#Link11: Was darf die Troika denn noch alles?

Der Freitag war in den vergangenen Wochen immer der spannenste Tag der Woche, denn dann erschien der Spiegel mit einer Enthüllung zum DFB. Diese Woche hat sich das etwas gelegt, der DFB wurde wohl von seinen Medienberatern mit einem Maulkorb versehen und lässt sich nur noch von den fast unabhängig arbeitenden Anwälten von Freshfields  befragen. Derweil hat die Öffentlichkeit aber weitere Fragen. Gestellt werden sie hier.

Auch schon einen Blick auf das anstehende Fußballwochenende geworfen und überlegt, was man stattdessen machen könnte? Es fällt schwer, sich angesichts der sehr klaren Tabellensituation für die Bundesliga ordentlich zu begeistern. Geht aber nicht allen so, (zum Glück!) deshalb hat die Link11 auch ein paar Vorbemerkungen zum anstehenden Spieltag.

Außerdem im Fokus: die dritte Liga, eventuelle Menschenrechtsverletzungen durch die BRD und eine neue Troika-Sanktion. Wie immer hart am Limit, diese Link11.

blogundpresseschau

1. So langsam ähneln sich die Mechanismen bei der Aufklärung des #DFBgate rund um die WM-Vergabe 2006 denen der FIFA. Fast-Externe Untersuchungen, Anwälte, Schlammschlachten und: Riesige Wirtschaftsunternehmem, die Compliance-Abteilungen im Rücken haben und nun etwas besorgt sind über ihr Sponsorengeld für den DFB. Als Teilnehmer der freien Wirtschaft darf ihnen das Gebaren des von ihnen mitfinanzierten Verbandes nicht gefallen. Gülten die Compliance-Regeln der Wirtschaft auch im Sport, sähe manche Verbandsspitze schon jetzt anders aus. (Zum Beispiel weil mittlerweile klar ist, dass die erste Pressemitteilung des DFB von vor zwei Wochen einige Unwahrheiten enthielt). Bis das auch in den Chefetagen der Deutschland-AG ankommt, spielen alle weiter mit und die DFB-Partner mühen sich zu gleichlautenden Statements, welche die FAZ auflistet.

Auffällig: Die Adidas-Zeilen unterscheiden sich in Ton und Schärfe doch ein wenig von den anderen. Jan Böhmermann, bisher nicht als Kenner der Fußballszene aufgefallen, hat sich deshalb in seinem Knallhart-Check „Eier aus Stahl“ eine unscheinbare zentrale Figur der Branche vorgenommen: Herbert Hainer, Chef von Adidas, seit gestern auch die „Spitze des Scheißbergs“.

2. Der Deutschlandfunk hat sich Michaela Englmeier (SPD-MdB, Mitglied im Sportausschuss), Wolfram Eilenberger (Sportphilosoph) und Anno Hecker (FAZ-Sportchef) eingeladen, um 40 Minuten lang die aktuellen Fragen im #DFBgate aufzuarbeiten. Tut gut, wenn man mit dem Gedanken spielt, sich der “Ach, so schlimm ist das doch nicht, bestochen haben doch alle”-Fraktion anzuschließen. Ein paar Ausschnitte:

“Wir haben ein Kaiserreich“ (Anno Hecker)

“Der DFB ist in dieser Frage handlungsunfähig.” (Anno Hecker)

“Gäbe es kein Problem mit der Zahlung, wüssten wir schon die Antwort.” (Wolfram Eilenberger).

„Beckenbauer ist die Verkörperung des Problems“ (Wolfram Eilenberger).

3. Die Kollegen von Zeit Online gehen eine Ebene weiter nach oben und schauen auf die Meta-Entwicklung des DFB als Sportverband. Oli Fritsch’ Analysen dazu sind es eigentlich immer wert, gelesen zu werden. Er listet die fragwürdigen DFB-Entscheidungen als Staat im Staat der vergangenen Jahre auf. Starring: Das DFB-Museum, die äußerst dünnen Reformforderungen an die FIFA, die zunehmende Lust der Sportler und Vereine, Verbände vor zivile Gerichte zu zerren und nicht zuletzt: die anstehende EM-Bewerbung. Ihr wollt Weltmeister sein?

4. Der Schwerpunkt der SZ bei der Aufklärung des #DFBgate lag in meinem Augen vor allem darauf, zu klären inwieweit das DFB-Verhalten justiziabel ist. Thomas Kistner analysiert, was es bedeuten würde, wenn die derzeitige DFB-Darstellung (6,7 Millionen an das FIFA-Finanzkomittee, was dann, wissen wir nicht) stimmt: Dann wäre auch der laut Eigendarstellung saubere DFB Teil des korrupten Fifa-Systems. Auch das reicht schon für einen Skandal mittlerer Größe.

Ohnehin sollten wir uns nicht zu viele Fragen stellen, wie die Satiriker von Extra3 recherchiert haben:

5. Zurück in den Bundesliga-Alltag: Das klingt in diesen Tagen immer wie eine Drohung, dreizehn Stunden am Stück Eisenbahnromantik im MDR gucken zu müssen. Ganz so schlimm ist es noch nicht, die Meisterschaft allerdings wird diese Saison wohl nicht mehr verhandelt. (Kleine Randbemerkung von mir: Ich war am Dienstag im Stadion in Wolfsburg und war etwas irritiert darüber, wie unfassbar lust – und kraftlos der amtierende Pokalsieger und Vizemeister den FC Bayern gewähren ließ. Die allumfassende Dominanz lässt sich nicht nur durch Münchner Stärke erklären.)

Sei es drum: FourFourTwo hat sich saisonübergreifend verschiedene Guardiola-Aufstellungen der Bayern angesehen und kommt zum Schluss: Ganz schön variabel, der Mann. Und der Bayernblog Miasanrot macht sich immer noch die Mühe, vor kommenden Gegnern zu warnen, heute Abend vor Eintracht Frankfurt.

6. Rüber zum Giesinger Stadtrivalen: Dort zogen einige 1860-Anhänger gemeinsam mit dem bekannten Fananwalt Marco Noli nun vor den Europäischen Gerichtshof der Menschenrechte. Sie wollen bewirken, dass die Bundesrepublik Deutschland wegen der Einstellung der Ermittlungen in einem Fall von Polizeigewalt beim kleinen Münchner Derby für eine Verletzung der Menschenrechtskonvention verurteilt wird. Harter Tobak. Bene Nießen erklärt, wie es dazu kam.

7. Unruhige Zeiten durchläuft auch die TSG Hoffenheim. Trainer weg, Huub Stevens da, jüngster Bundesliga-Coach aller Zeiten bald da, ihr habt das alles hier bei Fokus Fußball verfolgen können. Huubs Premiere bei seinem 87. Bundesliga-Verein wird am Wochenende in Köln stattfinden. Wer der starke Mann in Hoffenheim ist, dürte den Lesern dieses Blogs klar sein: Dietmar Hopp. Die Kölner Südkurve, deren Augen sich nach der Präsentation des neuen Sondertrikots “Karneval 2015/16” langsam wieder erholen, wird auch im achten Bundesligajahr der TSG nicht müde, Hopps Einmischungen zu kritisieren.

8. + + + Eigenwerbung an: Finde ich eigentlich selbst ein wenig komisch, ich mache es trotzdem mal. Ihr müsst ja nicht klicken :)

Ich war in dern vergangenen Wochen ein paar Mal mit dem Kollegen Marco Bertram vom Fanmagazin Turus.net unterwegs, an so schönen Orten wie Rüdersdorf und Magdeburg. Da ich im “Westen” geboren bin, dort 23 Jahre lang gelebt habe, finde ich es gerade sehr spannend, die dritte Liga und den “Osten” zu erkunden. Diese Gedanken und noch ein wenig mehr über eine interessante Region habe ich in diese Reportage gefasst. Könnt euch damit einstimmen auf eines der brisantesten Spiele der Saison: Dresden – Magdeburg (morgen 14 Uhr, live im MDR), wo die Dresdner Ultras die größte Vereinschoreographie aller Zeiten angekündigt haben. (852 Tage Arbeit, 20 000 Euro Kosten)

Eigenwerbung aus. + + +

9. Wir bleiben aber im Osten:

»Nach außen hat er stets den harten knorrigen Geyer gemimt. Aber wenn du dir seinen Respekt erarbeitet hattest, dann war er unglaublich liebenswürdig, fürsorglich, fast liebevoll. Ede Geyer war für uns damals wie ein Vater, er hat auf uns aufgepasst, hat uns geschützt«

Vasile Miriuta, neuer Trainer von Energie Cottbus, schwelgt in Erinnerungen an Ede Geyer, seinem früheren Trainer und wie der ihn heute beeinflusst.

10. Ihr habt es fast durch die Link11 geschafft, es ist Freitag, das Wochenende naht. Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Unter der Woche auch wieder keine Sekunde zum Atmen gehabt? Fokus-Fußball-Kollege Tobias Escher hatte ein wenig mehr Zeit als ihr gestresste Arbeitsseelen und hat sich, einfach weil er es kann, WM-Turniere der letzten 50 Jahre angeguckt. Ergebnis seiner Intensivrecherche: Sein persönliches Ranking der deutschen WM-Mannschaften seit 1954. Unter den ersten Fünf befinden sich nur zwei Weltmeisterteams.

Sein Sieger war und ist bis heute übrigens nicht frei von Dopingvorwürfen. In der aktuellen ZEIT gibt es ein Dossier zum Doping im Amateursport, es kommen dort auch interessante Fußballstimmen aus der Bezirksliga zu Wort.

11. Zum Abschluss noch eine üble Skandalmeldung: Die Troika ist in Griechenland nun defintiv zu weit gegangen. Die deutsche Austeritätspolitik hat eine neue, perfide Gestalt angenommen: Michael Skibbe soll dem Nationalteam den Fußball beibringen. Viel Spaß, liebe Griechen!

Geburtstagskind des Tages

Wer hat heute Geburtstag? Einfach in die Kommentare posten! (Auflösung von gestern: Godfried Aduobe wurde 40)

Meist geklickter Link gestern
11Freunde-Redakteur Alex Brandt Raack gibt sich als Gründer der “Brigade Hartmut Strampe zu erkennen, entschuldigt sich ein wenig bei seinen Journalisten-Kollegen für den falschen Namen und kündigt weiterhin bedingungslose Neutralität an.

Field Reporter

»The only regret I have is that in my life in football I am a very generous man in my thoughts and I think people are good and then I have realised that most of the time I was, let’s say, trapped by people.«

Und:

»If you see my face when I opened it, I was not the happiest man to say it is Qatar. Definitely not. We were in a situation where nobody understood why the World Cup goes to one of the smallest countries in the world.«

Sepp Blatter und die Financial Times gehen im FIFA-Restaurant in Zürich Mittagessen, es gibt Fifa-Salat, und Schlammwürfe in Richtung Michel Platini. Ein spannender Text.

Mixed Zone

      • Sommermärchen: Der Kaiser sorgt sich um seine Kleider. (Hans-Christian Andersen) + + + Ausgeschieden: Die U17 verliert das Achtelfinale bei der WM gegen Kroatien (Sport 1)  + + + Bundesliga bei RTL? Das würden sich nur zehn Prozent der Leser von Digital Fernsehen wünschen (Digital Fernsehen)+ + + Redet viel und lange über den BVB, Jürgen Klopp, Berater, Marcell Janssen, Tomas Rosicky, die BVB-Insolvenz … Florian Kringe bei (Spox) + + + Die Assis kommen: Frosinone Calcio in der Serie A (Vice Sports) + + + Geht Fußballfachbegriffen wie Peng! Bumm! Popelpopelpopel! Tohuwabohutor! nach: Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs (ZwWdF) + + +

Unsere Partner:















Share on Facebook4Tweet about this on TwitterShare on Google+1

3 comments » Write a comment

  1. Großartige link11 heute, mit sehr schönen und lustigen Video-Schnipseln! Da ist Eigenwerbung erlaubt. Danke.

Leave a Reply

Required fields are marked *.