#Link11: Unter der Oberfläche

In Italien, England und Deutschland ist die Meisterschaft entschieden. Es bleibt die Champions League. Und der Blick nach unten. In den Bundesliga-Abstiegskampf und auf interessante Aufsteiger, die in Zukunft den Fußball bereichern könnten. Rührt man im Bodensatz, erkennt man, noch unter sich selbst in die Welt setzenden Transfergerüchten, die Fifa-Granden, wie sie sich munter weiter gegenseitig beweihräuchern und versuchen, jegliche Kritik abzubügeln. Dies und mehr in der Link11.

blogundpresseschau

1. Turin – Madrid steht heute auf dem Programm. Einen generellen Aufwärtstrend bei den italienischen Klubs, die im Europapokal drei Halbfinalisten stellen, hat die taz ausgemacht. Juventus Weiterkommen verhindern soll Sergio Ramos, der in seiner neuen Rolle im Mittelfeld Real Kompaktheit verleiht und Kreativität nimmt (NZZ). Die Aussagen von Juve-Trainer Allegri sammelt der kicker.

2. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Natürlich ist (nicht nur hierzulande) das 2. Halbfinale zwischen Bayern und Barcelona die attraktivere Partie. Kurz und knapp macht es die SZ: Lewandowski kann vermutlich spielen und ansonsten waren den Protagonisten nur Allgemeinplätze zu entlocken. Es geht aber auch ausführlich: wiederum die SZ mit einem Stück zu Trainer-Ausbilder Mariano Moreno, der sowohl Guardiola als auch Barca-Trainer Enrique betreute. Richtig ausführlich macht es miasanrot: 5 Fragen zum Spiel, beantwortet u.a. von René Maric, Martin Rafelt und dem katalanischen Journalisten Isaac Lluch.

3. Der Abstieg ist nicht das Ende, meint Oskar Beck in seiner Kolumne bei der Welt, meldet den Wasserstand bei den Kandidaten und erinnert, nicht ganz ernstgemeint, an den heilsamen Stuttgarter Abstieg 1975. Wieder in Form im Tabellenkeller ist Paderborn. Nach aktueller Ausgangslage halten die Ostwestfalen die Tür zum Klassenerhalt weiter offen, nachdem die Mannschaft nach der Winterpause schon abgeschrieben war (Frank Hellmann, FR).

4. Die Probleme in der Fifa sind bekannt, was kein Grund ist, sie nicht zu thematisieren und bei den Strippenziehern nicht immer wieder zu bohren und um Auskunft zu verlangen. Eine aktuelle Dokumentation hat genau das gemacht: vor Ort sein, Informationen sammeln, unbequeme Fragen stellen. Die Reaktionen zeigen, wie die Fifa tickt. Die Doku ist vorerst bis kommenden Montag in der ARD-Mediathek verfügbar. In einem Interview (sportschau) berichten die Macher von ihren Eindrücken und der WDR thematisiert die Festsetzung der Journalisten in Katar während der Dreharbeiten.

5. Doping bringt nichts! Es wird doch kontrolliert! Zwei der Totschlagargumente, die die Fußballbranche gebetsmühlenartig zu wiederholen scheint. Eine Studie mit Ausdauerathleten in Frankreich beweist das Gegenteil: minimal dosiertes Blut- und Hormondoping verbesserte die Leistungen signifikant und im Ernstfall wäre den Athleten nichts nachzuweisen gewesen – Thomas Kistner fasst das Experiment zusammen.

6. Christian Heidel kocht ein altes Thema auf – wieso nicht die Bundesliga auf 20 Teams aufstocken (WAZ)? Die Diskussionen darüber führen zu Nichts, meint Thomas Lelgemann – am Ende wird die Lösung kommen, die am meisten Geld bringt. Ähnlich sieht es Frank Lüdecke in seiner Kolumne (Tagesspiegel): wenn der HSV und der VfB absteigen, hilft ihnen auf Dauer auch keine größere Liga, denn über ausreichend finanzielle Möglichkeiten für erstklassigen Fußball verfügen auch diese Teams.

7. Wie man ein Transfergerücht in die Welt setzt, zeigt das Bildblog nochmal anschaulich am Götze-Gündogan-Tausch-Gerücht. Bild-Sportchef Straten macht das höchstpersönlich im Doppelpass. Es sollte ihm zu denken geben, dass man ihm schon während der Sendung (also im Doppelpass!) Kaffeesatzleserei vorwarf.

8. Die Premier League ist in dieser Saison eine klare Angelegenheit. Das ungeliebte Chelsea von Trainer Jose Mourinho heimst den Meistertitel ein. ESPN stellt sechs Schlüsselspieler vor – u.a. den “very mobile destroyer” Nemanja Matic. Der Position im defensiven Mittelfeld und insbesondere Matic huldigt The Whitehouse Address. Mit Chelsea bekommt es kommende Saison auch Bournemouth zu tun. Den Weg des einst verschuldeten Vereins aus der 4. Liga mit einem jungen Trainer zeichnet Cavanis Friseur nach.

9. Einen Spielbericht mit dem Prädikat “empfehlenswert” liefert das Übersteiger-Blog. RB-Thematik, Choreo, Spielgeschehen wird sehr lesenswert abgehandelt. Der Heimsieg gegen Leipzig dürfte auch Markus Wiebusch aufatmen lassen. Der sprach im Interview bei Blog trifft Ball über die Parallelen in Musik und Fußball und die Rezeption seines Songs gegen Homophobie im Fußball.

10. Auch Italien hat einen überraschenden Aufsteiger. Carpi ist ein kleines Städtchen in der Nähe von Modena, das vor Kurzem die erste Saison in der Serie A klar machte – mit einem Mini-Etat und einem Stadion, das gerade mal 4.200 Zuschauer fasst (NZZ).

11. Natürlich ist es ein Marketingag, wenn ein Verein einen vorübergehenden Trikotsponsor präsentiert und fleissig Sondertrikots beflockt. Die aktuelle Aktion beim Viertligisten Carl Zeiss Jena finde ich dennoch an dieser Stelle erwähnenswert. Man hat sich nämlich nicht mit der örtlichen Kreissparkasse sondern mit der Band Heaven Shall Burn zusammengetan, die sich dem Metalcore verschrieben haben (Diskussionen über die korrekte Metal-Einordnung bitte in den Kommentaren). Das Trikot kommt stilecht in schwarz daher, vor den Jenaer Heimspielen wird jetzt Metal gehört und die Aktion wirkt im großen und Ganzen authentisch, schreibt Christoph Ruf für Spiegel Online.

Meist geklickter Link gestern
kemperboyds Rückblick auf die Fußballwoche

Bandenwerbung
Strittigen Schiedsrichterentscheidungen widmen sich Collinas Erben bei n-tv

Field Reporter

Da bleibt im Augenblick nur der Strohhalm Bruno Labbadia und das ist für sich genommen schon sehr bitter, weil die Verpflichtung und die Vorgänge drum herum eigentlich nur noch lächerlich sind.

Blog trifft Ball sprach mit drei HSV-Anhängern über die Gefühlslage im Abstiegskampf.

Mixed Zone
Hamburg: Uwe Seeler macht sich Sorgen um verfrühte Euphorie beim HSV (kickwelt) + + + München: Geheimes Auslaufen bei 1860 (SZ) + + + Auf Kurs: in die Bundesliga bleibt Ingolstadt nach dem Montagsspiel (FR) + + + Verplaudert: Hansi Müller zieht sich von seinem Posten im Aufsichtsrat des VfB zurück (AZ) + + + Regensburg: der Drittliga-Absteiger bekommt ein nagelneues Stadion, das, anders als behauptet, nicht für Konzerte ausgelegt ist (BR) + + + Brouwers und Fritz: Hängen noch ein Jahr dran (SPON)

Leave a Reply

Required fields are marked *.