#Link11: Fußball-EM, Sexismus und worum es wirklich geht

Während die Presse vor allem vom FC Bayern München und Borussia Dortmund regiert wird, fragt man sich als neutraler Beobachter was eigentlich sonst noch so los ist in der Bundesliga. Wenig – könnte man meinen. Stimmt aber nicht, wie unsere Link11 zeigt.

Darüber hinaus führen uns alle Nasen lang Blogtexte auf den Rasen des Fußballplatzes zurück und erinnern uns daran, worum es im Fußball wirklich geht, wie im wunderbaren Text von Alice Müller (Schottische Furche). “Ich saß auf den Schultern meines Bruders und war glücklich.”

Linkelf

1. Schalke 04 kündigt der Ticketbörse Viagogo fristlos. Sehr zur Freude der Fans.

Der Vorstand des FC Schalke 04 hat seinen Vereinsmitgliedern auf der Jahreshauptversammlung sein Wort gegeben, genau zu prüfen, ob die Vertragsinhalte umgesetzt werden. Wir haben unser Wort gehalten

So begründet Schalkes Marketingvorstand Alexander Jobst (offizielle PM) die Entscheidung gegen Viagogo. Unter Flutlicht freut sich über die Entscheidung und ist positiv überrascht. Torsten Wieland kritisiert Jobst dafür, dass er die Fanproteste in Sachen Viagogo runterspielt. Christoph Burr (Fankultur) fragt sich was sich in nur neun Tagen bewegt hat, dass Schalke doch so schnell den Vertrag kündigt. Hans Peter Kreuzer (DLF) beleuchtet das Imageproblem, dass sich durch Ticketbörsen wie Viagogo ergibt.

2. Mario Gomez wechselt nach Florenz und die Fußballwelt fragt sich warum. Jonathan Wilson (Guardian) findet keine so rechte Erklärung warum er nicht in die Premier League wechselte. Die Zahlen sprechen für Gomez, aber wenn die Bayern ihn nicht wollen, dann auch kein englisches Team. Auch @Gnetzer sucht nach Gründen und findet sie u.a. in Gomez Position im Spiel. Christian Eichler (FAZ) erklärt warum Tore nicht mehr reichen. Die taz titel böse, aber fügt nur einen dpa-Text an. Olivenöl statt Gel.

3. Die Europameisterschaft im Frauenfußball startet heute. Dogfood mit einer kurzen Einschätzung. Als Scheiße^6 markiert die schwedische Presse die Verletztenmisere im deutschen Team. Der Standard erinnert daran, dass die deutschen Damen seit 20 Jahren ungeschlagen sind bei Europameisterschaften. Johannes Kopp (taz) meint, dass die deutschen Damen nach der verpatzten WM etwas gut machen wollen. In der FAZ ist Silvia Neid im ausführlichen Gespräch. Andreas Morbach (ZDFsport) hat Schwedens Antonia Göransson im Fokus, die in der deutschen Bundesliga spielt.

4. Was passiert eigentlich so bei den anderen Clubs? Also die, die nicht Bayern München oder Borussia Dortmund heißen. Tobias Schächter (SZ) fragt sich, wie es so in Mainz aussieht. Frank Hellmann (FR) über den Schatten von Thomas Schaaf auf Werders neuen Trainer Robin Dutt. Rafael van der Vaart will in die Europa League (Welt) und die Sitzkissenfraktion hinterfragt dies.

5. Verband sperrt Amateurclubs. Warum? Bei einem 79:0 und einem 67:0 soll etwas nicht mit rechten Dingen zugegangen sein. Kann man sich gar nicht vorstellen (Spiegel Online).

6. Elisabeth Schlammerl (ZEIT online) erkennt, dass Pep Guardiola lieber in Ruhe arbeiten würde, als über die Dörfer zu tingeln.

Zu Beginn des Trainingslagers am Gardasee gab es dann einen Vergleich mit einer Mannschaft, die ein Sponsor der Münchner zusammengestellt hatte – die Spieler konnten sich dafür per Videoclip bewerben. In der Halbzeit des müden Kicks trat Guardiola sichtbar verärgert nach einem nicht vorhandenen Gegenstand, und es war nicht ganz klar, was ihn mehr erzürnte: das lasche Spiel seiner Mannschaft oder dass diese Partie überhaupt stattfand.

7. Das Rotebrauseblog betrachtet die Testspielabsage Energie Cottbus gegen Maccabi Tel Aviv, die typische Internetmechanismen auslöste. Von Nazis und falschen Städten. Passend dazu der Beitrag des Deutschlandfunks.

8. Breno darf auf Freigang hoffen, wenn er einen Job vorweisen kann. Den will ihm Karl-Heinz Rummenigge anbieten (Transfermarkt).

Wir sind daran interessiert, dass der Junge nach all den Problemen, die er hatte, irgendwann wieder ins normale Leben kommt und seinen Job wieder ausüben kann. (KHR)

Hoeneß hatte sich für Breno stark gemacht. Die Ermittlungen im Falle des FCB-Präsidenten dauern derweil weiter an (nzz).

9. Der MSV Duisburg darf in der Dritten Liga spielen und alle feiern. Jetzt muss Normalität einkehren mahnt Kees Jaratz vom Zebrastreifenblog.

10. St.Paulis Gegengerade bekennt Farbe. Fans haben die Gegengerade verschönert und ein Statement gegen Faschismus abgegeben. Gerd Bitzer erstellte ein Zeitraffervideo der Aktion.

11. Ein weiterer Fall aus der Kategorie “sexistische Kackscheiße”. Wir erinnern uns an die Steinzeit-Menschen-Werbung der ARD-Sportschau. Das ZDF zieht nun sexistisch nach und schickt die Fußball-Damen des DFB an die Waschmaschine (Youtube). Auch Matthias Kohlmaier (SZ) beschwert sich. Naja. 1962 hatte die NASA auch noch kein Programm für Frauen im All.

Bester Link gestern:

Sonja Alvarez (Tagesspiegel) über Jürgen Klopp und die Schleichwerbung in der Grazia.

Field Reporter:

Als Sportler kann ich den Schritt nachvollziehen. Bayern ist im Moment das Nonplusultra in Europa. Dann kann ich verstehen, dass Mario dort spielen und die Chance nutzen will, unter Pep Guardiola zu trainieren. Gleichzeitig kann ich auch die Fans verstehen, dass sie enttäuscht von ihm sind. Aber die Kritik muss im Rahmen bleiben und darf nicht beleidigend sein.

Julian Draxler im Interview mit der Welt.

Mixed Zone: +++ Individualität: Trainer Baade sucht Unterschiede. Welcher Song, welcher Ritus findet sich nicht in jedem Stadion dieser Welt? Eure Mithilfe ist gefragt. +++ An jedem verdammten Sonntag: Endreas Müller berichtet von der Vorbereitung auf die Saison im Amateurbereich und wie er sich persönlich ganz professionell fit macht. +++ Neuer Ball: Endlich mal wieder ein Ball, der an alte Klassiker erinnert (Aisle One). +++ Europas Fußballer des Jahres: Einer dieser 10 wird es (kicker). +++ Transferwahnsinn: Mutti der Libero vermutet, dass bald Vokale in Dortmund verpflichtet werden. +++ Any Given Weekend mit seiner Einschätzung zum Mkhitaryan-Transfer +++ Matthias Klappenbach (Tagesspiegel) hofft auf Spitznamen bei den BVB-Neuzugängen. +++ Neuzeitlicher Wahnsinn: Wenn man Pech hat, dann wird der Lieblingsclub in andere Stadt verlegt. So geschehen in Coventry. Das Statement der Fans. +++ Fußballmagazine: Das Green Soccer Journal mit Ausgabe 5 am Start. Ashley Cole mal ganz verträumt. ++++ Testspiele: Bayern spielte gegen Brescia. Ein erster richtiger Text, so Miasanrot +++ Der Bayernblog mit Notizen zum Match +++ Depression: Die BBC beschäftigt sich in einem einstündigen Feature mit Thema Depressionen bei Fußballspielern. +++ Interview: Unser Mann Tobias Escher im Interview beim Rund-Magazin. Es geht um sein Erfolgsprojekt Spielverlagerung. +++ Werbeträger: Im Schatten der Tribüne und der Bierlieferant. +++ Derweil werden die Ultras von RWE Brustsponsor (Reviersport). +++

Unsere Partner:















Share on Facebook7Tweet about this on TwitterShare on Google+0

1 comment » Write a comment

  1. Mit dem Zwangs-Abstieg des MSV werden sich einige lange nicht abfinden können, wenn man bedenkt, dass die Mannschaft Anfang der 90er noch gut aufgestellt war und ich glaube es war 1994, in dieser Saison war der MSV sogar für ein paar Wochen Tabellenführer in der 1. Bundesliga!

Leave a Reply

Required fields are marked *.