Die Blog- & Presseschau für Freitag, den 08.03.2013

Während die diesjährige Champions-League-Saison für die deutschen Vertreter gut läuft, sieht es in der Europa League gänzlich anders aus. Nur der VfB Stuttgart schaffte es ins Achtelfinale, und auch diese werden mit großer Wahrscheinlichkeit die Segel streichen müssen. Nach dem 0:2 gegen Lazio Rom brauchen die Stuttgarter schon ein Wunder, um im Rückspiel noch weiterzukommen. Carlos Ubina (Stuttgarter Zeitung) fasst das Spiel zusammen.

Die RanOn-Webshow von gestern kann man online noch einmal nachschauen. Tim Rieke (Spielverlagerung) analysiert die Partie und sieht eine schwache Verteidigung der Stuttgarter im Mittelfeld. Adrian Sertl (Bundesligafanatic) erinnert sich an ein anderes Ausscheiden des VfB Stuttgarts: Gegen Maradonas Napoli.

Auch andernorts wurde gespielt: Inter Mailand geht gegen Tottenham mit 0:3 unter. Philipp Eitzinger (Ballverliebt) und Rene Maric (Spielverlagerung) analysieren das Spiel aus taktischer Sicht. Michele Coviello (Neue Zürcher Zeitung) berichtet über den 2:0-Sieg des FC Basel gegen Zenit St. Petersburg. Spiegel Online fasst alle Ergebnisse zusammen.

Viel debattiert wird im Moment über den Wert der Europa League. Sebastian Wolf (11Freunde) findet, die “Europa League versinkt in der Bedeutungslosigkeit”. Christoph Ulrich (Halbangst Blog) wundert sich indessen über das schlechte Image:

In diesen Tagen liest man es wieder häufiger: Die Europa-League ist dem Tode geweiht, der “Cup der Verlierer” wird zum Verlierer-Modell. Dazu kommt ein bisschen Nostalgie und schon sind sie alle gegen den Cup. Dabei zeigt die Kritik an dem Wettbewerb nur eins: Wie weit wir selber schon dem neowirtschaftsliberalen Fußballkonsumterror verfallen sind.

Zitat des Tages

Ich schätze, dass er von MfS-Agenten (MfS: Ministerium für Staatssicherheit, d. Red.) zunächst entführt und dann eventuell vergiftet wurde. Es ist wahrscheinlich, dass ihm irgendwie Alkohol eingeflößt wurde. Möglicherweise intravenös per Spritze oder oral. Daraufhin wurde er vermutlich laufen gelassen, sodass er unter Todesangst davon gefahren ist.

Vor dreißig Jahren starb der Fußballer und DDR-Flüchtling Lutz Eigendorf unter mysteriösen Umstanden. Bis heute ist nicht endgültig geklärt, ob es ein Unfall war oder ob die Stasi ihre Finger im Spiel hatte. Gareth Joswig (11Freunde) interviewt den Historiker Andreas Holy.

National

Karl-Heinz Rummenigge nimmt die Werksklubs in Schutz. Goal.com berichtet.

Web04 handelt vor dem Derby gegen den “BvehB” alle wichtigen Themen auf Schalke ab. Mich dünkt, dass er noch eine unterschwellige Botschaft bereithält, aber ich weiß partout nicht, welche…

Anygivenweekend meint: Vor dem Derby treten alle anderen Themen zurück – selbst der Champions-League-Erfolg. Derweil meldet Transfermarkt.de, dass der BVB den Gladbacher Patrick Herrmann verpflichten möchte.

Cristian Nyari (Bundesligafanatic) analysiert die Leistungen von Julian Draxler und kommt zum Schluss: In der Rolle als Zehner blüht er auf.

Andreas Morbach (ZDF Sport) porträtiert Leverkusens Trainer Sami Hyypiä, der am Wochenende im ZDF Sportstudio zu Gast sein wird.

Thomas Schaaf findet, Fans, die beim Training zuschauen, seien “kontraproduktiv”, meldet u.a. Spiegel Online. Stefan Rommel (Spox) sieht Werder in einer waschechten Krise.

Oliver Fritsch (Zeit Online) unterhält sich mit Rene Adler über das Thema Kochen.

Tobias Schächter (Frankfurter Rundschau) fasst die Lage in Hoffenheim zusammen und erklärt das Spiel gegen Fürth zum Endspiel um den Nichtabstieg. Trainer Kurz hat indessen Tim Wiese aus dem Kader gestrichen, weiß u.a. die Süddeutsche.

Marc Andruszko (Schlenzer.net) zieht eine Verbindung zwischen Armin Veh und dessen Heimatstadt Augsburg.

In Düsseldorf ist man genervt ob der Wechselabsichten von Keeper Fabian Giefer, weiß Bernd Jolitz (RP-Online).

Kees Jaratz (Zebrastreifenblog) wundert sich über den Respekt, den die Gegner neuerdings dem MSV Duisburg entgegenbringen.

Markus Merz (Abendzeitung München) erklärt, warum der 1860-Präsident Schneider seinen Posten aufgibt.

Das DFB-Bundesgericht hat die Pokalsperre von Dynamo Dresden bestätigt. Wahrscheinlich werden die Dresdner eine Instanz weitergehen, schreibt u.a. Spiegel Online. Ralf Birkhan (DerWesten) gibt den Hardliner und vertritt die These, dass es keinen anderen Weg als diesen Ausschluss gibt.

International

Die Queens Park Rangers wollen den Abstieg um jeden Preis vermeiden und haben dafür im Wintertransfer-Fenster tief in die Tasche gegriffen. Ian King (Twohundredpercent) sieht in die Bilanzen des Klubs und meint: Die Transferpolitik ist ein Spiel mit dem Feuer.

In der Champions League kam Wayne Rooney am Dienstag gegen Real Madrid nicht von Anfang an zum Einsatz. Grund genug für Cliff Schmitt (Spox), über seinen Abschied aus Manchester zu spekulieren.

Ein Kessel Buntes

Michael Ballack hat Philipp Lahm und Jogi Löw zu seinem Abschiedsspiel eingeladen. Sven Goldmann (Tagesspiegel) sieht darin ein Zeichen der Versöhnung.

Sven Flohr (Welt Online) hat eine Top10-Liste der besonderen Art zusammengestellt: 10 Vereine, bei denen Lothar Matthäus nicht Trainer wurde.

Ein bisschen Fußballhistorie: Sam Kelly (In Bed with Maradona) schreibt über eine vergesssene Station des großen Alfredo di Stefano.

Der Kommentatoren.Blog hat alle Ansetzungen für das Wochenende.

Mediathek

Die neueste Ausgabe des Textilvergehen-Podcasts ist raus.

Football Weekly hat eine Extra-Ausgabe rund um die Europapokal-Woche aufgenommen.

Rausschmeißer

Achim Bogdahn (taz) hat eine großartige Glosse über irrwitzige Stadionnamen geschrieben.

Und zum Abschluss ein bisschen Hochkultur: Lionel Messi kann bei A Football Report als Ölgemälde bestaunt werden.

Unsere Partner:















Share on Facebook1Tweet about this on Twitter4Share on Google+0

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>