Die Blog- & Presseschau für Donnerstag, den 07.02.2013

Thomas Müller grinste schelmisch ins Mikro und Jürgen Bergener ging galant, wenn nicht sogar ohne Larmoyanz (um Gerd Gottlobs Vokabel für Toni Kroos zu zitieren), über die kleine Medienkritik des Bayern-Spielers hinweg. “Da haben wir wohl die Siegermentalität wieder in uns”, erklärte Müller in der ARD nach dem 2:1 im Testspiel gegen Frankreich und spielte damit auf die Medienschelte der Nation nach den Spielen gegen Italien und Schweden an.

Das Testspiel gegen die Franzosen war besonders und unterhaltsam wie kaum ein Testspiel in den letzten Jahren zuvor. Schon beim Singen der französischen Hymne, die sogar von den Ballkindern mitgeschmettert wurde, hatte man das Gefühl, dass da Großes geboten wird.

Highlight des Tages, so Zeit Online war der Pass von Mesut Özil auf den Siegtorschützen Sami Khedira.

Das Highlight des deutschen Spiels: Der Pass von Mesut Özil vor dem 2:1 auf Khedira. Ein Kunstwerk, ab in den Louvre damit!

Matti Lieske (FR) schreibt vom Balsam für die geschundene deutsche Seele, fand das Spiel aber nur ordentlich. Darüber hinaus wird das Spiel politisch eingeordnet (FR). Christian Kamp (FAZ) hat genossen und sieht Ilkay Gündogan als Gewinner. Marcus Bark (Sportschau) fand die Leistung von Jogi Löws Team ansehnlich. Christian Nyari (Bundesligafanatic) findet, dass sich 2013 Deutschlands Defensive verbessern muss.

Wie die Twitter-User das Spiel bewerteten, kann man u.a. von Arnd Zeigler im Sportschau-Club erfahren.

Es gab noch diverse andere Testspiele. Die überraschendsten Ergebnisse sind der Sieg Ecuadors gegen Portugal (3:2), Wales Sieg gegen Österreich (Mehr beim Standard, 2:1) und England gewinnt gegen Brasilien (2:1 – Ronaldinho verschießt einen Elfmeter, Spox). Mehr beim Kicker.

Der Schalkefan stellt fest, das rote Augen ein Absagegrund für die Nationalmannschaft sein können.

Nepal verliert gegen Pakistan. Ein anderes Testspiel, eine andere Welt, ein anderer Spielbericht bei Myrepublica.

Highlights

Trainer Baade braucht mehr Details und freut sich über die unsinnige Information von Sportkommentatoren, dass Spieler XY aus dieser Position schon mal getroffen habe.

Was soll uns diese Information an Erkenntnis, Erleuchtung, Erhellung oder Erheiterung bringen? Doch wohl höchstens Letzteres.

Nach dem Spiel Bremen gegen Hannover kam es laut Polizei zu Randale auf einem Bahnhof in Achim. Die Fanhilfe Hannover und ein Anwohner vor Ort widersprechen nun der Darstellung dieser, berichtet Jan Scheper (taz). Mehr dazu auch in der Blog- & Presseschau von Montag.

Wenn irgendwo eine Zugtür aufgegangen sei, hätten die Beamten wahllos auf die Personen in die Türöffnungen eingeprügelt. In der Polizeimitteilung ist vom „kurzzeitigen Schlagstockeinsatz“ die Rede. Der vom Polizeiverhalten schockierte Hermann Kadel überlegt nun, Anzeige zu erstatten.

Skandy vom Web04 ärgert sich über die Begrenztheit des Themenhorizonts seines Blogs und bricht diesen auf. Für den Thementag des Quergedacht-Blogs interviewt er den Journalisten Hassan, der im Rollstuhl sitzt und über den Umgang seiner Umwelt mit ihm und seiner Behinderung.

Der Umgang im und um dem Stadion herum ist hervorragend. Natürlich gibt es Leute, die etwas blöd gucken, wenn sie einen Schwarzen im Schalke-Trikot und dann im Rollstuhl sehen. Aber größtenteils sind alle Menschen sehr freundlich.

Borussia Dortmund hat es tatsächlich auf das Titelbild des Fußballmagazins Four Four Two geschafft. Über die Hintergründe und das Fotoshooting berichtet David Hall. (Fourfourtwo)

My first sight of the Borussia Dortmund squad came across a dusty car park in La Manga, Spain. As we walked towards the lush training pitches, I said to one of FourFourTwo’s German contingent, “Is this the youth team?” He chuckled before saying, “No, that’s the first team.”

Dortmund, Dortmund, überall. Vorgestern entstand der Eindruck, dass Robert Lewandowski schon sicher bei den Bayern ist. Freddie Röckenhaus (SZ) erklärt aber warum das unwahrscheinlich ist.

Schwer zu sagen, ob es amüsante, verquatschte Zeiten sind oder ob man sich Sorgen machen muss: um den Zustand des Journalismus, der im Überschwang der Berufsgruppe einst als vierte Gewalt in demokratischen Gesellschaften galt. Da im Internet-Zeitalter viele bei Wikipedia nachlesen müssen, was noch mal die drei ersten Gewalten waren, ist das aber vielleicht nur ein Nebenaspekt.

Zitat des Tages

“I have not seen [doping] before, and don’t think I will see it,”

Vicente Del Bosque. Hat man auch schon anderer Stelle tausendfach gehört. Passend dazu: Zwischen Eufemiano Fuentes und dem Fußballverein Real Sociedad sind mehr als 42000 Euro geflossen. (El Pais)

Kurz gemeldet

Burkina Faso und Nigeria stehen im Finale des Afrika-Cups. (Sportschau)

Der DFB verbietet Wunderkerzen in Kaiserslautern. (Der Betze brennt)

Paolo Berlusconi, Bruder von Silvio Berlusconi und Vizepräsident vom AC Milan äußert sich rassistisch gegenüber Mario Balotelli. (ESPN)

Top-Champions-League-Club sollen Luxus-Steuer abdrücken. (Bloomberg)

Die Ultras aus Kaiserslautern hinterfragen die Arbeit des Fanprojekts.

Der Fanladen der 96er schließt seine Tore. Dave sagt Danke.

Ein Kessel Buntes

Wir sind die Liga schaut auf die Japaner in der deutschen Bundesliga.

Der Euro Club Index ist draußen. Wir kontern in Kürze mit unserem eigenen europäischen Fußballrangliste.

Brillen gehören heute nicht mehr zum Alltag in den Stadien dieser Welt. Vor einigen Jahrzehnten allerdings schon, wie Old School Panini mit einer Top-10-Liste klarstellt.

Wer Apps mag und die BBC, kann jetzt die internationale iOS-Version von BBC Sport runterladen.

Der Kommerz in Braunschweig. Wer heute über kaufwütige Teams schimpft, kann sich Bilder von der Eintracht aus Braunschweig anschauen, die daran erinnern, wie Jägermeister Paul Breitner von Real Madrid holte. (Spiegel Online)

Apropos Eintracht Braunschweig. Die Stehplatzhelden rezensieren den Film 66/67, in dem es um Hooligans im Meisterschaftsjahr der Niedersachsen geht.

Bradford Fans wollen ein ehemals krebskrankes KInd als Maskottchen installieren. (Daily Mail)

Mediathek

Anne Will diskutierte gestern Abend darüber, welchen Fußballern angesichts des Wettskandals man heute noch trauen kann. Leider ohne wirkliche Experten. Oder?

Die FAZ mit der Frühkritik zur Sendung.

Guy Ritchie dirigiert David Beckham.

Rausschmeißer

Warum trägt der Mann Torwarthandschuhe? Um Mithilfe wird gebeten!

fofu1400

 

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Leave a Reply

Required fields are marked *.