcio Amoroso aus verschwenderischen Tagen der Borussia fällt im ewigen Ablösesummenranking auf Platz 2 zurück.

Die Hintergründe zum verwegenen Transfer von Freddie Röckenhaus (SZ) waren gestern meist geklickter Link des Tages.

5. Mario Gomez wechselt vom FC Bayern zum AC Florenz. Philipp Schneider (SZ) nennt es eine Flucht und fragt sich, warum der Stürmer nicht zum Champions League Teilnehmer SSC Neapel wechselte, der sogar deutlich mehr Gehalt geboten haben soll.

Der Bayern Blog sieht in Gomez “den besten deutschen Stürmer seit Gerd Müller”, kann dessen Wechsel aber nachvollziehen.

Andreas Lehner (spox) lässt die “Demontage” des Stürmers bei den Bayern Revue passieren, die Uli Hoeneß der Aussage Gomez sei “gut, aber nicht sehr gut” startete.

6. Absturz vermieden, Trainer gefunden. Gestern war ein guter Tag für den MSV Duisburg. (RP)

7. Ein Fanzine, der Erwin, kommt zurück an den Bieberer Berg. Grund genug für 11 Freunde mit den Machern über die Gründe der Rückkehr zu sprechen.

8. “Jürgen Klopp fährt durch die Schleichwerbungszone”. Der Tagesspiegel über ein Interview mit dem Borussentrainer.

9. Sebastian Winter (Spiegel) über die Leidenszeit des Holger Badstuber.

10. Fußballfans in New York. Jonathan Williamson (A Football Report) hat unter anderem die des FC Bayern gefunden.

11. Weltweit wird mit Menschenhandel jährlich ein Umsatz von 32 Millarden Dollar gemacht. In Brasilien nutzen die Kriminellen jungen Fußballspieler aus. Robin Hartmann und Pablo López Hurtado (11 Freunde) über “Versklavten Nachwuchs”.

Field Reporter

Philosophie ist übertrieben. Aber ich finde, dass der Torhüter der wichtigste Mann ist. Ohne Torwart gewinnt man keinen Blumentopf. Ich versuche immer, meinen Jungs klarzumachen, wie groß ihr Einfluss auf die Mannschaft ist. Wenn ich mir einen Torwart im Spiel anschaue, erfahre ich sehr viel über die Mannschaft.

Richard Golz, Torwarttrainer bei Hartha BSC, im Interview mit Dominik Bardow und Stefan Hermanns (Tagesspiegel) über Torwartspiel, Ambitionen ins Management zu wechseln und Stadionbesuche in Berlin in den 80er Jahren.

Mixed Zone:

Ujah´s World: In Köln freut man sich über den Tranfer von Anthony. + + + 24/7: Christian Eichler (FAZ) über den Dauerarbeiter Pep Guardiola. + + + Best and worst: The Best Eleven hat die Länder, die in diesem Jahr ihre beste oder schlechteste Position im FIFA-Ranking zu feiern oder zu beklagen hatten. + + + Schicket Outfit: Die Gegengerade in St.Pauli wurde mit vielen Bildern bemalt. Stefan Groenveld setzt sie in Szene. + + + Heimkehr: Éric Abidal wechselt zu seinem alten Verein AS Monaco zurück (UEFA). + + + Schnäppchen: David Villa wechselt für schlappe fünf Millionen zu Atletico Madrid – kassiert aber wohl ordentlich Gehalt. (kicker) + + + Genervt: Wolf Werner, Manager von Fortuna Düsseldorf, ärgert sich über Medien, die Spieler seiner Mannschaft “wegzuschreiben” versuchen. (WAZ) + + + Neuer Job: Breno darf als Freigänger im Bayern-Jugendhaus arbeiten. (RP) + + + Verpatze Saisonstarts: Tim Jürgens (11Freunde) im Gespräch mit Arjen Robben.

Rausschmeißer:

Benoît Pierre David Assou-Ekotto kannte ich bisher nicht. Ist aber auch nicht schlimm. Er kennt schließlich auch keine  Fußballer. Nicht mal seine Mitspieler van der Vaart oder Paulinho. (11 Freunde)

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

1 comment » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.