Der Countdown läuft

Champions League Finale blablablabla. Champions League Finale blablablabla. Champions League Finale blablablabla. Champions League Finale blablablabla. Champions League Finale blablablabla. Champions League Finale blablablabla. Champions League Finale blablablabla. Champions League Finale blablablabla. Champions League Finale blablablabla. Champions League Finale blablablabla. Champions League Finale blablablabla. Arnesen. Champions League Finale blablablabla. Champions League Finale blablablabla. Champions League Finale blablablabla.

presseschau

Das Champions League-Finale und das mediale Bumm-Bumm

Andrei Markovits und Martin Krauss beschäftigen sich mit dem politischen und kulturellen Subtext des deutschen Finales (Huffington Post). Jürgen Klopp hat dem Guardian unter Sponsoring von Puma ein sehr ausführliches Interview gegeben, dass Einblick in die Seele des Trainers und von Dortmund gibt. Gerade mit diesem Sponsoring von Puma und der Seele beschäftigt sich Verbrochenes.

Das Interview trieft vor behaupteter Emotionalität. So will Klopp sich vorgenommen haben, seinen Job in Dortmund mit weniger Herzblut als zuvor in Mainz anzugehen, allein: Es war ihm unmöglich, der Verein ist zu toll.
Beim Abschied von Shinji Kagawa, der zwei Jahre in Dortmund gespielt hatte, lagen Klopp und er sich angeblich 20 Minuten in den Armen und weinten. Die Übertreibung ist durchschaubar, trotzdem ist es eine schöne Geschichte. Wo gibt es das schon noch, dass sich zwei Menschen zum Abschied weinend in den Armen liegen?

Kalle Riedle erinnert im Interview an die goldenen 90er Jahre der Dortmunder (FAZ). Frank Hellmann (FR) sieht in Roman Weidenfeller eine Schlüsselfigur im Dortmunder Spiel. Stefan Osterhaus (NZZ) würdigt derweil Don Osram. Christian Spiller (ZEIT online) wird Bayern-Fan.

Die Ansetzungen der Kommentatoren im Kommentatorenblog für die Champions League (und die Relegation). Apropos Kommentatoren. David Nienhaus (DerWesten) hat mit Bela Rethy über seine Freundschaft zu Jürgen Klopp gesprochen.

Zitat des Tages

Ich begrüße auch die vielen in Deutschland lebenden Italiener, die heute Abend wohl geschlossen vor dem Fernseher sitzen. Denn Juventus Turin ist ja so eine Art Klub für alle Italiener.

Günther Peter Ploog beim Finalspiel des Landesmeistercups vor 30 Jahren (Stehplatzhelden)

Polizei forscht Fußball-Fans aus

Der Aufwand, den die Polizei vor einem Spieltag betreibt um Fangewalt zu vermeiden wird immer größer. Die Redaktion Publikative klagt an, dass dies bereits Ausmaße eines Überwachungsstaates hätte.

Die uns vorliegenden Berichte offenbaren eine erstaunliche Sammel- und Erfassungswut der Behörden im Hinblick auf die Anreisewege von Fußballfans zu den Spielorten. Vor allem aber werden mehrheitlich Fans in den Lageberichten erfasst, die selbst nach Einschätzung der Polizei zur “Kategorie A” gehören – also noch nicht mal “anlassbezogen” als gewalttätig einzustufen sind.

Opta-Statistiken

Die Süddeutsche Zeitung nimmt sich der Opta-Statistiken an und wertet in verschiedenen Kategorien aus – u.a. schauen die beiden Redakteure bei den Stürmern rein und stellen fest, dass der Bundestrainer Stefan Kießling nicht ohne Grund nicht nominiert.

Doch ein genauerer Blick auf die Statistik zeigt, dass der Bundestrainer womöglich tatsächlich gut daran tut, weiter auf Gomez zu setzen – und Jupp Heynckes vielleicht noch ein paar mehr Rekorde gebrochen hätte, wenn Gomez öfter zum Einsatz gekommen wäre. Denn – Überraschung – der Bayern-Angreifer ist Deutschlands effizientester Stürmer.

National

Das Abendblatt macht Stimmung gegen Frank Arnesen. Die HSV-Arena rechnet dessen bisherige Arbeit auf und spricht sich für einen Verbleib aus. Sebastian Wolf (kicker) rechnet mit Arnesens Aus am Mittwoch. Felix Magath soll kommen meint Kai Schiller (Welt). Andreas Rettig die Sportschau.

Peter der Große aka Neururer bleibt in Bochum und der Dauerkartenverkauf beginnt bereits am 22.05. – also heute (Pottblog).

Jochen Drees wurde zum Mann des Tages gekürt. Er pfiff die Partei Dortmund gegen Hoffenheim (FAZ).

In der zweiten Liga sind immer noch Clubs lizenzbedroht. Dies könnte sich auf die Relegation auswirken.

Eigentlich wollte Heinz Kamke nur eine Ode über Martin Harnik schreiben. Eigentlich.

Silvia Neid beruft erweiterten DFB-Kader (DFB).

Ned Fuller hat umfangreich die HSV-Saison statistisch ausgewertet.

International

Rafa Benitez im Gespräch mit Grant Wahl über seine Zeit in Chelsea (SI).

Egon Loy berichtet von seinem Europapokal der Landesmeister-Finale 1960. Der Keeper stand damals mit Frankfurt als erstem deutschen Team im Finale gegen Real Madrid (DFB).

Tor-Minuten-Verhältnis in der Premier League. An der Spitze: Javier Hernandez.

Hausgemachtes

Ab 11:20 Uhr online. Das “Gespräch en Blog” mit Matthias Dersch von den Ruhr Nachrichten. Dersch ist Experte für den BVB. Mit ihm habe ich über die vergangene Saison, die Bayern und eben den Herausforderer BVB gesprochen und natürlich auch über das CL-Finale.

Mediathek

Eine traurige Nachricht. 90elf stellt den Sendebetrieb zur neuen Saison ein. Sport1 hatte sich die Online-Radio-Rechte für die kommende Spielzeit gesichert und 90elf war leer ausgegangen (na).

Jochen Spengler (Deutschlandfunk) macht eine Tour durchs Wembley-Stadion.

Meist geklickt

Grünen-Politiker Daniel Mack will mit der Regenbogenfahne nach Europa fahren und nicht mit einem Panzer.

Sammelsurium

Adler, die wie Arsene Wenger aussehen. Unfassbar gut.

Überraschung bei den Quoten. Leverkusen immerhin mit 260.000 Zuschauern im Schnitt bei Sky. Das hätte wohl niemand gedacht. Bayern souverän vorne (Meedia).

Was wäre wenn. Wenn man nicht Fan bspw. des Clubs wäre.

Marktwert der Mannschaften in der 1. und 2. Bundesliga

Valeska Homburg kehrt zur ARD zurück (DWDL).

Kicker beschlagnahmt (RP).

Kris Commons verschenkte sein Trikot dieser Tage an einen Fan, der sich widerum dieses stehlen ließ. Commons bekam dies via Twitter mit und versprach ein neues. Schöne neue Welt.

Josh Turnbull mit einem Traumtor und einer Geste für die Ewigkeit.

Collinas Erben schreitet ein. So ein Torjubel darf doch nicht mit Gelb-Rot bestraft werden. Oder vielleicht doch.

Die Shortest Horror Story.

Klaas Reese über die Dokumentation 11 Freundinnen (Deutschlandfunk).

Rausschmeißer

Push the Button.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

3 comments » Write a comment

  1. Pingback: Rückblick auf die sportliche Blogger-Woche | Sports-Insider

Leave a Reply

Required fields are marked *.