#Link11: Ander-Dogs

Ich gebe zu, nach einer etwas anstrengenden Saison als BVB-Fan und 4 praktisch nahtlos anschließenden Großturnieren (zwei U-Meisterschaften, die Copa America sowie die WM der Frauen) empfinde ich einen leichten Anflug von Fußballmüdigkeit. Und tue damit den Protagonisten, wie auch den Berichterstattenden fürchterlich Unrecht! Denn zum Beispiel die (fast beendete) WM der Frauen und die (nahende) Euro/Champions League Quali sind (auf unterschiedliche Art) erfrischend anders, als der Fußball, den ich sonst (zumeist) anschaue. Daher gehören den beiden Themenfeldern große Teile der heutigen Link11.

Garniert wird unsere Sammlung von interessanten Praxisbeispielen aus den Bereichen Mentalcoaching, Echte Liebe und Taktikanalyse-Analyse sowie der nicht zu unterschätzenden Rubrik „Kurioses“ (das extrem schlechte Wortspiel im Titel fällt nicht unter diese Kategorie).

blogundpresseschau

1. Wieder war es ein Elfmeter, der in Kanada über das Schicksal der DFB-Elf entschied. Dieses Mal jedoch versenkte ihn das gegnerische Team – Deutschland ist ausgeschieden. Wer die Partie, wie ich, nicht sehen konnte, dem sei der kurze Bericht der Zeit ans Herz gelegt. (Da das Spiel erst in den frühen Morgenstunden beendet war, müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden, was weitere Analysen und Kommentare betrifft.)

2. Eine Andere hat die große Bühne längst verlassen – ohne dabei dem Sport den Rücken zu kehren. Birgit Prinz stand früher exemplarisch für den deutschen Frauenfußball. Heute arbeitet die Diplompsychologin im Nachwuchsbereich, jedoch nicht für den DFB. Mit Daniel Meuren hat die Rekordnationalspielerin über ein ruhigeres Leben und ihre erste Sofa-WM seit 1991 (!) gesprochen (FAZ). Wie die Arbeit eines Sportpsychologen im Jugendbereich aussieht, veranschaulicht Dr. René Paasch an einem Praxisbeispiel (Die Sportpsychologen).

3. Benjamin Eta trainiert die Frauen des Verbandsligisten TuS Schwachhausen. Mit Hannes Hilbrecht hat er ein lesenswertes Gespräch über wahre und unwahre Klischees, feine Unterschiede und die unschätzbaren Vorteile des Frauenfußballes geführt (Blog trifft Ball).

4. Die nationalen Vereinsturniere der Herren sind erst seit gefühlten 5 Tagen beendet – da stehen bereits die Qualifikationsrunden der Champions- und Euro League vor der Tür. Das beschert uns die Möglichkeit auch mal über die etwas unbekannteren Schwergewichte diverser Landesverbände zu sprechen. Abseits.at blickt in freudiger Erwartung auf 3 Duelle der eher obskuren Art. Mit dabei: Pyunik Erewan gegen Folgore.

Julius Müller-Meiningen hat 2011 mal ein Spiel dieser Gewichtsklasse besucht und seine Erlebnisse in einem sehr lesenswerten Bericht zusammengefasst (11 Freunde). Philipp Eitzinger hat eine schöne Übersicht aller aktuellen Europa-Teilnehmer und ihrer Ausgangssituationen gebastelt (Ballverliebt). Bei Watson könnt ihr euer Wissen über Europas “Fußballzwerge” bei einem Underdog-Quiz auf die Probe stellen.

5. 

“Sie erzählten mir, dass ich in den Vorstand aufgenommen werde, weil Vereinsfunktionäre und deren Begleitungen Zutritt zum Stadion haben.”

Einer oben zitierten Underdogs auf europäischer Bühne sind die Go Ahead Eagles aus den Niederlanden. Und die tun wirklich alles, um ihrem treuesten Anhänger den Besuch eines internationalen Auswärtsspiels zu ermöglichen. Auch die Tatsache, dass der Gegner mit einer Zuschauersperre belegt ist, hindert den Club aus Deventer nicht. Fabian Scheler hat mit einem Fan gesprochen, der einiges über “echte Liebe” zu berichten weiß (11 Freunde).

6.  Auch der von Fans gegründete FC United of Manchester ist wohl der Inbegriff eines Underdogs. 10 Jahre und einige Achtungserfolge hat der Gegenentwurf zu Manchester United mittlerweile auf dem Buckel, doch die kurze Vereinsgeschichte war dennoch keine Aneinanderreihung von Fußballmärchen. Christoph Wagner erklärt, warum die “Roten Rebellen” mehr als nur eine andauernde Protestaktion sind und versucht sich der Faszination um den Club anzunähern (120 Minuten).

7.

“Die Polizei und Ordnungshüter sind angehalten, dafür Sorge zu tragen, dass Fußballfans ab der Saison 2015/16 ausreichend Obst zu sich nehmen und ein über die Lenden reichendes Oberteil tragen, um eine Erkrankung durch Schnupfen oder eine Blasenentzündung zu vermeiden.”

Deutschlands Innenminister machen sich wieder einmal Gedanken über die brutalen Schreckensszenarien, manch einer kennt sie als “Fußballspiele”, die unsere friedliche Republik bedrohen. Das diesjährige Wundermittel, mit dem der Sport befriedet werden soll, heißt  “weniger Auswärtsfans”. Ein entsprechender Antrag wurde sogleich formuliert. Ron Ulrich ist die geheime B-Seite dieses Dokuments in die Hände gefallen – und er zitiert freimütig daraus (11 Freunde).

8. Die Damen und Herren von der Spielverlagerung dürften aufmerksamen Link11-LeserInnen ein Begriff sein. Für mich eines der ganz wenigen deutschsprachigen Angebote zum Thema Fußball, das das Wort “Analyse” in den Mund nehmen darf. Rene Maric dringt nun im neuesten Beitrag des Taktik-Blogs gewissermaßen in eine neue Meta-Bewusstseinsebene vor und analysiert das Analysieren selbst. Nein, im Ernst jetzt: Die Analyse im Fußball – Einführung und How-To. Wer sich zur Gruppe der “Taktik-Nerds” zählt, dem sei dieses kleine Prachtstück wärmstens empfohlen.

9.  Wie man Gegentore vermeidet, ist klar: Wer keine Chancen zulässt, der kassiert keine Treffer und nur Barca, Bayern und Juventus fingen sich in der abgelaufenen Saison weniger Ligatore als Borussia Möchengladbach. Dennoch verfolgt Lucien Favres Team einen radikal anderen Ansatz als ähnlich erfolgreiche europäische Defensiven und straft die eingangs erwähnte Floskel Lügen. Daniel Butler hat die taktische Rafinesse dahinter genauestens unter die Lupe genommen (The Tactics Room).

10. Trotz der Annexion durch Russland soll auf der Krim im August eine eigene Fußball-Liga starten. Im russischen (oder ukrainischen) Ligabetrieb dürfen die Teams von der Halbinsel nicht starten. Dabei bleibt die Unabhängigkeit – auch im Fußball – nur eine Illusion (Spiegel).

11. John Guidetti ist einer der Stars der U-21 Europameisterschaft. Und er weiß, wie man Interviews gibt (Youtube).
(Wer am Portrait eines unkonventionellen Charakters interessiert ist: Christoph Köckeis hat eines für Goal geschrieben.)

Meist geklickter Link gestern
Streit und Skandale bei der Copa America (FAZ).

Bandenwerbung
Unter Mitwirkung einiger Autoren dieses Blogprojektes duellierten sich am vergangenen Wochenende die bestaussehenden und talentiertesten Mannschaften Deutschlands beim “Hasscup”. Der Spielbeobachter über ein Turnier, das das Etikett “Duelle der Titanen” wie eine schamlose Untertreibung aussehen lässt.

Field Reporter

“Ich spiele selber im Verein Fußball, gehe gerne ins Stadion und schaue Fußball sehr gerne. Ich liebe Fußball! Aber nicht den der FIFA. Warum sollte ich das weiter unterstützen?”

Das Urteil deutscher Fußballfans über die FIFA und eine WM in Katar dürfte annähernd einstimmig ausfallen. Dennoch wird niemand sie boykottieren. Oder? Fabian Scheler hat mit Max Graf gesprochen, der die WM 2014 komplett ignorierte (11 Freunde) und sagt: Stellt euch mal nicht so an. Es geht!

Mixed Zone
Schmutzig: Neue Details zum Transfer Neymars (Grup14) + + + Mindestens schmutzig: Davor Suker, Faschist(?), Wettpate, Uefa-Funktionär (FAZ) + + + Wir haben euch was mitgebracht: Über Anti-Fans (11 Freunde) + + + Schlägt Traumflanken von Links: Mein Freund der Baum (Zum Runden Leder/Facebook) + + + Refugees: Welcome! (Fußball gegen Nazis) + + + Trifft nicht, wird aber trotzdem gefeiert: Ein gewisser Messi bei der Copa America (Joe.co) + + + Alles gesehen: Der Heiratsantrag-Torjubel (Who Ate All The Pies)

Leave a Reply

Required fields are marked *.