#Link11: Der Tag der Randthemen

Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, es sei eine fußballfreie Woche. Das Achtelfinale des DFB-Pokals schlägt noch weniger Wellen als ein Guppy in einer Badewanne. Deshalb muss ich heute von meiner Kernkompetenz, dem Geschehen auf den Rasen, auf die abseitigeren Themen des Fußballs ausweichen. Herausgekommen ist eine Link11 mit einem großen Fokus auf Fanthemen, Nazis in Stadien und einem Abstecher in die Vergangenheit.

blogundpresseschau

1. Das einzige Dienstagsspiel des DFB-Pokals, das wenigstens einige Medien behandeln, ist das Duell zwischen Saarbrücken und Dortmund. Frank Hellmann (Frankurter Rundschau) beleuchtet den Drittligisten aus Saarbrücken. Beim BVB fallen indes immer mehr Spieler aus, berichtet der kicker.

2. Apropos Saarbrücken gegen Dortmund: Vor einigen Wochen, manche mögen sich vage erinnern, hat Borussia Dortmund den Ultras die Auswärtsdauerkarte entzogen. Dies führt zu einem neuen Problem: Wie Stefan Reinke (DerWesten) berichtet, drängen bei Auswärtsspielen Althools und Nazis in den BVB-Block. Diese wollen das enstandene Machtvakuum nutzen.

Nazis sind auch ein Thema in Saarbrücken: Der 1. FC Saarbrücken hat die “Saarland Brigade” zum Fanclub des Monats gekürt. Dabei wird die Gruppierung verdächtigt, Nazis in ihren Reihen zu haben bzw. zumindest zu dulden. Das Bündnis antirassistischer SCS-Fans hat nun einen offenen Brief an die Klubleitung geschrieben, in dem sie diese Auszeichnung anprangern.

3. Hoffenheim darf heute Abend auf Schalke ran. In Sinsheim stellt man sich die Frage, ob der eigene Offensivstil nicht zu viel des Guten sei, immerhin fange man sehr viele Tore. Stefan Osterhaus (NZZ) lobt die Hoffenheimer für ihr offensives Spiel, sieht jedoch auch Schwierigkeiten in der Defensive. Anders sieht das Frank Lüdecke (Tagesspiegel). Er fordert, andere Klubs sollen sich ein Beispiel an Hoffenheim nehmen. Philipp Selldorf (Süddeutsche) nimmt indes die Vereine aus Leverkusen und Hoffenheim in Schutz: Sie seien “mehr als ein Produkt”.

4. Der FC Barcelona befindet sich in einer Krise. Zwei Niederlagen am Stück seien in Barcelona eben nicht alltäglich, erst Recht nicht gegen Ajax und Bilbao, schreibt Oliver Meiler (Süddeutsche). So gerne ich in das “Wie krank sind die Medien, dass sie bereits nach zwei Niederlagen eine Krise ausrufen?”-Gemeckere einsteigen würde, muss ich sagen: Es passt zu den Eindrücken, die ich von Barcelona in dieser Saison bekommen habe – viel Glück, viel Messi und weniger Spielkultur als vor zwei, drei Jahren.

5. “Ein paar Statistiken”, betitelt fidjs den neuesten Beitrag. Der Beitrag selbst löst das Titelversprechen mehr als ein: eine Übersicht über die Punkteausbeute der Klubs in allen europäischen Top-Ligen.

6. WDR Sport Inside ist eigentlich immer das Einschalten wert. Gestern gab es gleich zwei spannende Fußballthemen: Matthias Wolf hat einen Blick in den Jugendfußball geworfen und attestiert den Profivereinen, mit Kindern Handel zu betreiben: “Fußball-Ware Kind“. Marc Schlömer nahm sich den Menschenrechtsverletzungen in Katar an und blickt besonders auf den Fall Belounis, der hierzulande leider nur kleine Wellen schlägt: “Netter Gastgeber“.

7. Das Tool des Tages stammt von Slate.com: Über 100 Jahre Arbeitsmigration lassen sich hier nachverfolgen – und zwar im Fußball. Das Tool zeigt detailliert, aus welchem Land Spieler wohin gewechselt sind.

8. Neues aus dem Reich der Innenminister: Boris Pistorius, Innenminister in Niedersachen, spricht sich für neue Straftatbestände und härtere Strafen gegen gewalttätige Fans aus. Gregor Mayntz (RP-Online) hat mit ihm gesprochen. Boris Herrmann (Süddeutsche) beleuchtet den ewig währenden Konflikt zwischen Polizei und Fans. Passend dazu: Alex Raack (11Freunde) fragt den Kommentator Hansi Küpper, ob die deutsche Fankultur bedroht sei. Die Pyro-Debatte ist indes auch in England angekommen. David Ornstein (BBC) ist um die Sicherheit der Kinder besorgt.

9. Uli Hesse erzählt noch einmal die Geschichte, wie Borussia Dortmund zunächst tief fiel und dann wie ein Phoenix aus der Asche zurückkehrte. When Saturday Comes publiziert den passenden Ausschnitt aus der erneuerten Edition seines Buchs “Tor”.

10. Man kennt die Geschichten der Profis, die pleite gehen und am Ende im Dschungelcamp landen. Thomas Gravesen, früher u.a. HSV-Spieler, erging es gänzlich anders: Er hat nach seiner Karriere so richtig abgesahnt, berichtet Eurosport. Passend dazu: Andreas Bock (11Freunde) beantwortet die (zugegebenermaßen von niemanden gestellte) Frage, was Carlos Valderrama derzeit so macht.

11. Langsam, aber sicher verschwindet der Taifun auf den Philippinen aus unseren Nachrichten. Die Nachwirkungen bleiben. Florian Kinast (Welt Online) hat mit Michael Weiß gesprochen, dem Nationaltrainer der Philippinen. Er erzählt von emotionalen Wunden, die er so schnell nicht vergessen wird.

Meist geklickter Link gestern:

Gestern habt ihr ziemlich oft auf den Adventskalender von Spielverlagerung geklickt. Das freut mich.

Field Reporter

Wissen kann man sich auf vielerlei Arten aneignen. Manchmal bringt ein Computerspiel mehr als zehn Kinderfortbildungskurse. Man muss es nur sehen.

Das Zitat mag in einer Fußball-Presseschau etwas fachfremd wirken, der dazugehörige Text passt aber wunderbar: Karin Koller erklärt, warum Panini-Hefte und das Videospiel Fifa ihrem Sohn viel beigebracht haben.

Adventskalender

Auch heute öffnet sich wieder ein Türchen in unserem Adventskalender. Viel Spaß!

Mixed Zone

Montagsspiel: Arminia Bielefeld besiegt den FSV Frankfurt mit 2:1 (siehe u.a. Spiegel Online). + + + Interview: Oliver Fritsch (Zeit Online) befragt Rene Adler zu Maulwürfen und Facebook. + + + Adventskalender: Auf Twitter haben selbst Bayern-Fans diesen Beitrag gelobt: Martin Rafelt (Spielverlagerung) analysiert das Spiel von Kevin Großkreutz. + + + Verlängerung: David Alaba bleibt bis 2018. Zumindest auf dem Vertragspapier (siehe u.a. DerWesten). + + + Strafe: Real Madrid und FC Barcelona haben TV-Verträge geschlossen, die nicht dem spanischen Wettbewerbsrecht entsprechen. Nun müssen sie eine Strafe zahlen, sollte die nächsthöhere Instanz das Urteil nicht kippen (siehe u.a. FAZ). + + + Auflösung: Der FSV Frankfurt will den Vertrag mit dem umstrittenen Sponsor Saudia auflösen, berichtet die FAZ. + + + Zuschauerteilausschluss: Blödes Wort, blöde Strafe: Eintracht Frankfurt droht in der Europa League ein Zuschauerteilausschluss, berichtet der kicker. + + + Serie A: Napoli hält mit einem Sieg über Lazio den Anschluss an das Spitzenduo (siehe u.a. NZZ). + + + Japan: Die J-League boomt, weiß Felix Lill (taz).

Leave a Reply

Required fields are marked *.