Die Blog- & Presseschau für Mittwoch, den 23.1.2013

Bevor hier wie üblich die wochentägliche Presseschau mit Links zu den verschiedensten Fußballtopics eure Zeit stiehlt, füllt und mit Sinn erfüllt, möchte ich auf die heute endende Wahl zum Sportblogbeitrag des Jahres hinweisen. Der Sieger wird per Publikumsentscheid bis 18 Uhr gesucht. Genießt also die ausnahmslos empfehlenswerten Sportblogbeiträge und stimmt dann für eure drei Favoriten ab.

Auch Heinz Kamke weist auf die Wahl zum Sportblog Award hin und trägt mit seinem Eintrag Eulen nach NRW. Wir möchten euch die uns wohlgesinnte und -tuende Lobhudelei nicht vorenthalten.

presseschau

Sicherheit

Auf Sicherheitskonferenzen unter dem Titel “Ein Spiel – gemeinsam gestalten” treffen sich dieser Tage an vier verschiedenen Orten die Klubs als Veranstaltungsleiter der Spiele, die Sicherheits- und Fanbeauftragen der Vereine, die jeweiligen Polizei-Einsatzleiter und Vertreter der Bundespolizei, der Fanprojekte, der KOS, des Arbeitkreises Ticketing und der Deutschen Bahn. Auf jeder der vier Regionalkonferenzen werden in sieben Arbeitsgruppen sieben “Brennpunkte” besonders in den Fokus genommen – vom Reisemanagement über mögliche Lösungen bei der Fanutensilien-Regelung bis hin zu neuen Ansätzen bei der Einlasssituation. (DFB.de)

Afrika Cup

Lutz Pfannenstiel (Eurosport) sprach mit Michél Mazingu-Dinzey über seine Abenteuer als kongolesischer Nationalspieler, über die die Fußballentwicklung hemmende Entwicklung des Fußball und über die Chancen des Landes beim Afrika Cup.

Gestern siegten die Elfenbeinküste und Tunesien durch späte  Tore. (sportschau)

Fußballgeschichten

Manfred Sandriock (WAZ) erzählt die Geschichte von Ünal Alpugan, der als Dolmetscher von den Amateuren zu den Schalker Profis aufrückte und zum Stammspieler wurde.

Effektivität in Abwehr und Angriff

Der Blog experimental 3-6-1 vergleicht die Clubs der europäischen Ligen in Puncto Effektivität. Auf Schaubildern werden die Vereine ob ihrer Daten einsortiert. Offensiv schneiden bis auf Greuther Fürth und Augsburg alle die Bundesligavereine ordentlich ab. Defensiv belegen die Bayern ein Spitzenplatz. Hoffenheim landet unter ferner liefen.

Europäischer Fußball

Der Guardian stellt in einem knapp zweiminütigen Video den wohl kältesten und dunkelsten Fußballclub der Welt vor. Der kommt aus Lappland und heißt Rovaniemen Palloseura. Ganz zufällig sprach Raffaela Angstmann (11 Freunde) mit Tuomo Könönen, einem Spieler des “kältesten Club der Welt”.

In den Niederlanden ist ein Benefizspiel für die Familie des getöteten Schiedsrichter Assistenten geplant. Initiator Frank de Boer will mit einer hochkarätigen Mannschaft gegen den Heimatverein des Verstorbenen antreten, der mit einer gemischten Mannschaft aus Junioren und Senioren antritt. (spox)

Ein Besucher des Stadions des Arsenal FC hat eine Liste abfotografiert, die den Strafenkatalog für Spieler zeigt, die gegen die strikten Regeln von Arsene Wenger verstoßen. Kassenwart ist Per Mertesacker. Laut Daily Mail nicht ohne Grund, denn Wenger ist der Meinung:

“The Germans do well economically and we respect that. They are the only ones that make money in Europe — that’s why we’ve chosen a German!”

Warum Wenger sich nicht für Lukas Podolski entschieden hat, ist nicht bekannt.

Mit Bradford City steht ein Team aus der vierten englischen Liga im Finale des Ligacups. Bradford setzte sich im Halbfinal gegen Aston Villa durch. (NZZ)

Opta geht im hauseigenen Blog der Frage nach wie der französische Nationalspieler Loic Remy den Queens Park Rangers helfen kann.

Weslej Sneijder hat bei Galatasaray Istanbul unterschrieben. Der Hype um den holländischen Mittelfeldspieler bei seiner Ankunft ist selbst für türkische Verhälnisse enorm. (kicker, Rheinische Post)

Bundesliga

Jeder geht mit Niederlagen des eigenen Vereins anders um. Laura Reinkens, Fan der Düsseldorfer Fortuna, hat im frisch eröffneten Blog den Gang durch das winterliche Berlin genutzt, um in wohl gewählten Worten die Niederlage gegen Augsburg zu verarbeiten: Der Schnee, die Pfütze, die Fortuna

In Düsseldorf schüttelt der geneigte Fortuna Fan noch heute den Kopf ob des Allerwertesten-Tores von Sascha Mölders. Trainer Baade hat ob des ungewöhnlichen Tores ein Déjà-vu. Aus einer Zeit als Gegner der Düsseldorfer noch Regensburg und Gegenspieler Grassow hießen. (Im Gespräch mit der SZ meint Mölders übrigens: “Für irgendwas muss mein großer Hintern ja gut sein”.)

Hannover 96 hat einen brasilianischen Fußballer verpflichtet, der als großer Mittelfeldmann angekündigt wurde. Nun stellte sich heraus, dass Franca einige Zentimeter kleiner als erwartet ist. Boris Herrmann (SZ) sprach mit Manager Jörg Schmadtke über einen Transfer, der auf Videostudium des Spielers beruhte.

Stefan Krieger (Blog-G) beschreibt die aktuellen Missverständnisse bei Eintracht Frankfurt: Wunschstürmer und versuchte Distanzierungen zu den Vorkommnissen in Leverkusen von verschiedenen Fangruppierungen.

Bayern-Fan Breitnigge erfreut sich an der Dominanz seines Lieblingsclubs und nimmt auch die damit einhergehende Langeweile in Kauf.

Andreas Jörger (Eurosport) spricht mit Thomas Eichin über die Aufgabe als Manager bei Werder Bremen, seinen Werdegang nach der Fußballkarriere und die Erfahrungen als Eishockey Manager (Video unten im Beitrag).

René Adler spricht im Interview mit Oliver Fritsch (Zeit) über die Bequemlichkeit von Fußballern, über seinen Ehrgeiz und übers Golfen.

Hoffenheim hat Marvin Compper rausgeschmissen und David Abraham vom spanischen Erstligisten Getafe verpflichtet. (SWR)

Medien

“Wissenschaftler haben herausgefunden: Leistungssportler, die in den sozialen Netzwerken aktiv werden und dort verstärkt mit Fans kommunizieren, schöpfen daraus einen beträchtlichen Motivationsgewinn für den Wettkampf. Und auch Sportvereine, Ligen und Verbände nutzen Social Media in beträchtlichem Umfang. Allen voran die Fußballer und Basketballer. Über Facebook und Twitter stärken sie das Image, binden Fans und nehmen Sponsoren für sich ein.” Ein Radiobeitrag von Birgit Galle (Deutschlandradio Kultur) über den neuen Stammtisch.

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Fernsehsender Bilder von wichtigen Fußballspielen billig oder kostenlos für die Kurzberichterstattung anderer Sender zur Verfügung stellen muss. Dies gilt auch dann, wenn er selbst für die Exklusivrechte mehrere Millionen Euro bezahlt hat. (Tagesschau, derStandard, FAZ)

Choreographien

Stadionwelt ließ in der Winterpause abstimmen und präsentiert in einer Diashow die 10 am meisten gewählten Aktionen der Hinrunde.

Europameisterschaft

Für die Bewerbung als Spielort bei der EM 2020 kommen laut Wolfgang Niersbach nur München, Berlin, Dortmund und Stuttgart in Frage. (Spiegel)

FIFA

Für Mark Pieth, Basler Strafrechtler und unabhängiger Reformbeauftragte bei der Fifa,  stehen die Reformbemühungen beim Weltfussballverband kurz vor dem Scheitern. Besonders in der Kritik steht UEFA-Präsident Michel Platini. (FAZ)

Vermarktung

Wolfgang Hettfleisch, Michael Jahn und Jan Christian Müller (FR) über den ungeliebten Freund der Fußballvereine: den Sport Vermarkter Sportfive.

Meist geklickt

Gestern suchten die meisten Leser den Weg zum Artikel des Tagesspiegels über die schwierige Situation beim Spartensender Sport 1.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+2

5 comments » Write a comment

    • Richtig. So heißen eigentlich nur Pferde, die Hobbits in Bree kaufen und kurz vor dem Zutritt in die Höhlen Morias durch das Westtor wieder zurückschicken.

Leave a Reply

Required fields are marked *.