Ticker: Dienstag, 10. Juni 2014

blogundpresseschau

23:18 (kr) Zum Abschluss noch der Hinweis auf die umfangreiche Taktik-Vorschau zur WM von Zonal Marking. Das Fokus Fussball Team wünscht eine geruhsame Nacht.

23:11 (kr) Die Musik hat dem Fußball viele schlimme Lieder zu verdanken. Es gibt aber auch einige sehr schöne WM-Lieder. Jahrgangsgeräusche hat sie gesammelt.

23:10 (kr) In einem Interview mit der FAZ wird Bundestrainer Joachim Löw vom ehemaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger kritisiert. Auch der amtierende Präsident des DFB, Wolfgang Niersbach, IOC-Chef Thomas Bach und FIFA-Präsident Sepp Blatter bekommen ihr Fett weg.

23:06 (kr) Jan Christian Müller (Frankfurter Rundschau) schreibt über die bisherige Karriere von Nationaltrainer Joachim Löw. Dabei spielen viele Personen wie Klinsmann, Siegenthaler, Niersbach, Bierhoff und Flick eine wichtige Rolle und auch stets die Idee von einem offensiven Spielstil, der nur leider bisher in den entscheidenen Spielen den Makel der Erfolglosigkeit mit sich brachte. Wird es in Brasilien “eine Abkehr von der reinen Fußballlehre” geben?

22:45 (kr) Ein paar Portraits seien Euch ans Herz gelegt: Xavi (Talksport), Sead Kolasinac (Four Four Two) und Andrea Pirlo (Guardian).

22:35 (kr) Passend zur WM gibt es “Fußballsprech für Gehörlose” (Tagesschau). In einer Pressemitteilung weist die Aktion Mensch auf die Aktion hin und bietet ein Poster mit den Gebärden an. Doch so ganz neu sind die Gebärden für Fußballbegriffe nicht wie Jule in ihrem Blog ausführlich berichtet. Nehmt euch die Zeit zu lesen, denn ihr lernt sicherlich Einiges dazu – so wie ich eben.

20:38 (kr) “Zwei Wege, ein Ziel” ist eine dieser schicken Scrollstories. Die NZZ stellt die beiden Schweizer Nationalspieler Gökhan Inler, der beim SSC Neapel spielt, und Valentin Stocker, der zur neuen Saison von Basel nach Berlin wechselt, vor.

17:04 (kr) Spiegel Online hat den deutschen Fußball “vermessen”. Freunde des Datenjournalismus werden ihre helle Freude bei der Lektüre haben.

17:02 (kr) Alex Feuerherdt war heute zu Gast bei DRadio Wissen und hat über das 33.Team bei der Fußball-weltmeisterschaft gesprochen: die Schiedsrichter.

16:53 (kr) Das New York Times Magazine präsentiert die Suche nach dem Maracanaço von Christoph Niemann. Er findet ein 54 Jahre altes Monster, macht tolle Fotos und lernt die traurige Geschichte eines der besten Torhüter der 1940er Jahre kennen.

16:45 (kr) Bald ist wieder Pressekonferenzzeit beim DFB – wenn sich die Fußballer bei ihrer PR-Bootstour nicht verletzt haben. Das Camp, dass in den letzten Monaten so viele negative Schlagzeilen produzierte, steht auch weiterhin unter medialer Beobachtung. Peter Burghardt (SZ) war für die SZ vor Ort und beobachtete unter anderem Helge Achenbach, ehemaliger Präsident von Fortuna Düsseldorf, der einst Maradona an den Rhein holen wollte, bei der Arbeit:

“Weißt du was, Günter”, ruft er ins Telefon, “das Einfachste wäre, der Blatter würde der Präsidentin Rousseff sagen, das Wichtigste der Deutschen steckt im Zoll.”

Marcus Bark ist für die Sportschau vor Ort und berichtet von traumhaftem Sandstrand, Baulärm und Anwohnern mit Vorfreude. Thomas Tamberg (Telekom) berichtet über Social Media Regeln und den Verhaltenskodex im Campo

15:09 (kr) Apropos Hashtags: auch Sponsoren versuchen merkwürdige Slogans für ihre Kampagnen zu nutzen. Wenn ein Sportler sie nutzt, dann kann er sich damit auch ein paar Euro dazu verdienen. Aber nicht nur dadurch. Thomas Hummel (SZ) über die Einnahmemöglichkeiten von Fußballern durch Social Media und Apps.

15:04 (kr) Hashtags werden bei dieser WM eine größere Rolle spielen als bei vorangegangenen Turnieren. Rio Gringa gibt einen Überblick über dieaus brasilianischer Sicht Wichtigsten.

14:35 (kr) Die Presseschau des Indirekten Freistoßes heute mit dem Schwerpunkt Sicherheit.

14:15 (kr) Wann sind die Tore bei den bisher gespielten Weltmeisterschaften gefallen? Der Economist hat eine interaktive Grafik mit allen Treffern, die man auch nach Ländern sortieren lassen kann.

14:04 (kr) Raphael Honigstein (Guardian) über das deutsche Nationalteam im Allgemeinen und Philipp Lahm im Allgemeinen.

13:51 (kr) Was muss man eigentlich beachten, wenn man ein Fußballtrikot für die Weltmeisterschaft designen will? Creative Review kennt die Vorgaben der FIFA für Trikots, Handschuhe, Stutzen, Trainingsanzüge, …

Und warum kostet ein Deutschland-Trikot 80 €uro?

13:49 (kr) Eine neue Folge von Collinas Erben ist im Kasten. Mit Regelkunde, Kalauern und ein bisschen WM.

13:48 (kr) Zurück zum Sport: Wie viele Teilnehmer dieser WM spielen im Heimtaland, in europäischen oder nicht-europäischen Ligen? Eine Grafik bei Flip Flop Flyin gibt Antworten.

 

13:44 (kr) Wovor fürchtet sich Brasilien eigentlicht im Vorfeld der WM im eigenen Land? Die Kolumnistin Mirian Goldenberg (Zeit) beschreibt die Furcht der Brasilianer vor sich selbst.

 

Der Südamerika-Korrespontent der taz, Andreas Behn, zeigt in einem sehr lesenswerten Essay das Gute an dieser Weltmeisterschaft.

 

13:38 (kr) Auch Sepp Blatter hat sich zu den Vorwürfen gegen die WM-Vergabe an Katar geäußert. Er spricht von rassistischen britischen Medien, die den Weltverband kaputt machen wollen. (Guardian)

 

13:33 (kr) Weil ihr euch ja gut mit Korruption in Politik und Sport auskennt verweisen wir hier auf ein kleines Quiz bei Slate: Olympics, Congress, FIFA or Dictator? Viel Erfolg!

 

13:15 (kr) Weiter mit der FIFA: Es gibt einige Aufregung um Franz Beckenbauer. Zum einen will er nicht mit Michael Garcia zusammenarbeiten, der für die FIFA als Chefermittler tätig ist, zusammenarbeiten (Inside World Football), weshalb ihm nun sogar eine Strafe droht (Welt). Zum anderen hat die “Sunday Times” viel Material rund um den mit Korruptionsvorwürfen belasteten Mohammed Bin Hammam vorliegen, die auch Beckenbauer belasten. Jens Weinreich (Spiegel) fasst die Erkenntnisse aus den Datensätzen zusammen, die bei der Plattform Wikileaks zum Teil in deutscher Übersetzung zum Download bereitstehen.

 

Weinreich gibt bei Spiegel Online auch Antwort auf die drängendsten Fragen: Was ist neu an den Enthüllungen? Welche Funktionäre sind belastet? Wird die WM 2022 neu vergeben?

 

Der Independent berichtet, dass Katar nichts gegen eine Neuvergabe der WM 2022 unternehmen könnte. Selbst Großsponsoren der FIFA verlagen nun Aufklärung rund um die WM Vergabe für Katar. (Guardian)

 

Auch der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger hat sich im Interview mit der NZZ zu den neuen Vorwürfen geäußert. Er kann nicht verstehen, dass das FIFA Exekutivkomitee sich 2010 für Katar entschieden hat, nimmt aber auch Blatter und die FIFA in Schutz.

 

11:50 (kr) Zurück zur FIFA: John Oliver erklärt in seiner Show seine Begeisterung für die WM und nimmt die FIFA aufs Korn. Grandios.

 

11:35 (kr) Torsten Wieland (Königsblog) freut sich auf die Weltmeisterschaft, weil er bei vergangegenen Turnieren im Sandkasten, in der Kneipe oder im Urlaub tolle Erlbenisse mit der WM verbindet und hofft, dass auch die WM 2014 solche Erlebnisse bereit hält. Dabei findet er die Eventisierung des Drumherums – also, dass sich plötzlich alle für Fußball interessieren – nicht schlimm, was zu lesenswerten Kommentaren unter dem Beitrag führt.

 

11:20 (kr) Zurück zur nun anstehenden WM. Peter Körte (FAZ) hat einen bemerkenswerten Artikel über die FIFA geschrieben. Er meint, dass sich der Weltfussballverband seit Jahrzehnten wie “eine moderne Kolonialmacht auf dem Gebiet autonomer Staaten gebärdet”.

 

Was einen aber spätestens in Qatar erwarten würde, im milden Golf-Winter, das wäre die endgültige Verwandlung des internationalen Fußballs in einen Themenpark – in eine jener durchorganisierten Vergnügungsveranstaltungen, in denen Menschen sich durch einen scripted space bewegen, der ihnen in Zeiten von Big Data ersetzt, was wir mal ganz arglos „die Wirklichkeit“ genannt haben.

 

 

11:11 (kr) Bei ballverliebt blickt Philipp Eitzinger auf die WM-Turniere 1930 – 1954 und 1958 – 1970 zurück uind zeigt dazu taktische Aufstellungen der WM-Finalspiele. Auc  bei Spielverlagerung wird das WM Finale 1930 zwischen Brasilien und Uruguay analysiert. Tobias Escher (Spielverlagerung) hat eine Live-Analyse des WM-Finals 1954 veröffentlicht. Dazu stellen die Taktikfüchse in einer Serie vergessene Offensivmannschaften der WM-Geschichte vor. Den Auftakt machen Schottland (1982), Kolumbien (1990) und Nigeria (1994) sowie Ungarn (1966), Peru (1970) und Polen (1978).

 

10:53 (kr) Zum Start der WM in Brasilien beschäftigen sich viele Medien mit der letzten WM in Südamerika. In Argentinien kickten 1978 die Nationalmannschaften im Land einer Militärdiktatur und viele spielten eine unrühmliche Rolle.

 

Schon ein Jahr vor der WM spielte die deutsche Nationalmannschaft gegen den Gastgeber. Leider wurde das Spiel nicht genutzt, um einer deutschen Studentin das Leben zu retten, wie die Dokumentation “Das Mädchen – Was geschah mit Elisabeth K.?” zeigt.

 

Im Film ärgert sich Paul Breitner nachdrücklich über das fehlende Engagement von Politik und DFB. Alex Feuerherdt (Lizas Welt) hat nach nachgesehen wie sich Breitner 1978 über die WM in Argentinien geäußert hat.

 

Wright Thompson (ESPN) zeigt in einem starken Text auf, wie es ergangen ist, die die Militärjunta als Feinde des Staates verschwinden ließ. Bereits Ende Mai hat WDR sport inside den “WM-Sieg unter Folter” in einem sehenswerten Film dargestellt.

10:37 (kr) Schönes Mitmachprojekt im Stehblog: Welche Spieler haben eigentlicht alles gewonnen?

10:35 (kr) Endlich ermittelt er wieder und meldet sich aus dem Campo Dembowski. Gekonnt schlägt er Bögen, zieht Kreise und zeigt Verbindungen. Beim Bier. Klar.

10:10 (su) Diese Bilder aus dem Campo Bahia waren schon recht befremdlich. Aber sie waren gewollt, so wie, das vermutet Christian Kamp in der FAZ, auch der Realitätsverlust gewollt ist. Ein Hauch von Fitzcarraldo im Camp der Nationalmannschaft.

09:40 (kr) Letzten Freitag lag dem Guardian ein World Cup Guide bei. Alle Berichte zu allen Nationalteams gibt es jetzt auch auf der Homepage.

09:33 (kr) Wer noch einen WM-Planer braucht, dem sei dieser wunderbare Plan zum Ausdrucken empfohlen. (Fokus Fussball)

09:32 (kr) Wir starten mit etwas gänzlich Nutzlosem: dem brasilianischen Namensgenerator. Viel Spaß damit wünscht Reeseto!

09:30 (kr) Einen sehr guten Morgen wünscht das Fokus Fussball Team. Wir hoffen, dass alle ein schönes Pfingstwochenende hatten und das Unwetter am gestrigen Abend gut überstanden haben. Wir versuchen in den nächsten Stunden sowohl aktuelle Texte, Videos und Audios als auch bereits an den Pfingstagen veröffentlichtes Material zu tickern.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Leave a Reply

Required fields are marked *.