Von der Champions League über die Relegation bis zum Finale in Berlin 2015

Leider wieder etwas spät, aber dafür ohne Satire: die Blog- & Presseschau. Viel Spaß beim Lesen.

presseschau

Wolfsburg im Finale

Der VfL Wolfsburg bestreitet heute in London das Champions League Finale gegen Olympique Lyon. Stürmerin Alexandra Popp will trotz Bänderriss auflaufen (Sportschau). Der VfL, Meister und Pokalsieger in Deutschland, zeigt sich selbsbewusst vor dem Finale gegen die Champions League Siegerinnen der letzten beiden Jahre. (Sportschau) Markus Juchem (Womensoccer) ist skeptisch, ob die Wolfsburger die Ausfälle kompensieren können. Wer im Tor steht, ist noch offen.

Kathrin Steinbichler (Süddeutsche) vergleicht die Konzepte von Lyon und Wolfsburg.

Johannes Kopp (taz) meint: “Weil der VfL die Grenzen des Frauenfußballs erkannt hat, ist er so erfolgreich.”

Im Interview mit dem NDR spricht Trainer Ralf Kellermann über die neue Rolle des VfL Wolfsburg im Frauenfußball.

Die Wolfsburgerin Viola Odebrecht muss verletzungsbeding ihre Teilnahme an der EM in Schweden absagen. (Framba)

Champions League Finale: Bayern München – Borussia Dortmund

Zwei Entscheidungen vor dem Finale in Wembley sind schon gefallen. mario Götze kann nicht spielen und ist untröstlich (Süddeutsche). Außerdem: kein fleischfarbener Torwart bei den Bayern:

Im Zweikampf in der Innenverteidigung hat sich Boateng gegen van Buyten durchgesetzt. (kicker) Kollege Holger badstuber hat sich schwer verletzt. Eine Genesungszeit von zehn Monaten wird befürchtet. (Süddeutsche)

Karl-Heinz Riedle meint im Interview mit der FAZ: “Dortmund muss den Dominoeffekt vermeiden.” Ralf Rangnick schreibt für die FAZ: “Im Normalfall gewinnt Bayern”

Die FAZ sprach auch mit Fans aus beiden Fanlagern. Ein sehr lesenswertes Gespräch über Rivalität, Kommerzialisierung und Jammern auf hohem Niveau.

Die Band Kunstrasen liefert das “Champions Lied” zum Finale. Ina Steinbach (Tor-Szenen) geht sehr zuversichtlich ins Spiel und blickt zurück auf die Champions League Erfolge ihrer Borussia. Christoph Köster (Süddeutsche) über den Weg der bayern ins Finale.

Ouriel Daskal (Soccerissue) über Diskussionen in England über den Erfolg der Bundesliga und die Lehren, die die Premier League ziehen sollte.

Sky zeigt die komplette Vor- und Nachberichterstattung frei empfangbar im Livestream auf sky.de auch für Nicht-Kunden.

Robin Hackett und Stephan Uersfeld (ESPN) über die großen Duelle Dortmund-München. Mit dabei: Kahn, Koller und Klopp. Uersfeld berichtet im Blog bei ESPN auch über seine “Road to Wembley” und die Liebesbeziehung zu Borussia Dortmund.

Zitat des Tages

Es hört sich gut an, wenn man sagt, man lernt aus Niederlagen. Womöglich sind es dann weniger die Lehren, als vielmehr der Antrieb. Der Pott war unser Impuls, er verfolgte uns.

Carsten Jancker im Interview mit spox.

Relegation

Franco Foda hat am letzten Bundesligaspieltag das falsche Spiel beobachetet. Er geht dennoch zuversichtlich in die Partie – auch wenn die TSG Hoffenheim nach Meinung von Daniel Meuren (FAZ) favorisiert in die beiden Entscheidungsspiele geht.

Jan Christian Müller (FR) berichtet über die besondere Rivalität zwischen TSG und FCK und das Feindbild Dietmar Hopp. Oliver Trust (Tagesspiegel) über das Duell “Retorte gegen Tradition”.

Die Polizei hat ihr Aufgebot rund um das Spiel erhöht. (RP)

Miroslav Kadlec, einst Libero beim FCK, meint wenig überraschend bei bundesliga.de: “Kaiserlautern gehört in die Bundesliga”

Rechte Fußballfans in Braunschweig

Die Aufstiegsfeierlichkeiten von Eintracht Braunschweig zogen auch rechte Fußballfans an. Andreas Speit (taz) berichtet von gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei und judenfeindlichen Liedern.

Auch Holger Apfel war in Braunschweig. Der NPD-Bundesvorsitzender und Fraktionschef im sächsischen Landtag ist  Eintracht-Fan und postete auf seiner facebook Seite ein Bild von sich auf dem Rasen des Eintracht-Stadions. Der Verein Eintracht Braunschweig hat ein Haus- und Stadionverbot gegen Apfel ausgesprochen.

Wir werden daher auch gegenüber Herrn Apfel alle rechtlich zur Verfügung stehenden Mittel nutzen und mit sofortiger Wirkung ein Stadion- und Hausverbot aussprechen, um ihn so dauerhaft aus dem Stadion fernzuhalten. Die Angelegenheit wurde bereits unseren Rechtsanwälten übergeben“, so Eintracht-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt.

Andere Klubs unterstützen das Eintracht-Verbot für Apfel. (NDR)

National

Robin Dutt will wieder Trainer sein. Laut Weserkurier hat der “Wunschkandidat” (Werder.de) von Manager Thomas Eichin den DFB um die Freigabe gebeten.  Der DFB verkündete auf seiner Website, dass man in einer Sitzung in der nächsten Woche über die Freigabe entscheiden wird.

Bei Nils Petersen war Eichin schon erfolgreich. Der Stürmer wechselt nun endgültig an die Weser und unterschrieb einen Vierjahresvertrag. (kicker)

Am Mittwoch Abend wurde es offiziell. Der HSV trennt sich von Manager Frank Arnesen. Als Nachfolger werden Felix Magath und Jörg Schmadtke gehandelt. (Tagesspiegel) Die Trennung von Arnesen sorgt bei der Sitzkissenfraktion für Kopfschütteln. Arnesen hat sich auf der HSV-Homepage von den Fans verabschiedet.

Frank Heike (FAZ) schreibt über Arnesens Abgang:

Wieder mal verlässt den HSV jemand, der doch für die große Zukunft des Klubs stehen sollte, als er kam. Im Mai vor zwei Jahren brachte Arnesen fünf Profis von seinem ehemaligen Arbeitgeber FC Chelsea mit – für „null money“ wie er gern sagte. Letztlich wurden ihm Mancienne, Bruma, Rajkovic, Sala und Töre zum Verhängnis. Töre ließ sich gewinnbringend verkaufen. Der Rest spielte unauffällig, erfüllte aber nie die Erwartungen.

Michael Rensing wechselt von Bayer Leverkusen zu Fortuna Düsseldorf. Für den ehemaligen Bayern-Torwart wird dies nach dem 1.FC Köln schon die dritte Station im Rheinland sein. (KStA)

Hanover 96 hat einem Wechsel von Ron-Robert Zieler zum FC Liverpool eine Absage erteilt. (spox)

Holger Stanislawski im Abschiedsinterview beim Michael Krämer (Kölner Stadt-Anzeiger):  “Daraus kann der Verein seine Lehren ziehen.” Lothar Matthäus wird nicht Nachfolger von Stanislawski.

Kevin McKenna droht das Karriereende. (effzeh.com)

Bei Hertha BSC gibt es laut immerhertha.de Ärger über ein Freundschaftsspiel gegen RB Leipzig und eine Zwei-Spiele-Sperre für Maik Franz.

International

Das Champions League Finale 2015 findet in Berlin statt. (FAZ)

In der Schweiz wird am 9.Juni über das sogenannte “Hooligan-Konkordat” abgestimmt. Das Gesetz könnte laut Wochenzeitung dazu führen, dass sich die Zahl der Hooligans verzehnfacht und auch weitere Probleme verursacht:

Das Problem liegt jedoch im Gesetz an sich: Wenn ein Sprayer, weil er Fussballfan ist, viel härter angefasst wird als ein Sprayer ohne Sportbezug, dann liegt ein Fall von Sonderjustiz vor. Es ist eine Sonderjustiz gegen jene, die Sportanlässe nutzen, um ihre Autonomie zu leben.

Volker Finke wird Nationaltrainer von Kamerun. (L´Equipe)

Gibraltar kommt der fußballerischen Unabhängigkeit näher. (NY Times)

Der AS Rom hat sein Wappen verändert. (Designtagebuch)

Hausgemachtes

Im Gespräch en Blog spricht Matthias Dersch, Dortmunder Sportjournalist der Ruhr Nachrichten, über die abgelaufene Bundesligasaison, den Dortmunder Weg und das Champions League Finale in Wembley.

Mediathek

Markus Lanz und Fußball – das ist eine Liaison, die aus Sicht vieler Fans nicht zusammen passt. Viele ärgern sich über die ewig gleichen Gäste (zumeist vier bis fünf Herren und eine Frau), die sich im Phrasendreschen messen. Gestern überzeugte aber der einzige Gast: Günter Netzer anekdoten und kenntnisreich. Das Gespräch gibt es in der ZDF Mediathek.

Heute vor 59 Jahren fand das Wunder von Hannover statt: 96 schlug den Favoriten im Meisterschaftsendspiel 1954 sensationell mit 5:1. Eine Produktion für radio Flora von Thorsten Kessler im Sommer 2006 unter anderem mit den Meisterspielern Hannes Kirk, Helmut Geruschke, Hannes Tkotz und Rolf Gehrcke.

Der futiklub diskutiert über den immensen Druck im Profifußball.

Meist geklickt

Natürlich: die Adler-Lookalikes von Arsène Wenger.

Sammelsurium

Andreas Bock (11 Freunde) sprach mit Matt Le Tissier über Mesut Özil, Thomas Müller und seine Karriere, die ihn weit über Southhampton hinaus beliebt machte.

Ein englischer Fan berichtet über seinen Besuch in Dortmund. (Barclay End Project)

Im Übersteiger Blog gibt es einen herzzerreißenden Text zum Fehlschuss von Michael Kutzop. Soviel vorneweg: Mutter und Sohn haben sich aber wieder vertragen.

Raphael Honigstein (Guardian) über das große Team der Bayern von 1974 – 1976.

Ex-Borusse Florian Kringe sprach mit schwatzgelb über seine Saison mit St. Pauli und die Zeit in Dortmund: “Werde mich dem BVB immer verbunden fühlen.”

Trainer Baade über das “Tragische Dreick”.

Regisseurin Sung-Hyung Cho im Interview mit Framba über ihren Film “11 Freundinnen”: „Wenn’s um Fußball geht, kennt Deutschland kein Pardon“

Der Film “Vom Kiez zum Kapp” sucht noch Unterstützer.  (startnext)

Dirk Gieselmann gewährt Einblicke in die Arbeit des 11Freunde-Tickers. (fudder)

Rausschmeißer

Der kicker berichtet über den kicker den der kicker-Leser nicht mit in den Borussia Park nehmen durfte.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

2 comments » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.