#Link11: Das Blog ist tot

Es sollte eine schöne und besinnliche Zeit sein. So kurz vor Weihnachten. Voller Liebe und Zuneigung. Neue Pläne sollten in Vorausschau auf 2014 geplant werden und was müssen wir da lesen? R.I.P. The Blog, 1997 – 2013. Die Blogs sind tot. Bestes Beispiel ist “the next bryk thing”, deren Redaktion wunderbare Langtextstücke ablieferte, aber nun verkündete, dass es vorbei sei. Setzt jetzt das große Bloggersterben ein? Nein. Bestimmt nicht. Bloggen hat sich einfach nur verändert. Einige bleiben auf der Strecke (was wir mehr als schade finden) – neue Sterne tauchen am Himmel auf.

Sometime in the past few years, the blog died. In 2014, people will finally notice. Sure, blogs still exist, many of them are excellent, and they will go on existing and being excellent for many years to come. But the function of the blog, the nebulous informational task we all agreed the blog was fulfilling for the past decade, is increasingly being handled by a growing number of disparate media forms that are blog-like but also decidedly not blogs. (Kottke)

Was ich sagen will. Raus aus Facebook. Raus aus Twitter. Ihr habt doch mehr zu sagen. Bloggt. Schreibt. Verlinkt. Schreibt relevantes. Wir freuen uns auf alles was da kommt! In diesem Sinne ein schönes, verschneites letztes Bundesliga-Wochenende.

blogundpresseschau

1. Raymond Kopa dürfte hierzulande nur wenigen Menschen bekannt sein. Der polnischstämmige Franzose war einer der besten seiner Zeit und gewann mit Real Madrid unter anderem den Europapokal der Landesmeister. Rightbankwarsaw mit einem spannenden Text über das spannende Leben des Raymond Kopa.

2. Der MSV Duisburg und der FCR Duisburg 2001 sollen fusionieren. Kees Jaratz gibt sich als Berater.

3. USA gegen Brasilien 4:1. Ein etwas ungewöhnliches Ergebnis – natürlich nicht bei den Senioren, dennoch beeindruckend was da in einem U17-Testländerspiel passierte. Bei eben diesem Stand von 4:1, grätscht ein Brasilianer einen US-Amerikaner von hinten um. Der Brasilianer bekommt die rote Karte und diese stellen danach das Spiel ein (The Big Lead).

4. Claudio Catuogno (SZ) berichtet über Bayerns Finalgegner bei der Klub-WM Raja Club Athletic de Casablanca. Der marokkanische Verein will jetzt auch die Bayern ärgern.

5. Nur Pferde und Fußball hofft, dass Hertha BSC Berlin die Krise in Dortmund beendet. Immer wenn die Hauptstädter ins Westfalen-Stadion kamen, fand der BVB mit einem Sieg wieder in die Spur. Bei Hertha spricht man unabhängig vom Spiel am Samstag von einer sensationellen Hinrunde, wie Michael Jahn zu berichten weiß (Berliner Zeitung).

6. Blog-G ruft ein weiteres Schicksalsspiel aka Schlüsselspiel aus. Augsburg kommt nach Frankfurt – wie gehts weiter mit der Eintracht? Apropos mögliche Trainerentlassungen, folgenschwere Spiele und Abstiegsgespenst – Christian Otto (Tagesspiegel) zitiert Martin Kind, der Leidenschaft von Hannovers Spielern sehen will, sonst leider Mirko Slomka.

7. VfB-Präsident Bernd Wahler (Stuttgarter Zeitung) mahnt “So können wir nicht weitermachen” und ruft eine neue Jugendstrategie aus, die den VfB in die Champions League führen soll.

8. Zweite Liga: Martin Beils und Bernd Jolitz (RP) haben sich an den Taktikvergleich zwischen Düsseldorf und Köln gemacht. Die spielen schließlich im Derby am Sonntag gegeneinander. Bei Halbangst geht es um mögliche Ausschreitungen rund ums Spiel.

9. Fußballlehrergedöns. Frank Wormuth ist seit 2008 Leiter der Fußballlehrerausbildung des DFB und skizziert im Interview mit Frank Hellmann (FR) die neuesten Trends im Business. Fathi Demireli und Thomas Garber (Spox) haben sich Bayerns U23-Trainer Erik ten Hag mal genauer angeschaut und mit ihm über seine Mammutaufgabe der Nachfolge Mehmet Scholls gesprochen.

10. Gegen den Ball hat fünf Shootingstars aus Spanien genauer unter die Lupe genommen. Zum Beispiel Thiagos jüngeren Bruder Rafinha.

11. ZEIT Online probiert was Neues. Leserartikel. Jens Orlik hatte die Frage der Redaktion aufgegriffen, wie man die Übermacht der Bayern beenden könnte. Orlik schlug vor die Größe der Tore an den Etat anzugleichen und visualisierte dies.

Bandenwerbung:

Lamafreund und Dembowski-Erfinder Stephan Uersfeld hat gestern über die Transferbombe des Jahres 2013 im Fokus-Fussball-Adventskalender berichtet.

Freitag ist Tippspiel-Tag.

Bester Link gestern:

Michael Wollnys Text über die Fußballkultur im Wandel der Zeit hat euch am meisten interessiert.

Field Reporter:

Ich bin der einzige unter 70.000 Selbstanzeigen, der in epischer Breite in der Öffentlichkeit dargestellt wurde. Von einem Steuergeheimnis kann schon lange keine Rede mehr sein, ein Prominenten-Bonus ist weit und breit nicht zu sehen. Es ist von einem riesigen Prominenten-Malus zu sprechen

Uli Hoeneß im Interview beim Radiosender B5 (FAZ).

Mixed Zone: +++ Kuba: Neuwagen und so (Vermeintliches). +++ Gehälter: Pep verdient am meisten (Pluriconsultoria). +++ Becherwerfer: Tusche macht ’ne Ansage (UnionBerlinAFTV). +++ 2012: Laut AZ schaut Thomas Müller auf das vorletzte Jahr in der aktuellen 11-Freunde-Ausgabe zurück. +++ Trauerspiele: In Österreich waren am letzten Spieltag nur noch knapp 3500 Zuschauer pro Spiel im Stadion (DerStandard). +++ Freistoßlinienspray statt Pfefferspray: Das Spray, das gerade bei der Klub-WM getestet wird, darf nun auch bei der WM ran (FAZ/sid). +++ Göttlich: 2013 war ein Geschenk Gottes für den FC Bayern, sagt Karl-Heinz Rummenigge (Welt). Ob Uli Hoeneß da d’accord geht? +++ AUS: Das Theater nach der Fußballerkarriere (ZDFsport). +++ De Bruyne: Der Spieler soll Sinn bei Leverkusen machen (Bleacher Report) +++ Lamas: Für Herrn Uersfeld. +++ Katzen: Für Frau Steinbach.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1

1 comment » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.